Kurt Wilhelm

Beiträge zum Thema Kurt Wilhelm

Mit dabei beim Neubaumarkt ist alles von Obst und Gemüse, Fleisch, Brot und Gebäck, Fisch bis hin zu Käse, Wein und Bier.
3

Wegen Corona-Verordnung
Neubaumarkt startete mit einer Woche Verspätung

Corona macht den Kaufleuten am Neubau einen Strich durch die Rechnung: Der "Neubaumarkt" startete jetzt erst am Mittwoch, 26. Mai. WIEN/NEUBAU. Vorarlberger Schmankerl von „Anton macht Kes“, Wein aus unserer Stadt von Jutta Ambrositsch oder Wiener Kimchi von "Krut" aus dem Einmachglas: Die Standler für den Neubaumarkt sind schon seit Anfang Mai bereit – und jetzt geht es offiziell los. Allerdings mit einer Woche Verspätung: Statt wie geplant am Mittwoch, 19. Mai feierte der Markt erst am...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Kurt Wilhelm, Chef von "Wald & Wiese" und Obmann der IG Kaufleute am Neubau, will mehr Kunden in die Neubaugasse locken.
1 Aktion 3

Neubaugasse als Fußgängerzone
Unternehmer am Neubau wollen ihre Einkaufsstraße pushen

Weniger Liefer-Verkehr, eine echte Fußgängerzone ohne 13A am Samstag: So wollen die Unternehmer künftig noch mehr Kunden in das Grätzel bei der Neubaugasse locken. WIEN/NEUBAU. Endlich wieder offen: Die Unternehmer der Neubaugasse wollen nach dem Lockdown neu durchstarten – und ihre Einkaufsstraße dafür dementsprechend rüsten. Ansätze dafür gibt es mehrere: "Wir leiden sehr unter den Zulieferern – neulich haben wir 16 Zulieferer gleichzeitig gezählt, die Packerl an die Anrainer verteilen. Viel...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Bei der offiziellen Präsentation des Wochenmarkts: Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) mit Kurt Wilhelm, Chef der IG Kaufleute am Neubau, und Kassier Peter Herzog (v.r.).
1 Aktion 2

Neubaugasse
Standlerinnen und Standler für den Wochenmarkt sind fix

Von Saft bis Saibling: Wer beim Neubaumarkt in der Neubaugasse verkaufen darf, ist per Jurysitzung entschieden. Einzig die Markt-Genehmigung fehlt noch für den Start am 19. Mai. WIEN/NEUBAU. Das Dorf kommt in die Stadt: Am 19. Mai soll der Wochenmarkt in der Lindengasse/Neubaugasse erstmals stattfinden. Dann wird das Grätzel jeden Mittwoch von 11 bis 20 Uhr zum Marktgebiet. Geplant sind für den „Neubaumarkt“ insgesamt 25 Standln. Davon werden 18 fix vergeben, der Rest soll „alle zwei bis vier...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Michael Reishofer ist Chef der Unternehmer der Westbahnstraße. Dort fehlen derzeit die "Gustierer".
Aktion 2

Lokalaugenschein am Neubau
Hellblaues Auge für den Handel

Wie geht’s den Geschäftsstraßen seit der Öffnung des Handels? Die bz hat sich am Neubau umgehört. NEUBAU. "Wahrscheinlich darf man das eh gar nicht laut sagen: Aber wir sind mit einem hellblauen Auge davongekommen." Michael Reishofer, Obmann der Unternehmer der Westbahnstraße, äußert sich recht vorsichtig, wenn es um den Status quo geht. Damit ist er – soviel vorweg – nicht allein, wenn man sich im Bezirk nach dem Leben nach der Öffnung des Handels erkundigt. "Bei uns plätschert es so dahin....

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Die "Lange Tafel der Nachbarschaft" soll im April ein Comeback am Neubau feiern.
2

Vorschau 2021 des Einkaufsstraßenvereins
Viel Neues in der Neubaugasse

Von Rap bis Bauernmarkt: Es gibt viel Neues aus der Neubaugasse. Einkaufsstraßen-Chef Kurt Wilhelm hat's uns verraten. NEUBAU. 2021 wird ein spannendes Jahr für den Einkaufsstraßen-Verein, soviel kann man jetzt schon sagen. Wir wissen dank Obmann Kurt Wilhelm, was auf dem Plan steht. Update für den Flohmarkt:Fix ist ja bekanntlich aufgrund von Corona noch lange nix, aber geplant wären zwei Termine für die Stöberfans: im April und im Oktober, jeweils Freitag und Samstag. Neu ist, dass der...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Sonnentor-Chef Peter Herzog ist vom neuen Pflaster begeistert: "Es taucht die Neubaugasse in ganz neues Licht."
2 2

Begegnungszone am Neubau
Alles neu in der Neubaugasse

Anfang September ist es soweit: Die Neubaugasse Neu wird eröffnet. Das ist der Terminfahrplan: NEUBAU. Entstanden ist sie 1550 und ihren aktuellen Namen trägt sie seit 1862 – eine Begegnungszone samt "Kühler Meile" hat es in all den Jahrhunderten aber noch nicht gegeben. 470 Jahre, 36 Nebelstelen und 17 Millionen Euro Umbaukosten später ist es nun aber soweit und die "Neubaugasse Neu" wird mit einem Vier-Tages-Fest eröffnet: Den Anfang macht am Mittwoch, 2. September, um 15 Uhr die bewährte...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Kurt Wilhelm, Obmann der IG Kaufleute am Neubau und Geschäftsführer des "Wald und Wiese", erzählt über die aktuelle Situation der Händler im 7. Bezirk.
2

Corona
"Endlich dürfen wir wieder aufsperren"

Die Händler im 7. Bezirk dürfen ihre Geschäfte wieder öffnen. Die Shoppinglust hält sich aber noch in Grenzen. NEUBAU. Seit letzter Woche dürfen Geschäfte unter 400 Quadratmeter wieder aufsperren. Die bz hat sich einen Überblick zur aktuellen Lage in den Einkaufsstraßen am Neubau verschafft. Kurt Wilhelm, Obmann der IG Kaufleute am Neubau, beobachtete in den vergangenen Wochen, wie 97 Prozent der Geschäfte in der Neubaugasse geschlossen waren. "Endlich dürfen wir wieder öffnen. Die Kaufleute...

  • Wien
  • Neubau
  • Hannah Maier
"Gemeinsam im 7ten" ermöglicht kontaktlose Einkäufe bei Neubaus Unternehmen – so auch bei Kurt Wilhelm von "Wald & Wiese".

#neubaubringts
Mit "Gemeinsam im7ten" gelingt der Grätzel-Zusammenhalt

Der siebte Bezirk macht es möglich: Kontaktloses und vor allem lokales Einkaufen von der Couch aus. NEUBAU. In Zeiten des Coronavirus gilt die Devise, zu Hause zu bleiben und soziale Kontakte zu meiden. Die Initiative "Gemeinsam im 7ten" macht es jetzt möglich, regional und online einzukaufen. "’Gemeinsam im 7ten’ heißt für uns, auch in Zeiten der Krise aufeinander zu schauen", unterstreicht Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne). Die Grätzel-Plattform www.im7ten.com hat eine umfangreiche Liste...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
V.l.: Thomas Blimlinger, Ivo Antunic, Andreas Wimmer, Bernd Schlacher, Christian Weissinger, Michael Weinwurm, Kurt Wilhelm.
1 1 9

bz vor Ort: Runder Tisch zur Mariahilfer Straße

Mahü-Befürworter und -Gegner: Viele Streitpunkte, aber auch einige Annäherungen. MARIAHILF/NEUBAU. "Kein intelligenter Mensch kann gegen eine Fußgängerzone sein", sagt Andreas Wimmer, Anrainer in der Burggasse, der sich aber gegen die Mahü neu ausspricht. "Die Fußgängerzone hat uns einen täglichen Stau beschert, die Auswirkungen auf die Bewohner sind katastrophal", sagt Wimmer, der für ein Taxi-Nachtfahrverbot plädiert. "Es ist richtig, dass am Anfang mehr Verkehr war. Der Verkehr in der...

  • Wien
  • Neubau
  • Valerie Krb

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.