Manfred Weiss

Beiträge zum Thema Manfred Weiss

Wirtschaft
Manfred Weiss ist neuer Geschäftsführer der Lohberger Gruppe in Schalchen.

Schalchen: Neuer Geschäftsführer bei Lohberger

Manfred Weiss übernimmt Leitung der Lohberger Gruppe, Spezialist für Festbrennstoffherde und Gastronomieküchen aus Schalchen. SCHALCHEN. "Lohberger zählt zu den führenden Topanbietern der Heizbranche. Mein Ziel ist es, diese Position in den stark segmentierten Märkten des Unternehmens weiter zu festigen und auszubauen", erklärt Manfred Weiss, neuer Geschäftsführer der Lohberger Gruppe in Schalchen. Weiss folgte im Juni auf Manfred Huber, der nach elf Jahren auf eine neue Position innerhalb der...

  • 29.06.18
Sport
Josef Peer, Ludwig Dimböck und Manfred Weiss (vorne v.l.) bekamen das Sportehrenzeichen verliehen.

Ehrenabzeichen für drei verdiente Sportfunktionäre

Vom Eisenbahner-Sportverein Wels wurden drei langjährige Funktionäre von Sportreferent Vizebürgermeister Hermann Wimmer mit den Sportehrenzeichen ausgezeichnet. In Gold erhielt es der 64-jährige Josef Peer, der seit Gründung der Tennissektion 1976 aktiv ist und sich um die Instandhaltung der Sportanlage kümmert. Ebenfalls vergoldet wurde Ludwig Dimböck (78). Die bronzene Auszeichnung erhielt Manfred Weiss (56), Obmann der Stockschützen.

  • 18.09.13
Lokales
Bürgermeister Walter Steininger, Manfred Weiß, Johannes Hagen, Wolfgang Reitböck, Florian Mayr, Robert Schlager.

Neuer Kommandant bei der FF Diersbach

DIERSBACH. Anfang Februar lud die Freiwillige Feuerwehr Diersbach zur Versammlung ins Gasthaus Stiegenwirt. Dabei übergab der langjährige Kommandant Manfred Weiß nach 30-jähriger Tätigkeit sein Amt an Johannes Hagen, der ebenfalls bereits seit zehn Jahren bei der FF Diersbach tätig ist. Seine Stellvertretung übernimmt Wolfgang Reitböck, er ist seit seiner Jugend Mitglied. In ihren Ämtern bestätigt wurden Florian Mayr als Schriftführer sowie Robert Schlager als Kassier.

  • 19.02.13
Wirtschaft

Riser Herdproduktion weiter auf Erfolgskurs

STUMM (red). Mit einer Produktionssteigerung von mehr als 10 % gegenüber dem Vorjahr liegt die Riser Zillertal Herdtechnik GmbH bei der Produktion von Herden weiter voll auf Erfolgskurs. Mit Mai 2012 schließt das Unternehmen allerdings die werkseigene Emaillierungs-Anlage. Der Grund sind rückläufige Aufträge in der Lohnfertigung. Ein wirtschaftlicher Betrieb der energieintensiven Anlage ist nicht länger möglich. Betroffen sind 9 Mitarbeiter. Riser konzentriert sich nun voll auf die Produktion...

  • 08.05.12
Sport

Feuertaufe bestanden! Neu gegründete Inzinger Sportschützengilde zeigt sich treffsicher!

INZING/FLAURLING (dg). Erst vor Kurzem wurde die "Sektion Sportschießen" der Inzinger Schützenkompanie aus der Taufe gehoben. Ab nun ist diese Gilde offizielles Mitglied des Tiroler Sportschützenbundes und berechtigt an allen Wettkämpfen des Tiroler Sportschützenbundes teil zu nehmen. In der Vergangenheit mussten in Inzing beheimatete Schießsportbegeisterte ihr Können in benachbarten Gilden unter Beweiß stellen. Als erste sportliche Herausforderung der jungen Inzinger Schützen unter...

  • 28.04.12
Lokales

Multimedia-Präsentation von Manfred Weiß war ein voller Erfolg!

INZING (dg). Die von Manfred Weiß vorgetragene Multimedia-Präsentation "Faszination Peru! Vom Titikakasee bis zu den Eisriesen der Cordillera Blanca" fand in der Bevölkerung großen Anklang. Der Mehrzwecksaal der VS-Inzing war bis auf den letzten Platz gefüllt. Nun können sich die Nachwuchsringer des RSC - Inzing über eine stattliche Summe freuen, denn der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt zur Gänze der Nachwuchsförderung zu Gute. Manfred Weiß war fast 20 Jahre lang Schiedsrichter des...

  • 07.04.12
Lokales

Faszination Peru! Vom Titikakasee zu den Eisriesen der Cordillera Blanca

Der Ring-Sport-Club-Inzing zeigt im Mehrzwecksaal der VS-Inzing eine Multimedia-Präsentation von Manfred Weiß im 16:9 Format in HD Qualität und auf Großleinwand. Wann: Samstag 31. März 2012; Beginn: 20:00 Uhr. Eintritt: freiwillige Spenden; Diese faszinierende Perureise führte eine "Inzinger Bergler-Truppe" von der alten Inka-Hauptstadt Cusco über das Weltkulturerbe Machu Picchu bis zum 3800m hoch gelegenen Titikakasee an der Grenze zu Bolivien. Bestens akklimatisiert ging es...

  • 16.03.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.