Nationalrat

Beiträge zum Thema Nationalrat

Politik
Nun wieder offiziell Abgeordneter zum Nationalrat
3 Bilder

Heute in Wien
Peter Weidinger als Nationalrat angelobt

Villacher Peter Weidinger (ÖVP) wurde heute in Wien als Nationalrat angelobt.  VILLACH. Heute, dem 10. Jänner, war es – wieder – soweit. Der Villacher Peter Weidinger wurde erneut als Nationalrat angelobt und nimmt somit seine Arbeit als Abgeordneter zum Nationalrat auf. 2017 und 2020 Bereits Im Jahr 2017 zog Weidinger als Abgeordneter in den Nationalrat ein. Dank exakt 7.183 Vorzugsstimmen kann der Politiker seine Arbeit im Parlament nun fortsetzen. „Für mich gilt weiterhin das...

  • 10.01.20
Politik
Wieder-Nationalratsabgeordneter Peter Weidinger hält sich wegen einer Bürgermeister-Kandidatur bedeckt.

ÖVP Villach
Bürgermeister-Kandidat noch nicht festgelegt

2021 stehen Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen an. Ob Wieder-Nationalratsabgeordneter Peter Weidinger erneut Bürgermeister-Kandidat der ÖVP Villach wird, lässt er offen: „Wir haben mehrere geeignete Kandidaten.“ VILLACH. Am vergangenen Dienstag gelobte Bundespräsident Alexander Van der Bellen die neue Bundesregierung, eine Koalition aus ÖVP und Grünen, an. Wenn am morgigen Freitag, 10. Jänner, die Regierungserklärung von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Werner Kogler...

  • 09.01.20
Politik
NR Peter Weidinger gratuliert seiner Partei-Kollegin Stadträtin Katharina Spanring

Baby-News im Villacher Rathaus

VILLACH (aw). Im Dezember soll es so weit sein. Dann erwartet Stadträtin Katharina Spanring ihr erstes Kind. "Ich gratuliere Stadträtin Katharina Spanring herzlich zu ihrer Schwangerschaft und unterstütze sie als Parteiobmann dabei, dass sie ihr Amt weiter in altgewohnter Form ausüben wird und damit zeigt, wie man Beruf und Familie verbinden kann. Für die Zukunft wünsche ich ihr im Namen der gesamten Partei einen guten Verlauf der Schwangerschaft und viel Glück für ihre Familie. Nachdem es für...

  • 19.06.18
  •  2
Politik
Will in den Nationalrat: Villachs ÖVP-Chef Peter Weidinger

VP-Weidinger startet Vorzugsstimmen-Wahlkampf: "Ich will in den Nationalrat"

Heute wurde die Kärntner Landesliste für die Nationalratswahl am 15. Oktober präsentiert. Peter Weidinger befindet sich auf Platz 4. VILLACH. Peter Weidingers Projekt "Nationalratsmandat" – die WOCHE berichtete exklusiv (lesen Sie hier) – hat spätestens heute offiziell begonnen. Denn da wurde die Kärntner ÖVP-Landesliste für die Nationalratwahl am 15. Oktober präsentiert. Weidinger findet sich auf Platz 4. Letztlich ist das aber egal: Bei der ÖVP unter Sebastian Kurz werden die Mandate nach der...

  • 11.08.17
Politik

Zum ersten Mal im Leben im Parlament - was sage ich meinen Kindern?

Als relativ unpolitischer Mensch gelang es mir natürlich auch kaum, bei meinen Kindern dafür Interesse zu wecken. Ich habe mich auch zugegebenermaßen nicht besonders darum bemüht. Umso überraschter hörte ich, dass angesichts der bevorstehenden Wahlen zwei meiner in Wien studierenden Töchter die Gelegenheit beim Schopf nahmen und die letzten Mittwoch stattgefundene Sondersitzung des Nationalrates besuchten. Sie wollten sich ein Bild unserer Volksvertreter machen. Um es vorwegzunehmen. Das...

  • 29.09.13
PolitikBezahlte Anzeige

SPÖ-Kärnten: Systemänderung ist nur mit Demokratiereform möglich

Prammer, Kaiser: Abschaffung des Proporzes und ein neues, transparentes Rechnungshofgesetz in Anlehnung an den Bund sind unabdingbar. Sind Bundessanktionen für das Fernbleiben von Mandataren bei Nationalratssitzungen auch in Kärnten bei Landtagssitzungen möglich? „Das Aushebeln der Demokratie mit dem bereits sechsten Auszug der FPK aus der Sonderlandtagssitzung in der Nacht von gestern auf heute zeigt einmal mehr, wie wichtig eine Reform der Verfassung des Landes ist. Nichtsdestotrotz...

  • 12.09.12
Politik
Nationalratspräsidentin Barbara Prammer mit Chefredakteurin Strobl: „Nebeneinkünfte sollen nun offengelegt werden.“

„Transparenzpaket ist ein Gebot der Stunde“

Für Nationalratspräsidentin Prammer ist das Transparenzpaket ein Schritt in die richtige Richtung. Die Regierung hat sich mit dem Parteienfinanzierungs- und Parteienförderungsgesetz auf das Transparenzgesetz geeinigt. Zufrieden? PRAMMER: Wir sind angetreten, um Intransparenz und mögliche Korruption zu beseitigen. Darum ist es ursprünglich gegangen. Die Vereinheitlichung der Parteienförderung ist in letzter Minute zustande gekommen. Ich will gar nicht Bund und Länder bewerten, sondern mich...

  • 23.05.12
  •  1
Politik
Vor zehn Jahren wurde Georg Wurmitzer zum ÖVP- Obmann

,Käse in einem Sandwich‘

Vor zehn Jahren wurde Georg Wurmitzer zum Chef der ÖVP. Heute rechnet er mit den Ereignissen damals ab. Der Albecker Georg Wurmitzer (67) widmete sich „lebenslang“ der Politik. Er war 26 Jahre Bürgermeister, außerdem im Landtag, Nationalrat, in der Landesregierung. Am 14. Oktober 2000 wurde er zum ÖVP-Obmann gewählt (2004 folgte ihm Josef Martinz). Zehn Jahre danach spricht er über Konflikte von damals und Probleme von heute. WOCHE: Ihrer Obmannschaft ist ein Konflikt vorausgegangen. Wie...

  • 12.10.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.