Natur im Garten

Beiträge zum Thema Natur im Garten

12

Hohe Pflanzen als Einladung
Gottesanbeterin im Naturgarten

In unserem Garten dürfen an bestimmten Stellen Gräser und andere Pflanzen in ihrer vollen Größe wachsen. Die Absicht dahinter ist, dass sich Insekten hier wohlfühlen. Zu den Pflanzen, die uns dabei im wahrsten Sinne des Wortes über den Kopf wachsen gehören auch die wilde Möhre und der Baumspinat. Schon am 18.8. haben wir bei den wilden Möhren eine Gottesanbeterin entdeckt und heute auch im Baumspinat. Das heutige Exemplar ist "riesig" und für eine Gottesanbeterin ziemlich "fett". In Gratkorn...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
25

"Gruseliges" um Mitternacht
Schnegel-Sex auf der Terassentür

Da braucht es keinen gruseligen Monsterfilm um Mitternacht mehr. Ein Blick auf die Terassentür reicht. Auch dort gibt es Aliens zu entdecken. Allerdings sollte man den Schnegeln im Garten auch ein Chance geben. Über Schnegel ist vielen zu wenig bekannt, dass sie die Nützlinge unter den Schnecken sind. Tigerschnegel fressen die Nacktschnecken, die vielen im Garten eine Plage sind. Als meine Frau Brigitte um Mitternacht auf der Scheibe unsere Terassentür zwei Schnecken entdeckt, wobei die eine...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
2 2

Nützlinge im Naturgarten
Tigerschnegel - Nest im Kirschbaum

Tigerschnegel fressen andere Nacktschnecken und deren Gelege und sind daher ganz wichtige Nützlinge im Garten insbesondere um die Anzahl der roten Nacktschnecken ein zudämmen. Man kann die nützlichen Schnegel von anderen Nacktschnecken leicht unterscheiden, da sie gegen das hinter Ende hin in der Mitte einen Kamm haben. Leider macht Schneckengift hier keine Unterschied und man wird Tigerschnegel im eigenen Garten wohl nur haben, wenn man darauf verzichtet. Die Tigerschnegel sind fast...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
2

Seltener Falter - Einwanderer aus dem Süden
Grüne Brombeer Bandeule

Was macht den der hier? Vielleicht hat den Schmetterling schon wer in Italien, Griechenland oder Kroatien oder den Kanarischen Inseln gesehen. Aber in Gratkorn: Die Grüne Brombeer Bandeule, heißt wissenschaftlich Ophiusa tirhaca, ein vorwiegend subtropischer Falter aus der Gruppe der Eulenfalter. Er fällt aufgrund seiner relativen Größe (6 cm) und seiner hellen Färbung auf. Ein weiterer Beweis für den Klimawandel? In unserem Garten fühlen sich anscheinend nicht nur seltene einheimische Arten...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
1 5

Bedeutung von Gräser unter Brombeeren
Brauner Waldvogel im Naturgarten

Der Schmetterling Brauner Waldvogel (auch Schornsteinfeger, Aphantopus hyperantus) tritt oft zusammen und zeitgleich mit dem Großen Ochsenauge auf. Die Raupen beider Schmetterlingen fressen an Gräsern. In unserem Naturgarten dürfen Gräser wachsen und blühen. Was beim Braunen Waldvogel anders ist, ist dass Gräser bevorzugt werden, die unter Brombeeren wachsen.  Die Brombeeren wachsen bei uns entlang des Baches und auch dort lassen wir Gras groß werden und blühen. Wie beim Großen Ochsenauge,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
3 5

Bedeutung von Gräsern im Naturgarten
Paarung Großes Ochsenauge

Noch nie haben mich beim Ernten der Ribiseln, so viele Ochsenaugen (Großes Ochsenauge Maniola Jurtina) abgelenkt. Es ist ein Freude, dass sich so viele dieser Schmetterlinge, aber auch andere Arten wie Waldbrettspiel (Pararge aegeria) und Schornsteinfeger (Aphantopus hyperantus) im Gras zwischen unseren Obstbäumen und Sträuchern tummeln. Daher ist es auch nicht verwunderlich, hin und wieder eine Paarung zu sehen, wie auf diesem Bild. Beim Großen Ochsenauge unterscheiden sich Männchen und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
Der Hinterleib wird bis knapp vor das Blatt gebogen und zu den anderen dazugeklebt.
1 1 6

Pflanzen mit Raupen teilen?
Kohlweißling bei Eiablage

Der Große Kohlweißling ist als Schmetterling nicht nur beliebt. Er legt seine Eier bevorzugt auf Pflanzen ab, die zur Gruppe der Kreuzblütler gehören. Leider gehören dazu etliche Gemüsepflanzen vor allem Kohlpflanzen, wie hier der Kohlrabi. Nach der Eiablage wurde das Blatt mit den Eiern zum Palmenkohl getragen. Hoffentlich schmeckt der den Raupen auch. Dort mögen sie den Vögeln im Garten als Nahrung dienen und die eine oder andere könnte auch durchkommen und zu einem Schmetterling...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
2 3 3

Naturraum eigener Garten
Pappelschwärmer am Felberbach

Naturnahe Gärten entlang eines Baches bieten weitere Möglichkeiten der Artenvielfalt. Bäume, Sträucher oder Schopfweiden, Dirndlkirsche, Hasel, Brombeeren und einjährige Pflanzen wie Mädesüß., Dort gibt es immer wieder überraschendes zu entdecken: Moschusbockkäfer, Blaue Prachtlibellen, Wasserläufer, Eintagsfliegen oder so wie am 26.4. den "riesigen" Nachtfalter Pappelschwärmer. Dieser Falter braucht Pappeln oder Weiden. In dem Fall sind es wohl die Schopfweiden.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
7 5 12

Bioindikator für natürliche Gärten
Segelfalter im Zwetschkenbaum

Er zählt zu den größten und schönsten unser heimischen Falter und lässt viele Leute bei seinem Erscheinen innehalten und staunen: Der Segelfalter (aus der Schmetterlingsgruppe Ritterfalter). Besonders auffällig sind seine langen Hinterflügelfortsätze. Er ist ein empfindlicher Bioindikator und daher in der Steiermark als stark gefährdet eingestuft. Um so größer die Freude, wenn er auf einem Zwetschkenbaum im eigenen Garten landet und lange bleibt. Die Zwetschke und die Marille sind auch...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
3

WINTERVOGELBEOBACHTUNG & WILDPFLANZENKUNDE
VORTRAGSTÄTIGKEIT IN HAUSMANNSTÄTTEN

Die Natur um Schloss Pfeilerhof zählt aufgrund ihrer Diversität an Sträuchern sowie Bäumen zu den schönsten Landschaftsteilen in Hausmannstätten. Wir erwanderten am 18. Jänner 2020 gemeinsam diesen schönen Naturraum und gaben viele interessante Einblicke in das Leben der Vogelwelt. Wir vernahmen das Trommeln der Spechte, das Trillern der Zaunkönige sowie den Gesang der Meisen in der winterlichen Zeit. Es wurde auf das Verhalten, auf das Aussehen sowie auch auf die Lebensweise aller Vogelarten...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Mag. (- MSc.) Simin Payandeh
1 21

NATUR IM GARTEN

EINE SCHÖNE SEEROSE SETZT DEM TEICH  EINE KRONE AUF. WESPENNEST AUF EINEN FICHTENBAUM.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • August Kaefer
Eva Maria und Helmut Theiler mit der „Natur im Garten“-Plakette sowie Stefan Kohlhauser von der Ökoregion Kaindorf (rechts).

Natur im Garten-Plakette für Liebocherin

In Lieboch wurde Vzbgm. Eva Maria Theiler die „Natur im Garten“-Plakette überreicht. Diese Auszeichnung erhalten Hobbygärtner für die ökologische Bewirtschaftung der Wohlfühloase vor der eigenen Haustür. Unter die Kriterien für naturnahes Gärtnern fällt der Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger und Torf. Im Garten sollten sich Wildsträucher, Blumen, Gemüse und Kräuter befinden sowie Nützlingsunterkünfte. Überreicht wurde die Auszeichnung von Stefan Kohlhauser im Zuge einer...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.