Ottensheim

Beiträge zum Thema Ottensheim

Anzeige
1 49

Ferienprogramm mit Mehrwert
Spielend Englisch lernen

Die Welt wächst immer mehr zusammen und die Weltsprache Nr. 1 – Englisch – wird für unsere Kinder mehr und mehr zur Notwendigkeit. OÖ. Hello English! - The English Teaching Academy (TET) ist eine österreichische gemeinnützige Bildungsinitiative mit verschiedenen Standorten, die Englisch als Unterrichtssprache in Schulen fördert. Die TET Academy bringt ein ganzheitlich englisches und interdisziplinäres Lernumfeld in die Klassenzimmer und ermöglicht so kulturellen Austausch. In diesem Umfeld wird...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Aschach im Juni 2013.
2

Landesrat Podgorschek lässt Forderungen von Hochwassergemeinden abblitzen

Bürgermeister der betroffenen Gemeinden wollten Alternativen zu den Hochwasserschutzplänen des Landes OÖ, Landesrat Elmar Podgorschek nimmt nun Stellung dazu. BEZIRK (fui). In einer gemeinsamen Stellungnahme forderten die Hochwasserschutzgemeinden des Eferdinger Beckens im November eine Alternative zur "Schutzzone Überflutungsgebiet". Die Bürgermeister der Gemeinden Alkoven, Aschach, Pupping, Hartkirchen, Fraham, Goldwörth, Ottensheim, Walding, Feldkirchen, und Wilhering richteten ihre...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Uibner
Anzeige
Holz passt sich jeder Idee an. Es ist günstig, leicht zu transportieren und ein internationales Material, über das man in Südafrika genauso sprechen kann wie in Russland oder China. Der Holztrend nimmt momentan massiv zu.
2

Leidenschaft zum Holz verbindet

Das Holzindustrieunternehmen Seca bietet nun sein gesamtes Sortiment im neuen Onlineshop an. OTTENSHEIM. Der neue Seca Onlineshop hat seine virtuellen Pforten nun 24 Stunden lang für seine Kunden geöffnet. Vom Profilholz und Holzböden über Holz im Garten bis zum passenden Pflegemittel, Zubehör und Werkzeug kann jetzt alles bequem von zu Hause aus organisiert werden. Der Onlineshop ist die Antwort auf den Wunsch der Kunden nach Bestellen auf der Wohnzimmercouch nur mit ein paar Klicks. Vorteile...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Freier Übergang auch im Winter gefordert

WILHERING (nikl). In den Wintermonaten vom 1. November bis zum 31. März ist der Übergang beim Kraftwerk Wilhering nach Ottensheim gesperrt. Leider zum Ärger vieler Freizeitsportler, Spaziergänger aber auch vereinzelt auch für Pendler, die den Kraftswerksübergang auch in den Wintermonaten nützen wollen. Die ÖVP-Wilhering sieht hier einen schnellen Handlungsbedarf. Gemeindeparteiobmann Wolfgang Stanek und Vizebürgermeisterin Renate Kapl fordern die Gemeinde Wilhering auf, eine privatrechtliche...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair

Rad-Sternfahrt zu den Kraftwerken

LUFTENBERG/OTTENSHEIM (reis). Die Bürgerinitiative „Ganzjährige Öffnung Donaukraftwerksbrücken“ organisiert mit der Radlobby Oberösterreich Rad-Sternfahrten zu den Kraftwerken Abwinden/Asten und Ottensheim/Wilhering. Radlergruppen aus den umliegenden Gemeinden werden dazu erwartet. Ziel ist das Kraftwerksbrückentor, wo auf das gemeinsame Anliegen der Verbesserung der Radinfrastruktur im Linzer Umland aufmerksam zu machen. Dazu gehört auch die Forderung, dass die Radfahrer beide Kraftwerke das...

  • Enns
  • Gernot Fohler
8

Schafwolldünger soll Garten erobern

KIRCHSCHLAG. Die meisten Merinoschafe in Günter Kaisers Zuchtbetrieb in Kirchschlag-Wildberg wurden schon vor 14 Tagen von einem professionellen Schafscherer von ihrem Fell befreit . Schafhaltung für die Fleisch- und Milchproduktion boomt derzeit in Österreich – nur die Schafwolle findet zunehmend weniger Abnehmer in der Textilindustrie. Otto Bauer, der Manager der "natürlich für uns"-Biomarke der Pfeiffer Handelsgruppe, erklärt: "Vor allem die Wolle schwarzer Schafe ist nahezu unverkäuflich."...

  • Linz-Land
  • Gernot Fohler
Erich Haas (SP), Bürgermeister von Walding, bezeichnet den Beirat als "zahnlos".
2

"Der Hochwasser-Beirat ist zahnlos"

Ortschefs fordern die Aufnahme in die "Task Force Hochwasser 2013" BEZIRK (reis, fog). „Klarstellungen“ verlangen Bürgermeister aus dem Eferdinger Becken von der Landespolitik. „Das Eferdinger Becken lässt sich mit dem Machland nicht vergleichen, die Menschen wollen überwiegend dableiben“, so Ortschef Franz Allerstofer (SP). Die Möglichkeit, dass noch mehr als 154 Objekte im Absiedelungsgebiet liegen, könne nach Vorliegen des „generellen Hochwasserschutzprojektes“, das Mitte 2016 vorgestellt...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler
Im Linzer Landhaus: Franz Schauflinger (l.) und Dieter Pröll.

Hochwassergebiet-Absiedler im Landhaus vorgestellt

Landeshauptmann Josef Pühringer und Landesrat Rudolf Anschober sprachen sich wiederholt für Umsiedelungen aus, weil sie der einzig sichere Hochwasserschutz seien. LINZ/GOLDWÖRTH (fog). 154 Liegenschaften im Eferdinger Becken befinden sich in der sogenannten Absiedelungszone. Bis jetzt entschieden sich nur 29 Eigentümer für die Absiedelung. Bis Ende 2015 haben die Leute Zeit sich festzulegen. Unter den Fixabsiedlern, die im Landhaus vorgestellt wurden, sind Dieter Pröll und Franz Schauflinger...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler

Österreichs größte Fischwanderhilfe entsteht am Kraftwerk Ottensheim-Wilhering

Der Verbund, Betreiber der fünf Donaukraftwerke in Oberösterreich, startet im Frühjahr 2015 mit dem Bau der 14,2 km langen Fischwanderhilfe am rechten Donauufer. OTTENSHEIM/WILHERING/ALKOVEN. Das naturnahe Gerinne beginnt in Brandstatt/Pupping, nutzt das Aschach-Innbach-Gerinne und mündet unterhalb des Kraftwerks Ottensheim-Wilhering bei Fall wieder in die Donau. In Vorbereitung des Baustarts finden im Winter bereits erste Rodungsarbeiten in der Au statt. Im Herbst 2016 soll laut Verbund die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler

Anschober: "Wir sind beim Hochwasserschutz schnell unterwegs"

Laut Landesregierung stimmt der Kurs beim Hochwasserschutz LINZ (fog). Die oö. Landesregierung nahm Stellung zur aktuellen Entwicklung beim Hochwasserschutz im Eferdinger Becken. Vergleiche mit dem Machland wurden gezogen, wo die Planungsarbeiten 15 Jahre lang dauerten. Die angesetzten 2,5 Jahre für das Eferdinger Becken seien "ein sehr ambitionierter Zeitplan", wie Landesrat Rudi Anschober (Grüne), Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer (SPÖ), Landesrat Michael Strugl (ÖVP) und...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler
Der Waldinger SP-Obmann Helmut Mitter (l.) und Ortschef Erich Haas fordern das Land auf zu handeln.

Hochwasser: Haas wird ungeduldig

Waldings Bürgermeister Erich Haas (SP) kritisiert vor allem die Vorgehensweise bei den Schätzungsgutachten. WALDING (fog). Ortschef Erich Haas und die SP in Walding unter ihrem Vorsitzenden Helmut Mitter wollen bei der Hochwasser-Thematik Resultate sehen: "Die Gemeinde hat ihre Hausaufgaben längst erfüllt, dennoch kommen wir nicht weiter. Wir haben die entsprechenden Widmungsbeschlüsse eingeleitet, Ersatzgründe gesucht und Szenarien für die Betroffenen erarbeitet. Aber dennoch stehen die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler

VCÖ-Mobilitätspreis OÖ wird zum zehnten Mal vergeben

Bis 30. Juni 2014 können Einzelpersonen oder Gruppen Projekte einreichen, welche von einer Jury bewertet werden. Der heurige Wettbewerb hat den Schwerpunkt "Klimafreundlich untwegs in OÖ – zur Arbeit, zum Einkauf oder im Tourismus". LINZ. Beim 10. VCÖ-Mobilitätspreis Oberösterreich, der in Kooperation mit Landesrat Rudi Anschober und dem ÖBB-Postbus durchgeführt wird, sind vorbildliche Projekte für eine klimafreundliche Mobilität gesucht. Die Oberösterreicher sind vielfältig mobil, stellt der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler

"Hochwassergesetz" wurde aufgeweicht

BEZIRK (fog). Rund 30 Schätzgutachten im gesamten Eferdinger Becken wurden bereits erstellt. Bis Ende Mai werden alle Gutachten für jene 130 Eigentümer, die einer Schätzung zugestimmt haben, verwirklicht werden. Die Gemeinderäte von Walding und Goldwörth haben vor Kurzem die Grundsatzbeschlüsse auf Festlegung einer "Schutzzone Überflutungsgebiet" gefasst. Ein strittiger Punkt wurde vom Hochwasser-Beirat aufgeweicht. Denn nach dem Wasserbautenförderungsgesetz hätten die Hochwasseropfer erst etwa...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler
Anzeige
39

Ein fabelhafter Startschuss für „guglwald bewegt“ in der PlusCity

Das Wellnesshotel Guglwald im Mühlviertel startet heuer zum zweiten Mal im Rahmen der Laufinitiative „guglwald bewegt“ beim Linz-Marathon. Das Ziel von 600 Teilnehmern wurde dabei weit übertroffen: Über 800 Starter zählt die größte Laufgruppe beim oberösterreichischen Laufevent des Jahres. Der offizielle KickOff-Event dazu fand vergangenen Samstag in der Linzer PlusCity statt. PASCHING. „Wir wollten unser tolles Ergebnis vom Vorjahr toppen - 600 Starter waren unser erklärtes Ziel“, so Hotel...

  • Linz-Land
  • Gernot Fohler
3

Bau der Radbrücke bei Feldkirchner Badeseen

Im Juni ist der Donauradweg mit Erholungsgebiet Weidet verbunden. FELDKIRCHEN (reis). Ein wildromantischer Steg aus vier Pfosten knapp über dem Wasserspiegel bildet die Verbindung über den Nebenfluter zwischen Donauradweg und den Badeseen in Weidet in der Gemeinde Feldkirchen. Dieses jahrzehntelange Provisorium wird durch eine Radwegbrücke ersetzt. Der Tourismus forderte diesen Übergang schon lange. Nach dem Hochwasser im Juni 2013 ging es aber mit den Zusagen des Landes Oberösterreich zur...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler

Beim Hochwasser 2013 floss mehr Wasser als 1954 durch

BEZIRK. Landesrat Rudolf Anschober legte die abschließenden Berechnungen über das Ausmaß der Hochwasserkatastrophe 2013 vor. Mit 9400 Kubikmeter pro Sekunde lag der Durchfluss an der Donau im Jahr 2013 um 600 Kubikmetern pro Sekunde über dem Durchfluss des Jahres 1954. Allerdings waren die 54er-Wasserstände höher. Westlich von Linz war die 13er-Flut ein 300-jähriges Hochwasser "vergleichbar mit den historischen Extremkatastrophen 1954 und 1899", so Anschober. Östlich von Linz hätte...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler
Hochwasser in Walding im Juni 2013

"Die Hochwasserwelle an der Donau war langsamer als angenommen"

Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie der TU Wien in seinem Endbericht zur Überprüfung der Hochwasserprognose des Landes OÖ. Wasser-Landesrat Rudolf Anschober beauftragte die Evaluierung. LINZ. Die Vorhersagen des Hydrographischen Dienstes bei der Hochwasserkatastrophe im Juni 2013 waren laut Uni-Professor Günter Blöschl von der Technischen Universität Wien zum Teil sehr präzise, aber andererseits wurde der Hochwasserscheitel falsch eingeschätzt. Der...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler

Hochwasser: Letzte Verhandlung mit Bures

Absiedler erhalten 80 Prozent der Förderung gleich nach Unterschrift BEZIRK (fog). In Wien fand die letzte Verhandlungsrunde zwischen Bundesministerin Doris Bures (SP) und Vertretern des Landes OÖ zum Thema Absiedelung im Rahmen des Wasserbauten-Förderungsgesetzes statt. Landeshauptmann Josef Pühringer (VP), Landesrat Reinhold Entholzer (SP), Landesrat Rudolf Anschober (Grüne) und Nationalratsabgeordneter Roman Haider (FP) saßen mit der Ministerin an einem Tisch. "Es ist deutlich mehr gelungen,...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler
Ottensheim-Goalie Schestak (l.) und LASK-Stürmer Templ trafen sich sechs Monate nach dem Horror-Crash wieder.
1 3

Schestak nach LASK-Benefizspiel wieder zurück am Rasen

Ottensheim-Goalie Schestak ist nach seiner Kopfverletzung im Spiel gegen den LASK zurück im Tor. Die Rundschau traf sich mit den beiden Kickern ein halbes Jahr nach dem Horror-Crash. OTTENSHEIM/LINZ (rbe). Nach sechs Monaten Fußball-Pause stieg Philipp Schestak nun wieder ins Training beim Bezirksligisten Ottensheim ein. "Ich habe den Unfall gut verarbeitet und stehe nun endlich wieder auf dem Rasen", so der Tormann. Die letzten sechs Monate waren für den Goalie nicht einfach, stand doch das...

  • Urfahr-Umgebung
  • Benjamin Reischl
8

Schlamm wird wieder in die Donau gekippt

Als "Skandal" bezeichnet der Waldinger Bürgermeister Josef Eidenberger die Zustimmung des Lebensministeriums Schlamm im Sinne des Kraftwerksbetreibers Verbund in die Donau zurückzuschütten. Der Verbund hat bis 2017 Zeit, 1.200.000 Kubikmeter Sedimente auszubaggern. Eidenberger: "Es ist ein starkes Stück, wenn der oberste Wasserrechtsverantwortliche seine Genehmigung damit verniedlicht, dass damit nur 17 cm Wasserspiegelerhöhung verbunden seien."

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gernot Fohler

Fähre in Ottensheim ab Freitag in Betrieb

OTTENSHEIM. Die Überfuhr zwischen Ottensheim und Wilhering ist nach dem Hochwasser ab Freitag, 7. Juni, um 6.30 Uhr wieder in Betrieb. Die Reparaturarbeiten an der Brücke sind bereits abgeschlossen.

  • Linz-Land
  • Gernot Fohler

Arabischer Frühling in Ottensheim und eine digitale Schatzsuche

OTTENSHEIM. Im Rahmen der 15-Jahr-Feier der Bürgerliste "pro O." in Ottensheim finden nun wieder zwei Veranstaltungen statt. Am Donnerstag, 11. Oktober, um 19 Uhr wird Markus Luger im Gemeindesaal "Web 2.0 & Co" präsentieren. Dabei geht es um Bürgerbeteiligung und den Beitrag der neuen Medien zur Basisdemokratie. Im Anschluss wird der bekannte ORF-Korrespondent Karim El-Gawhary über den Arabischen Frühling referieren. Die Moderation übernimmt Ferry Öllinger. Am Samstag, 13. Oktober geht eine...

  • Linz-Land
  • Gernot Fohler
Abtransport der Fähre in Ottensheim

Fähre bleibt bis Montag in der Werft

Voraussichtlich bis Montag, 27 Februar wird die Donaufähre zwischen Ottensheim und Wilhering in der Linzer Schiffswerft saniert. Der erste Einsatz auf der Donau, wird laut Geschäftsführer Florian Hagenauer, "vorraussichtlich Dienstag, 28. Februar, früh". Der Grund sind Reparaturarbeiten des Steuerruders und Sanierungs- und Reinigungsarbeiten des Schiffsrumpfs. Für die rund 120 Ottensheimer Schüler im Stift Wilhering wird ein Ersatz-Bustransport organisiert.

  • Linz-Land
  • Gernot Fohler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.