Pecherpfad

Beiträge zum Thema Pecherpfad

Der Buntspecht nähert sich zögernd.

Trotz Winterruhe der Pechbäume ist am Pecherpfad Hölles auch jetzt viel für Naturliebhaber los.

Während bei der von BirdLife Österreich durchgeführten 11. bundesweiten Vogelzählaktion(1. Jänner-Wochenende) die Gesamtzahl der Kleinvögel zurückging, ist am Pecherpfad Hölles durch das vor sieben Jahren begonnene Vogelschutzprojekt ein weiterer Anstieg auf die vierfache Zahl seit Beginn zu verzeichnen. MATZENDORF-HÖLLES. Vor zwei Jahren hatte sich durch gezieltes Anbringen und Befüllen von Futterhäuschen von Dezember bis März, der Bestand bereits verdreifacht. „Das freut uns besonders, da...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Bgm. Franz Schneider, der Hölleser Pecher Gerhold Wöhrer und GfGR Ing. Herbert Postl, der aus Matzendorf selbst aus einer Pecherfamilie stammt.

Saisonende am Pecherpfad

MATZENDORF-HÖLLES. Am Nationalfeiertag wird am Pecherpfad Hölles traditionell zum Saisonende der Pecherhahn, das ist der alte Brauch, um für eine gute Harzsaison zu danken, ab 11 Uhr gefeiert. Nach einem Totengedenken für die rund 10.000 Pecher bei der Pecherkapelle, die in den vergangenen 300 Jahren mit dem schweren Handwerk der Pecherei (= der Harzgewinnung von Schwarzföhrenstämmen) ihre Familien in der gesamten Thermenregion ernährt haben, folgt der Jahresrückblick mit den zahlreichen...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Haben heuer als Partnerprojekt der NÖ Landesausstellung besonders viel zu tun: Die Pecherpfad-Initiatorengruppe des Verschönerungsvereines Hölles mit Projektleiter Ernst Schagl, vl.nr.: Jungpecher Lukas, Pecher Gerhold Wöhrer und Mitgründer Gerhard Schagl.

Pecherpfad mit neuen Workshops

MATZENDORF-HÖLLES. Nach den vielen Aktivitäten in der ersten Saisonhälfte, die mit der Teilnahme am Regionsfest mit einem Info-Stand anl. der NÖ. landesausstellungseröffnung Ende März und der Zurverfügungstellung von Pecherexponaten wie Pechbpittel, Dexel, Pechhäferl uam für die Schau in den Kasematten begann, und sich mit zahlreichen Schauvorführungen für Reisegruppen bis Mitte Juli fortsetzte, macht der Pecherpfad Hölles nun eine kurze Sommerpause. Viele Highlights Höhepunkte waren...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Begeisterte Besucher mit Kräuterpfarrer Benedikt.

Großer Andrang bei Kräuterpfarrer Benedikt

MATZENDORF-HÖLLES. Großer Andrang herrschte am Sonntag nachmittags bei der Kräuterführung von einem der wohl bekanntesten Kräuterkenner des Landes, Kräuterpfarrer Kons.Rat Benedikat Felsinger am Unesco-Kulturerbeprojekt anl. des 4. NÖ Museumsfrühlings beim Pecherpfad Hölles. Er beeindruckte die Naturinteressierten nicht nur mit seinen fachkundigen Erklärungen über die vielen Wildkräuter, die sich unsere Vorfahren jharunhdertelang zunutze machten und auch die Heilkraft des Waldes mit...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Kräuterpfarrer Benedikt kommt zum Pecherpfad.
 1   2

Attraktionen zum Museumsfrühling

WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Das gilt nicht nur beim Urlaub sondern auch bei der Kultur. Oder wann waren Sie das letzte Mal im Heimatmuseum vor Ihrer Haustür? An diesem Wochenende findet der Museumsfrühling Niederösterreich statt und auch zahlreiche Sammlungen und Museen im Bezirk Wiener Neustadt sind mit dabei. So etwa die Zinnfigurenwelt in Katzelsdorf. Viele kennen Zinnfiguren, doch nur wenigen ist die Darstellung einzelner Szenen in...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Rüsten für die NÖ Landesschau: Projektleiter Ernst Schagl vl.nr., Jungpecher Lukas, der letzte echte Pecher Österreichs, Gerhold Wöhrer und Mitgründer Gerhard Schagl.

Pecher mit Attraktionen zur Landesausstellung

MATZENDORF-HÖLLES (Red). Nach dem Beitritt der Gemeinde Matzendorf-Hölles im November 2018 zu einer der vier Achsen der NÖ. Landesausstellung 2019, der ARGE Wiener Neustädter Kanal, rüstet das touristische Aushängeschild der 2000-Einwohner-Gemeinde mit zahlreichen Attraktionen für die Landesschau. Neben der Widmung des NÖ. Landesausstellungs-Pechbaumes an Bgm.  Schneeberger wird im Mai auch Österreichs bekanntester Kräuterpfarrer Benedikt am Pecherpfad zu Gast sein. Pecher in den...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Das Team filmte die einzigarte Fauna und Flora des Föhrenwaldes.

"Universum"-Dreh am Pecherpfad Hölles

"Die Sonnenberge Niederösterreichs" läuft im Juni 19 Hölles. Seit den 22 Jahren des Bestehens des Immateriellen Unesco-Kulturerbeprojektes, dem Pecherpfad Hölles (Gemeinde Matzendorf-Hölles), waren wegen des alten Handwerks der Harzgewinnung, Pecherei genannt, schon unzählige in- und ausländische Print- und Fernsehmedien zu Gast. Erst kürzlich war in einem großen deutschen Fernsehsender in der Dokumentation „Wienerwald, da will ich hin!“ Pecher Gerhold Wöhrer, der einer der letzten seiner Zunft...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Älteste Mutter des NÖ. Museumsfrühlings mit 99 Jahren: Katharina Wöhrer mit ihrer Tochter Emma und Vzbgm. Leopold Schagl (Gemeinde Matzendorf-Hölles)

Muttertag am Pecherpfad Hölles

Älteste Mutter wurde geehrt Hölles (Red). Bereits zum 3. Mal war das Unesco-Kulturerbeprojekt, der Pecherpfad Hölles, beim NÖ. Museumsfrühling, wo weitere 3 museale Einrichtungen aus unserem Bezirk teilnahmen, dabei. 2016 kamen zum Waldrand der Steinfeldgemeinde 430 Gäste, im Vorjahr eröffnete die designierte Landehauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner stv. Für 125 Museen und Schaupfade im ganzen Land den 2. NÖ. Museumsfrühling am Pecherpfad. Heuer gab es am Muttertag für Interessierte des alten...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Pecherpfad-Gründer Gerhard und dahinter Ernst SChagl, daneben Jungpecher Lukas und Pecher Gerhold Wöhrer.

Pecherprojekt Hölles feiert 20 Jahr-Jubiläum

MATZENDORF-HÖLLES. Die letzte Naturharzgewinnung von Schwarzföhren in Europa, Pecherei genannt feiert mit ihrem Vorzeigeprojekt, dem Pecherpfad Hölles, Gemeinde Matzendorf-Hölles, heuer mit mehreren Aktionstagen sein 20-jähriges Bestandsjubiläum. Auftakt ist mit einer – wie seit 20 Jahren immer kostenlosen – Saisoneröffnungsführung am Donnerstag, 5.5., um 14.30 Uhr (Christi Himmelfahrt). Dabei werden die Besucher über die Geschichte der Harzverwendung umfangreich informiert, dazu werden vom...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring

Jubiläums-Pecherkalender zum 20-Jahr-Bestand des Pecherpfades Hölles

(Red.).- Nach den ersten Schneeflocken am Neujahrstag präsentierte die Pecherpfad-Initiatorengruppe des Verschönerungsvereines Hölles (Gemeinde Matzendrof-Hölles) zum 20-jährigen Bestehen des weit über die Grenzen hinaus bekannte Pecherprojektes den druckfrischen Jubiläumskalender. Er zeigt einen Querschnitt vom alten Handwerk der Harzgewinnung vom Unesco-Kulturerbeprojekt. Freunde des Pecherpfades und Naturliebhaber können den in limitierter Stückzahl erschienen Kalender zum Selbstkostenpreis...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Leider nur wenig Interesse bei der Jugend, aber Lukas interessiert sich für die Harzgewinnung
 1   8

Neues Leben für Pechertradition

MATZENDORF-HÖLLES. Ab den 1960er Jahren drohte das jahrhundertealte Handwerk der Harzgewinnung von Schwarzföhrenbäumen, Pecherei genannt, langsam auszusterben. Der Grund: Immer mehr Produkte, die mit Harz hergestellt wurden, wurde durch chemische Produkte ersetzt. Geblieben sind bis heute nur noch einige wenige Pecher, die ihr Harz in den letzten naturharzverarbeitenden Betrieb Mitteleuropas, dem Pecherhof Hernstein, liefern, wo es in kleinem Rahmen zu hochwertigen Produkten wie Geigenharz ,...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring
  4

Pecherpfad macht Platz für Vögel

MATZENDORF-HÖLLES. Ruhig und ist es im Föhrenwald rund um die Gemeinde Matzendorf-Hölles. Der Pecherpfad Hölles befindet nun im "Winterschlaf". Das kann man von den Initiatoren des Weltkultur-Erbes nicht behaupten. Sie kümmern sich um die Kleinvögel und montierten zahlreiche Föhren-Futterbockerl und Futterhäuschen entlang des Waldrandes. Das Ziel: die besonders im letzten Jahrzehnt in unserer Region weniger werdenden Kleinvögel wie Rotkehlchen, Meisen, Sperlinge, Finke zu schützen. Dazu...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.