Pflege

Beiträge zum Thema Pflege

Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Bildungsdirektor Johann Heuras bei der Präsentation der Maßnahmen
Aktion 4

Neuer NÖ-Bildungsschwerpunkt
Ausbildung "Pflege und Soziales" ab 2021 in Modulen

Seitens des niederösterreichischen Bildungssystems sollen künftig neue Impulse gegen den Fachkräftemangel im Pflege- und Sozialbereich und für eine Attraktivierung des Pflege- und Betreuungsberufes gesetzt werden. Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Bildungsdirektor Johann Heuras präsentieren dazu im Rahmen einer Pressekonferenz neue Initiativen. NÖ. Auch wenn man in Sachen Pflege in NÖ gut aufgestellt ist, will man hier künftig weitere Impulse setzen. Auch desbhalb, weil die...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Walpurga Schöller und Doris Mölzer

Caritas zieht Bilanz
Pflege im Corona-Jahr 2020

Die Caritas der Diözese St. Pölten leistete im Vorjahr 187.000 Stunden professionelle mobile Pflege im Waldviertel – und das trotz Corona Pandemie. Sicherheit und Schutz der Kunden und Mitarbeiter stehen dabei auch weiterhin an erster Stelle. BEZIRK. „2020 war ein durchaus herausforderndes Jahr in der Pflege“, weiß der Caritas Regionalleiter für Betreuen und Pflege im Waldviertel Erwin Silberbauer. „Aber trotz der zusätzlichen Belastung durch Schutzausrüstung und einer phasenweise angespannten...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Die Betreuung pflegebedürftiger Menschen liegt oftmals an den Angehörigen.

Mini Med Webinar
Wo betreuende Angehörige Unterstützung finden

900.000 Menschen in Österreich betreuen ihre pflegebedürftigen Angehörigen zuhause. Viele fühlen sich aber von der Aufgabe überfordert und würden gerne Unterstützung in Anspruch nehmen. ÖSTERREICH. Ob der unterschiedlichen Hilfsangebote verliert jedoch manch einer den Überblick. Denn trotz vielfältiger Informationen ist es nicht einfach, die passenden Fragen zu stellen und befriedigende Antworten zu erhalten. Gemeinsam mit der Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze veranstaltete das...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Ehrengäste aus der Gemeinde Thaya sowie Vertreter der Caritas zeigen die technischen Innovationen, die es alten Menschen möglich machen, länger zuhause bleiben zu können.
1

Musterwohnung in Thaya
Menschen sollen daheim alt werden können

Musterwohnung in Thaya: Durch moderne Technik können ältere Menschen sicherer alleine zu recht zu kommen. THAYA. Die meisten Menschen möchten in den eigenen vier Wänden alt werden – auch, wenn sie auf Hilfe und Pflege angewiesen sind. Technische Assistenz Lösungen können dazu beitragen, den Alltag sicherer und angenehmer zu gestalten, und so dabei helfen, möglichst lange ein selbstständiges, selbstestimmtes sowie sozial integriertes Leben zu führen. Eine Musterwohnung, die genau das ermöglichen...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Gerade in Zeiten der Krise zeigt sich die große Wichtigkeit der 24-Stunden-Betreuung für die Versorgung der Menschen im Land

24-Stunden-Betreuung:
Land NÖ und Wirtschaftskammer organisieren Sonderflüge für Betreuerinnen

Landesrätin Teschl-Hofmeister lobt Zusammenarbeit, Obmann Pozdena fordert Schnelltests: „Personenbetreuer sind systemrelevante Personen“ BEZIRK. Unermüdlich im Einsatz sind in diesen Tagen auch jene, die 33.000 Menschen in Österreich im Rahmen der 24-Stunden-Pflege betreuen. „In Niederösterreich gibt es rund 8.000 Menschen, die so betreut werden. In 70 Fällen wird es in absehbarer Zeit Betreuungsprobleme geben, die es zu lösen gilt“, erklärt Robert Pozdena, Obmann der Personenbetreuer in der...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Die Firma Rudolf Koller GesmbH spendete ein neues Krankenbett.
2

Spende für den guten Zweck

Gleich zu Beginn des Jahres leisteten zwei Vitiser Betriebe einen sozialen Beitrag zur Erleichterung des Alltages von pflegebedürftigen Menschen. VITIS. Die Firma Rudolf Koller GesmbH spendete ein neues Krankenbett im Wert von 980 Euro und die Firma Anton Wandl übergab einen Rollator und einen Leibstuhl an die Marktgemeinde Vitis. Der Bürgermeisterin ist es wichtig, ihre Bürger bei hilfsbedürftigen Situationen bestmöglich zu unterstützen und so wurde das Projekt „Pflegebehelfe“ vor vielen...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Präsentieren die mobile Rufhilfe und die Rettungsdose: Landesrat Martin Eichtinger (2.v.re). und Generald Josef Schmoll.
1 13

Sicherheit für unterwegs
Rotes Kreuz stattet Senioren mit mobilem Rufhilfegerät aus

Gleich zum Start des Jahres 2020 startet das Rote Kreuz Niederösterreich mit einer neu konzipierten Kampagne einen wichtigen Schwerpunkt zum Thema Sicherheit für Senioren: Ein neues Rufhilfe-Gerät für unterwegs sorgt für mehr Mobilität und Sicherheit. TULLN / NÖ.  Ein Sturz oder Brustschmerzen bei einem Spaziergang – davor und in so einem Fall niemand erreichen zu können – fürchten sich Senioren. Das soll sich jedoch durch das neue, mobile  Rufhilfe-Gerät ändern, das, egal wohin, mitgenommen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Mitarbeiterin Monika Becirovic, Kundin Christine Hadacek, Tochter Martha Silberbauer

Meine Gemeinde im Check
42.265 Einsatzstunden - Pflege und Betreuung im Bezirk Waidhofen/Thaya

In Würde alt werden, möglichst lange selbstbestimmt leben und dennoch Hilfe zur Hand haben, wenn sie gebraucht wird. BEZIRK WAIDHOFEN/THAYA. Das ist ein großer Wunsch vieler Niederösterreicher. Vom betreuten Wohnen über die mobile Pflege bis hin zu unseren Pflegeheimen gibt es viele Möglichkeiten unter denen man im Alter wählen kann. Wir haben uns angeschaut, in welchen Gemeinden man beruhigt alt werden kann. 128 helfende Hände Das Hilfswerk beschäftigt insgesamt 10.519 Mitarbeiter, davon 64...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller

Pflege und Tradition in Wienings

GROSS SIEGHARTS. Im Verein, der Historischen Gruppe Wienings, ist jeder willkommen, der sich der Pflege und Tradition verbunden fühlt“, so das Kaiserpaar Jares. Wer sich davon überzeugen möchte, kann im Kaisermuseum oder den monatlichen Treffen der Historischen Gruppe hautnah in die Welt von anno dazumal eintauchen und das Kaiserpaar, die Tiroler Kaiserjäger und viele mehr persönlich treffen. Wem dieser majestätische Plausch nicht reicht, der kann sich im Museum Wienings im hauseigenen K.u.k....

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
Pflegedirektor Robert Eberl, Irene Steinböck, Philipp Kerschbaum, Brigitte Grünsteidl, Michaela Butschell-Hüttler und Julia Kargl.

Erfolgreicher Tag der Pflegeberufe im Landesklinikum

Informationen rund um die Pflegeberufe gab es im Landesklinikum Waidhofen am Tag der Pflegeberufe. WAIDHOFEN. Die Gesundheits- und Krankenpflege bietet einen Beruf mit Verantwortung, Menschlichkeit, das Arbeiten mit und für Menschen sowie interessante, abwechslungsreiche Aufgaben. Zusätzlich bieten die Niederösterreichischen Landeskliniken sowie Pflege- und Betreuungszentren flexible Arbeitszeiten, faire Entlohnung, einen krisensicheren Arbeitsplatz und familiäre Atmosphäre. Unter dem Motto...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Leonie Steiner, Valentina Breit, Katharina Waitz, Sophie Waitz, Isabella Rossnagl, Thomas Zeilinger, Barbara Gutkas, Laura Hummel, Ella Permoser, Anja Appeltauer, Julia Appeltauer, Lara Mayer-Reischl, Zoe Millington, Ella Millington, Bgm. Dir. OStR Mag. Rudolf Mayer, Beate Zeilinger, Ingeborg Fröhlich

Ferienspiel Caritas Raabs

RAABS. Vor kurzem fand ein spannendes Ferienspiel in der Geschäftsstelle „Caritas – Betreuen und Pflegen zu Hause“ statt. Die Kinder durften sich wie ein betagter Mensch fühlen. Sie wurden im Sehen, Hören, Fühlen und in der Bewegung eingeschränkt, versuchten, Hindernisse zu überwinden und kleinere Dinge zu erledigen, wie Faden einfädeln oder etwas aufschrauben. Die Kids durften ihre Geschmacks- und Geruchssinne mit verbundenen Augen kennen lernen. Es wurden ihnen ebenfalls Pflegebehelfe gezeigt...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Kundin Hildegard Höbart wohnt bei  ihrer Enkelin Michaela Dworan in Raabs. Mitarbeiterin Einsatzleitung Martina Kronsteiner.

Pflege
Zahl der über 80-Jährigen steigt im Bezirk Waidhofen rasant an

Die Zahl alter Menschen im Bezirk steigt rasant. Die Politik reagiert mit neuen Pflegekonzepten. BEZIRK WAIDHOFEN/THAYA. Die Zahl der Menschen mit 80 Jahren und älter wird im Bezirk Waidhofen bis 2035 um 28 Prozent steigen. Derzeit werden rund 49,2 Prozent im Bezirk informell, das heißt insbesondere durch Angehörige, gepflegt. 31 Prozent durch mobile Dienste, 7,9 Prozent sind in der 24-Stunden-Betreuung und 11,9 Prozent stationär in Pflegeheimen (siehe zur Sache). Wenn sie an ihre Zukunft...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
74 Caritas-Mitarbeiter sind im Bezirk im Einsatz. Personal wird dringend gesucht.
1

Caritas
Bezirk Waidhofen: Nachfrage nach Pflege steigt rasant

Caritas Mitarbeiter aus Dobersberg, Siegharts, Raabs und Waidhofen umrundeten die Erde 14 Mal. Der Bedarf an mobiler Pflege wird immer größer - und Personal wird dringend gesucht. Professionelle Pflege und Heimhilfe, mobile Physiotherapie, Betreuungsnachmittage, Gedächtnistraining und Besuchsdienste leistete die Caritas 2018 für alleinlebende und pflegebedürftige Menschen in Niederösterreich. Die Bilanz der Caritas der Diözese St. Pölten zeigt eines deutlich: der Bedarf nach mobiler Pflege ist...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger

Gottesdienst für Senioren

WAIDHOFEN: Herzliche Einladung zum  Gottesdienst für Senioren, für ältere, kranke oder pflegebedürftige Menschen am Donnerstag, 17. Mai 201 um 14 Uhr in der Pfarrkirche Waidhofen/Thaya. Bei diesem Gottesdienst besteht auch die Möglichkeit, das Sakrament der Krankensalbung zu empfangen. Nach der Messfeier laden wir Sie und Ihre Angehörigen zu einer kleinen Jause in den Pfarrsaal ein. Auf Ihr Kommen freuen sich die ehrenamtlichen Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft und die Mitarbeiter und...

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
Die Zahl der Anträge auf Aufnahme in ein Pflegeheim sind um über 50 Prozent gestiegen.
2

Zahl der Anträge auf Heimplätze steigt stark an

Mit dem Ende des Pflegeregresses steigt die Zahl der Ansuchen massiv: wie die Heime mit dem Ansturm umgehen. BEZIRK WAIDHOFEN. Seit Anfang 2018 ist der Pflegeregress Geschichte. Der Zugriff des Staates auf Privatvermögen, wenn ein Mensch im Pflegeheim zieht, wurde abgeschafft. Was das für Betroffene heißt? Sie müssen nicht mehr fürchten, dass die staatliche Pflege ihren gesamten Besitz auffrisst. Was für Betroffene eine gute Nachricht ist, stellt aber die Länder vor massive Probleme: denn sie...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
2018 wurden bereits 890 Neuanträge für einen Pflegeplatz verzeichnet, was ein Plus von 310 im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr bedeutet. Die Warteliste auf einen Pflegeplatz sei von 197 auf 230 angestiegen.
1 4

Nach Pflegeregress-Aus: 356 Gemeinden in Niederösterreich fordern Bund zur Zahlung auf

VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Soziallandesrätin Barbara Schwarz (ebenfalls Volkspartei) fordern gemeinsam mit 356 niederösterreichischen Gemeinden die Bundesregierung dazu auf, die durch die bundesweite Pflegeregress-Abschaffung entstandenen Mehrkosten für Land und Gemeinden langfristig abzudecken. Nach der Abschaffung des Pflegeregress auf Bundesebene, auch für stationär untergebrachte Personen, entstehen laut Soziallandesrätin Schwarz mehr als 50 Millionen Euro an zusätzlichen...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Auf einem guten Weg oder Zeit für einen Umbruch? Mach den Methusalem-Test und hol dir eine Einschätzung, wie alt du wirst.
3 3 3

Methusalem-Test: Finde heraus, ob du 100 Jahre alt wirst!

Wie hoch ist deine Chance 100 Jahre alt zu werden? Unser Online-Test gibt dir eine Einschätzung. Wie hoch ist deine Chance 100 Jahre alt zu werden? Unser Online-Test gibt dir eine Einschätzung. Alles zu unserer Serie findest du unter meinbezirk.at/methusalem

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
2017 neigt sich dem Ende. Die Bezirksblätter haben für euch Niederösterreichs prägende, polarisierende und lustige Momente des vergangenen Jahres gesammelt.
5 18

Jahresrückblick: Diese Geschichten haben Niederösterreichs Leser 2017 bewegt

Viel Pathos, wenig Politik: Unser Rückblick auf das Jahr 2017 nimmt euch mit auf die Reise durch ein Jahr voller schöner, schauriger, schlüpfriger und schockierender Momente. Politik polarisiert. Keine Frage. Da der kommende Jänner allerdings Wahlkampf samt "Anpatzerei"  im Überfluss garantiert, konzentriert sich unser Jahresrückblick auf emotionale, zwischenmenschlich zerreißende, tierisch turbulente und schlüpfrig schmählastige Ereignisse. Starke Frauen, schweres Schicksal Ob schwanger mit 14...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
LH-Stv. Pernkopf, Holding-Geschäftsführer Klamminger und Patientenanwalt Gerald Bachinger präsentierten das Ergebnis der Befragung sowie Maßnahmen zur weiteren Verbesserung in Niederösterreichs Krankenhäusern
2 4

Patientenbefragung 2017 in Niederösterreich: "Beschwerden sind ein Schatz, den es zu heben gilt"

Landeshauptmann-Stellvertreter Pernkopf, der designierte Geschäftsführer der Landeskliniken-Holding, Markus Klamminger und Patientenanwalt Gerald Bachinger präsentierten die Ergebnisse der Patientenbefragung 2017 sowie Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der niederösterreichischen Kliniken. Seit der Gründung der Landeskliniken-Holding, 2005, wurden rund 700.000 Patienten im Rahmen einer jährlichen Befragung gebeten. 32.000 PatientInnen bewerteten Niederösterreichs Kliniken Im vergangenen Jahr...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer

Adventmarkt in Raabs

RAABS. Am Samstag den 2. Dezember 2017 von 10:00 Uhr bis  17:00 Uhr findet im NÖ Pflege und Betreuungszentrum Raabs an der Thaya der alljährliche Adventmarkt statt. Adventkränze und Adventgestecke, Weihnachtliche Bastelarbeiten und Kreatives Kunsthandwerk wird geboten. Kaffee und hausgemachte Mehlspeisen sorgen für das leibliche Wohl. Kreatives Kunsthandwerk von Frau Ratzenberger, Honigprodukte von Herr Ranftl Patchwork von Frau Otto. Auch die Firma Helnwein ist mit einem Verkaufsstand...

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
Die Seidenzuckerl vermitteln ein ernstes Thema mit feinem Humor.

Ein etwas anderes Konzert

WAIDHOFEN. Am Samstag den 25. November 2017 findet ein „etwas anderes Konzert“ in der Ruby-Passage in der Böhmgasse 30 statt. Mit dem Programm “Jessas, Maria” gestalten die „Seidenzuckerl“ ab 19 Uhr einen lebensbejahenden Abend, der den Hospizgedanken mit Hilfe von Musik, Poesie und Informationen weiter trägt. Zwei Ärztinnen und eine Diplomkrankenschwester, ehrenamtlich im Hospiz tätig, sowie „Herr Leo“ am Keyboard vermitteln mit feinem Humor ein ernstes Thema mit einem gewissen...

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker
"Menschen, die vor Krieg und Terror fliehen, müssen Aufnahme finden und die Möglichkeit haben zu überleben" – Sonja Hammerschmid (SPÖ) im Interview mit den Bezirksblättern
1 4

"Ich bin ein Arbeiterkind!" – Sonja Hammerschmid im Interview

Die niederösterreichischen Spitzenkandidaten fürs Parlament im Gespräch. Diesmal: Sonja Hammerschmid, SPÖ. Was sind für Sie als SPNÖ-Spitzenkandidatin die drei wichtigsten Punkte für eine bessere Politik in Niederösterreich? In Niederösterreich haben wir in den Kindergärten noch viele Schließtage. Über weite Strecken sind sie halbtägig geführt. Das ist aus der Position der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, für Frauen und Alleinerzieherinnen sehr suboptimal. Wir brauchen längere...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
1. Reihe v.l.: Doris Otte, Violetta Koppensteiner, Karin Silny, Helga Waily, Enikö Mann, Waltraud Pfeiffer
dahinter v.l.:  Andreas Fischer, Katharina Kaburek, Mario Topf, Sabine Freisl, Regina Schwarzinger, Christine Hawranek, Gerlinde Russ, Gunvor Sramek, Margit Kargl, Anita Schandl, Nicole Winkler, Eveline Gaugusch (v.l.).

Waldviertler Pflegezentren setzen auf Bildung

BEZIRK. Insgesamt 15 Fachkräfte der Waldviertler Pflege- und Betreuungszentren (Pflegeheime) Eggenburg, Raabs, Schrems, Litschau, Waidhofen, Weitra, Zwettl-Haus Frohsinn und Zwettl-Seniorenzentrum St. Martin absolvierten erfolgreich den bereits 3. in Folge veranstalteten Lehrgang „Validationsanwender nach Naomi Feil“ im Ausmaß von 197 Unterrichtseinheiten im Zwettler Seniorenzentrum St. Martin und nahmen ihr Abschlusszertifikat in einem feierlichen Rahmen von den Ausbildungsleiterinnen Violeta...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Viele ältere Menschen im Bezirk wünschen sich einen Helfer, wenn sie einen Einkaufsbummel machen oder im Garten arbeiten wollen - da soll der Alltagsbegleiter einspringen.
3

Alltagsbegleiter soll pflegebedürftigen Waidhofnern helfen

835 Menschen im Bezirk Waidhofen brauchen Pflege: Ein neuer Beruf soll ihnen jetzt den Alltag erleichtern. BEZIRK. Ein neuer Beruf soll Menschen ein möglichst selbstständiges Leben im Alter ermöglichen. Ab Ende 2017 sollen 2.000 so genannte "Alltagsbegleiter" pflegebedürftigen Menschen zur Seite stellen. Dabei unterstützen die Helfer Pflegebedürftige bei alltäglichen Tätigkeiten, wie beim Einkaufen, Anziehen, im Haushalt oder gestalten die Freizeit - und sind natürlich ein wertvoller...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.