Alles zum Thema Rallyecross

Beiträge zum Thema Rallyecross

Sport
Alois Höller kann auf eine äußerst erfolgreiche Rallyecross-Saison zurückblicken.
2 Bilder

Alexander Wurz gratulierte
Rallyecross-Saisonfinale: Alois Höller machte den Vierfach-Titelsack endgültig zu

GÖTZENDORF/FUGLAU. Mit einem zweiten Tagesrang machte Alois Höller (Ford Focus) am Wochenende in Fuglau (NÖ) den Vierfach-Rallyecross-Titelsack endgültig zu: Der Götzendorfer holte sich nicht nur die österreichische Staatsmeisterschaft, sondern auch das FIA-Zone-Championat und die nationalen tschechischen und slowakischen Titel. Damit fixierte Höller die Titel Nummer 33, 34, 35 und 36 in seiner langen Karriere. „Ich bin überglücklich, vier Titel in einem Jahr sind natürlich ein Hammer....

  • 24.09.18
Sport
Alois Höllers Chancen stehen gut.

Alois Höller nimmt Rallyecross-Saisonfinale in Fuglau in Angriff

OEPPING. Nach gleich vier Titeln greift am Wochenende Alois Höller (Ford Focus): Der Götzendorfer kann beim Rallyecross-Saisonfinale in Fuglau (NÖ) neben der heimischen Staatsmeisterschaft auch das FIA-Zone-Championat und die nationalen tschechischen und slowakischen Titel für sich entscheiden. Sammlung aufstocken Die Chancen, dass der Mühlviertler seine ohnehin bereits stattliche Sammlung mit den Titeln 33, 34, 35 und 36 weiter aufstockt, sind dabei ausgezeichnet: Der Racer braucht nur mehr...

  • 19.09.18
Sport
Alois Höller setzt in Melk auf dosiertes Risiko. Einen Ausfall will der Götzendorfer auf alle Fällle vermeiden.

Rallyecross-Doppel in Melk: Tage der Entscheidung für Alois Höller

GÖTZENDORF. Viel steht am kommenden Wochenende für Alois Höller (Ford Focus) auf dem Spiel: Der Oberösterreicher hat bei den zwei Rallyecross-Läufen auf dem Wachauring in Melk die Chance, sowohl in der Staatsmeisterschaft als auch im FIA-Zone-Championat eine Vorentscheidung zu seinen Gunsten herbeizuführen. Jäger und GejagterDabei sind die Voraussetzungen für den Routinier höchst unterschiedlich: Während er in der Österreichische Meisterschaft in der Rolle des Jägers nach Melk kommt, ist er in...

  • 29.08.18
Sport
Rallyecrosser Alois Höller (Ford Focus) in Action.

Alois Höller landet in Greinbach nach durchwachsenem Rennen auf dem 7. Rang

GREINBACH, OEPPING. Nicht nach Wunsch verlief für den Mühlviertler Alois Höller der viertletzte Rallyecross-Saisonlauf im steirischen Greinbach: Nach einem durchwachsenen Wochenende musste er sich mit dem siebten Endrang begnügen. Guter Start Diese Platzierung war einem etwas verunglückten Halbfinale zu verdanken: In diesem startete Höller nach zwei zweiten Plätzen in den Vorläufen aus der ersten Reihe gut und attackierte den führenden Ungarn Tamas Karai (Audi). Als sich dieser in der...

  • 27.08.18
Sport
Alois Höller war trotz Hitze extrem gut unterwegs.

Überlegener Sieg: Rallyecrosser Alois Höller entscheidet Hitzeschlacht in Sedlcany für sich

SEDLCANY, OEPPING. Mit einem überlegenen Sieg des Götzendorfers Alois Höller (Ford Focus) endete am Wochenende der letzte Rallyecross-Lauf vor der Sommerpause im tschechischen Sedlcany. Der Mühlviertler war bei brütender Hitze eine Klasse für sich und holte wichtige Punkte für die FIA-Zone-Meisterschaft und die ÖM. Mit "Backofen" unterwegs Bei Außentemperaturen von mehr als 35 Grad Clesius verwandelte sich das Cockpit dabei in einen regelrechten „Backofen“. „Es war irrsinnig heiß und damit...

  • 30.07.18
Sport
Alois Höller gab wieder ordentliche Gas.

Alois Höller siegt vor drei Tschechen

OEPPING, SEDLCANY. Als „Spielverderber“ für die Lokalmatadore erwies sich am Wochenende der Götzendorfer Alois Höller (Ford Focus) beim zur FIA-Zone-Meisterschaft zählenden Rallyecross im tschechischen Sedlcany: Der Mühlviertler siegte vor gleich drei Tschechen. „Es ist super gelaufen, bis auf einen gebrochenen Stabi in einem der Vorläufe hatten wir keinerlei Probleme“, freut sich Höller. Mit Lubos Cizek (Audi) , Lukas Cerveny (Skoda) und Lukas Marek (VW) mussten gleich drei Hausherren von ihm...

  • 25.06.18
Sport
Alois Höller hofft auf viele Punkte.

Rallyecross-Staatsmeisterschaft: Alois Höller nimmt Greinbach in Angriff

OEPPING. Zum Angriff bläst der Götzendorfer Rallyecrosser Alois Höller am kommenden Wochenende im steirischen Greinbach: Beim zweiten Staatsmeisterschaftslauf möchte der Ford-Pilot nach dem Totalausfall beim Auftaktrennen in Melk zurückschlagen. „Der Ausfall in Melk hat wichtige Punkte gekostet. Zumindest einen Teil davon möchte ich am kommenden Wochenende wieder aufholen“, gibt sich der Routinier kämpferisch. Dies umso mehr, da er mit einem Spitzenplatz beim letzten FIA-Zone-Lauf in Maggiora...

  • 14.06.18
Sport
Alois Höller gab in Maggiora ordentlich Gas.

Rallyecrosser Alois Höller holt in Italien trotz dichtem Staub wichtige Punkte

MAGGIORA, OEPPING. Unter schwierigsten Bedingungen holte Rallyecrosser Alois Höller (Ford Focus) beim FIA-Zone-Lauf im italienischen Maggiora wichtige Punkte: der Mühlviertler wurde bei einem „Blindflug“ im dichten Staub hervorragender Zweiter. "Es war extrem" „Es war extrem, nach zwei Runden hat man so gut wie nichts mehr gesehen“, sagte Höller zu den Bedingungen in Maggiora. Diese wurden unter anderem dadurch verursacht, dass in Italien die trockenen Strecken im Unterschied zu den...

  • 28.05.18
Sport
Alois Höller trifft am Wochenende auf viele Konkurrenten, gibt sich aber optimistisch.

Rallyecross: Nationaler Auftakt in Melk als „Heimspiel“ für Alois Höller

OEPPING. Auf ein „Heimspiel“ freut sich Rallyecrosser Alois Höller am kommenden Wochenende: Der Götzendorfer ist beim Auftakt zur nationalen Saison auf dem Wachauring in Melk einer der Lokalmatadore. Das Rennen am 14. und 15. April zählt dabei nicht nur zur heimischen Staatsmeisterschaft, sondern auch zum FIA-Zone-Championat. In diesem hat Höller nach den bisherigen Rennen auf dem Slowakiaring und in Maria Pocs in der Gesamtwertung die Nase vorne. Dementsprechend groß ist auch das...

  • 12.04.18
Sport
Alois Höller holte sich einige Punkte.

Erfolgreicher „Osterausflug“ brachte Alois Höller einen zweiten Platz

OEPPING. Erfolgreich verlief der sportliche „Osterausflug“ für den Götzendorfer Rallyecrosser Alois Höller: Beim FIA-Zone-Lauf im ungarischen Maria Pocs holte der Routinier mit einem zweiten Rang wichtige Punkte. Dabei roch es nach dem Training und den ersten Vorläufen sogar nach einer Sensation: Bei nassen Bedingungen hatte Höller die Nase ganz vorne. Mit zunehmend trockener werdenden Bahn musste der Ford-Pilot aber dem PS-Vorteil der Konkurrenz Tribut zollen – und sicherte sich dennoch die...

  • 03.04.18
Sport
Alois Höller gibt wieder mächtig Gas.

Rallyecrosser Alois Höller hofft bei „Osterausflug“ auf Erfolgserlebnis

Ein „Osterausflug“ der besonderen Art steht Rallyecrosser Alois Höller am kommenden Wochenende ins Haus: Der Oberösterreicher hofft beim FIA-Zone-Lauf im ungarischen Maria Pocs auf ein Erfolgserlebnis. OEPPING. Nach den vollen Punkten, aber höchst überschaubarer Konkurrenz beim Saisonauftakt auf dem Slovakiaring wartet diesmal ein volles Starterfeld auf den Mühlviertler. Dabei bekommt er es vor allem mit internationalen Gegnern zu tun: Die ungarische Elite ist ebenso vollständig am Start wie...

  • 29.03.18
Sport
Das Starterfeld wurde immer kleiner, Höllers Fahrzeug blieb jedoch standhaft.

Showrace statt Kampf: Höller bei Saisonauftakt ohne Gegner

OEPPING. Ohne Gegner – und das im wahrsten Sinne des Wortes – war der Götzendorfer Alois Höller beim Rallyecross-Auftakt auf dem Slowakiaring: Nachdem die Gegnerschaft schwächelte, musste der Mühlviertler im Finale den direkten Kampf mit einem Showrace tauschen. Dies deshalb, da Höller der einzig verbliebene Starter in der Supercar-Klasse war. „Ich habe kurzfristig überlegt, auch aufzuladen. Aber dann habe ich die vielen Fans gesehen und mich entschlossen, diesen wenigstens ein Showrace zu...

  • 26.03.18
Sport
Alois Höller (r.) nahm von FIA-Präsidenten Jean Todt die Auszeichnung entgegen.

Ein Handschlag von Todt für Alois Höller

OEPPING. FIA-Präsident Jean Todt gratulierte Rallyecrosser Alois Höller zu den Erfolgen in der abgelaufenen Saison. Der Chef des Welt-Automobilverbandes beglückwünschte Höller zum Vizetitel in der FIA-Zone-Meisterschaft 2017. Die entsprechende Siegerehrung ging in Wien über die Bühne. „Es war eine tolle Veranstaltung – und wenn man sein offizielles FIA-Prädikat aus der Hand des Präsidenten bekommt, ist dies eine schöne Anerkennung für die erbrachten Leistungen“, sagte der Mühlviertler zur...

  • 21.12.17
Sport
Rallyecrosser Alois Höller war wieder in Greinbach unterwegs.

Höller verpasst Gesamtsieg um ein Hundertstel

GREINBACH. Denkbar knapp verpasste der Götzendorfer Alois Höller (Ford Focus) den Gesamtsieg bei der österreichischen Auflage des Race of Champions in Greinbach in der Steiermark: Der Mühlviertler schrammte um ein Hundertstel an der Wiederholung des letztjährigen Sieges vorbei. Dieser Hauch einer Sekunde fehlte dem Routinier auf den ehemaligen Rallye-Weltmeister Manfred Stohl, der mit einem elektrisch angetriebenen Boliden letztlich das bessere Ende für sich hatte. Wobei Höller im Finale Pech...

  • 06.11.17
Sport
Alois Höller hofft auf einen erfolgreichen Saisonausklang.

Bei Alois Höller geht es um den FIA-Zone-Vizetitel

OEPPING. Nach dem herausragenden nationalen Saisonausklang mit zwei Siegen in Serie gibt es für das oberösterreichische Rallyecross-Ass Alois Höller (Ford Focus) in den kommenden Wochen noch eine internationale Draufgabe: In Maria Pocs (Ungarn) und auf dem Slovakiaring kämpft der Routinier um den Vizetitel in der FIA-Zone Meisterschaft. Die Chancen, dass er diesen in das Mühlviertel mit nach Hause nehmen darf, stehen nicht schlecht, hat er doch vor den beiden letzten Rennen 29 Zähler Vorsprung...

  • 05.10.17
Sport
Nach dem Crash heißt es für Alois Höller wieder schrauben, schrauben und schrauben.

Rallyecrosser Alois Höller bei schwerem Rennunfall in Greinbach unverletzt

GREINBACH. Glück im Unglück hatte am Wochenende Alois Höller (Ford Focus) beim Rallyecross im steirischen Greinbach: Der Götzendorfer überstand einen schweren Crash unverletzt. Gaspedal blieb hängen Der verhängnisvolle Abflug passierte im entscheidenden Finale um den Tagessieg: Auf dem Weg zu einer absoluten Top-Platzierung – u.a. lag Seriensieger Max Pucher hinter ihm – blieb an seinem Ford nach einer High-Speed-Passage das Gaspedal hängen. Mit seiner ganzen Routine konnte Höller das Auto...

  • 28.08.17
Sport
Möchte es mit einem neuen Motor in seinem Ford Focus in der zweiten Saisonhälfte kräftig stauben lassen: Alois Höller.

Rallyecrosser Alois Höller nimmt die zweite Saisonhälfte mit neuem Motor in Angriff

OEPPING. Mit einem neuen Motor für seinen Ford Focus nimmt der Götzendorfer Alois Höller beim Rallyecross in Sedlcany (CZ) am kommenden Wochenende die zweite Saisonhälfte in Angriff. Der Lauf zählt zum FIA-Zone-Championat 2017. In der Sommerpause ordentlich geschraubt „Wir haben die Sommerpause genutzt und einen unserer Motoren völlig überarbeitet. Dabei haben wir einige PS gefunden – ich hoffe, dass wir die Werte vom Prüfstand jetzt auch auf der Rennstrecke umsetzen können“, sagt Höller...

  • 24.07.17
Sport
Alois Höller absolvierte in Italien eine Hitzeschlacht und das erfolgreich: Er landete auf Platz drei.

Alois Höller bei italienischer Hitzeschlacht auf dem Podium

Beim zur FIA-Zone zählenden Rennen auf der Strecke in Maggiora landete der Rallyecrosser als Dritter wieder auf dem Podium. OEPPING. Höller schloss damit nahtlos an die starken Leistungen der letzten Wochen an, wo er mit seinem Rubble Master Ford Focus national und international zahlreiche Spitzenplätze verbuchen konnte. Dabei begann das Rennwochenende in Italien alles andere als optimal: In einem der Vorläufe erwischte der Mühlviertler eine Streckenbegrenzung aus Beton und riss sich dabei ein...

  • 29.05.17
Sport
Mit wichtigen Punkten kehrte Rallyecrosser Alois Höller ins Mühlviertel zurück.

Rallyecrosser Höller holte in Sedlcany mit einem zweiten Rang wichtige Punkte

OEPPING. Erfolgserlebnis für den Götzendorfer Alois Höller beim Rallyecross in Sedlcany (CZ): Mit einem zweiten Platz sicherte er sich wichtige Punkte für das FIA-Zone-Championat. "Ich hab alles gegeben" Der Rekordmeister aus dem Mühlviertel schloss damit nahtlos an die starke Vorstellung beim letzten Lauf in Melk an, wo er ebenfalls als Zweiter die Zielflagge sah. Dabei war der Routinier den gesamten Renntag im Spitzenfeld mit dabei: Mit den Platzierungen in den Vorläufen – dort konnte...

  • 22.05.17
Sport
Punkte holen will Alois Höller am Wochenende beim Rennen in Tschechien.

Alois Höller greift in Sedlcany mit einem „gebügelten“ Boliden an

OEPPING. Mit einem nach dem Überschlag beim letzten Rennen in Melk frisch „gebügelten“ Ford Focus greift der Götzendorfer Alois Höller beim Rallyecross in Sedlcany (CZ) am kommenden Wochenende nach Punkten im FIA-Zone-Championat. "Doch einiges kaputt gewesen" „Nachdem wir das Auto auf der Strecke notdürftig zusammengeflickt haben, sind wir in den letzten Wochen in die Tiefe gegangen. Dabei hat sich herausgestellt, dass doch einiges kaputt gegangen ist“, sagt Alois Höller zu den Folgen...

  • 16.05.17
Sport
Die Saison hat für Alois Höller nicht sehr rosig begonnen.

Technik bremste Rallyecrosser Höller am Slovakiaring aus

SLOVAKIARING, GÖTZENDORF. Kein Glück hatte der Oberösterreicher Alois Höller (Ford Focus) beim Auftakt zur Rallyecross-Saison auf dem Slovakiaring: Nach einem Halbachsbruch im Halbfinale blieb für den Mühlviertler nur der 10. Endrang. Halbachse brach Im freien Training noch im Vorderfeld mit dabei, lief für den Götzendorfer in den entscheidenden Finalläufen nicht mehr viel zusammen: Im ersten Vorlauf wurde er abgedrängt, im zweiten Heat warf ihn ein Reifenschaden weit zurück. Damit musste...

  • 14.03.16
Sport
47 Bilder

Master of Vollgas: Alois H.

Lois Höller gewinnt zum Saisonausklang „Race of Champions“. GÖTZENDORF (gawe). Drei Motorschäden bremsten das erfolgsgewohnte Rallye Urgestein heuer etwas. „Der Kolben brennt seitlich ab. Das Aluminium wird regelrecht gefressen“ beschreibt der 58jährige die Motorprobleme. Hält der Motor aber, zeigt sich seine fahrerische Klasse: Bei der österreichischen Auflage des „Race of Champions“ im steirischen Greinbach ließ Höller diesmal nichts anbrennen. Gegen starke Konkurrenz aus dem...

  • 23.12.15
Sport
Alois Höller liegt in der Meisterschaft voran.

Höller baut mit drittem Sieg in Folge Führung aus

OEPPING. Der oberösterreichische Rallycrosser Alois Höller (Ford Focus T16 4x4) bleibt in der Saison 2014 weiterhin das Maß der Dinge: Mit einem weiteren vollen Erfolg – dem dritten in Serie - auf dem Nordring in Horn/Fuglau baute der Mühlviertler die Führung in der heimischen Staatsmeisterschaft und in der FIA-Zone weiter aus. Gegen starke Konkurrenz aus Ungarn und Tschechien, aber natürlich auch gegen die heimische Elite, gab sich der Ford-Pilot keine Blöße: Bereits nach den Vorläufen voran,...

  • 30.06.14
Sport
Alois Höller fuhr in Sedlcany den ersten Sieg ein.

Höller holt in Tschechien ersten Sieg

OEPPING. Voller Erfolg für den oberösterreichischen Rallycrosser Alois Höller (Ford Focus T16 4x4): Im tschechischen Sedlcany sicherte er sich heute den ersten Sieg der Saison 2014. Dieser gelang auf beeindruckende Art und Weise: In allen Vorläufen und im Finale war der Mühlviertler eine Klasse für sich. Stets Schnellster, landete er einen Start-Ziel-Sieg und ließ der Gegnerschaft nicht den Funken einer Chance. „Heute hat alles gepasst, so macht Rennfahren richtig Spaß “, strahlte Höller im...

  • 02.06.14
  • 1
  • 2