Rosengedichte

Beiträge zum Thema Rosengedichte

Lokales
Eine Rose schenke ich Dir!
2 Bilder

Eine Rose schenke ich dir!

Eine Rose schenke ich dir, für jeden gemeinsamen Tag, zusammen mit dir. Eine Rose schenke ich dir, für jedes liebe Wort, das du an mich gerichtet hast. Eine Rose schenke ich dir, für jeden liebevollen Blick, mit dem du mir deine Liebe gezeigt hast. Eine Rose schenke ich dir, für jede Minute, in der du meine Hand gehalten hast. Eine Rose schenke ich dir, für all` das Glück, das ich durch dich erfahren habe.

  • 09.02.19
  •  29
  •  14
Freizeit

meine Rose (3) ...

Es träumt die Rose einen stillen Traum das kaum dass sie erblüht auf Erden einfach nur geliebt mag werden durch alle Zeit und allen Raum. Die Sehnsucht wächst mit jedem Tag an dem sie erblüht in Schönheit war bot ihre Blätter voller Sehnsucht dar ein süsser Duft dann um sie lag. Die Sonne küsst ihr zartes Haupt lässt ihr Rot in Flammen steh'n auf das alle ihre Schönheit seh'n ihr Anblick schier den Atem raubt. Es träumt die Rose einen schönen Traum dass sie nicht umsonst...

  • 15.10.17
  •  27
  •  21
Freizeit
meine Rosenblüte

meine Rose (2) ...

Der süsse Duft der Rosen mag so gerne Dich ja kosen doch so mancher Dorn gib acht, dir dabei entgegen lacht. Er dient der Rose ihrem Schutze den macht sie sich zu nutze um vor Ungemach zu schonen mag sie mit ihrem Duft auch lohnen. Sie entfaltet sich für jenen den sie mag richtig wähnen um ihre zarte Blüte zuzuneigen und so ihre Liebe zeigen. Dem Himmel streckt sie sich zu auf dass die Sonne auf ihr ruh' ihr Licht braucht sie zum Leben und auch die Liebe eben ... © Helga...

  • 12.10.17
  •  30
  •  30
Freizeit
meine Rose

meine Rose...

Ich pflückte eine Rose doch ein Blatt war lose und segelte im Wind davon geschwind. Ich sah dem Segeln zu wie es nicht kam zur Ruh es war als hätt es Leben durch den Wind gegeben. Erhob sich hoch hinauf nahm zu Boden wieder Lauf doch kaum ging es nieder trieb hoch es wieder. Entzückt von diesem Spiel mir nicht gleich auffiel Du warst Da und schautest zu wie das Blatt kam nicht zur Ruh. Du küsstest mich ganz sacht mit Liebe und Bedacht und meintest ich sei wie die...

  • 11.10.17
  •  10
  •  14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.