Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Unser geliebter Pool: Die blaue Hölle für Tiere.
1

Tierschutz beginnt im eigenen Garten
Swimming Pool - Luxus für Menschen, Todesfalle für Tiere

Besitzer von Swimmingpools müssen die Sicherheit von Tieren und Menschen gleichermaßen berücksichtigen. Für Tiere besteht die Gefahr zu ertrinken, egal ob Katze, Igel, Marder, Eichkätzchen oder andere: Durch die glatten Wände können sich die Tiere nicht befreien, ein Todeskampf beginnt. In der Vorbereitungsphase sollte man nachdenken: Welche Tiere kann/muss ich je nach Land/Gebiet, in dem ich lebe, erwarten? Welche Materialien sind sicher für die Tiere und können sie davor schützen, in den...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Braunkehlchen, ein typischer Wiesenvogel

BirdLife Österreich fordert Blumenwiesen anstelle von Graswüsten!
Wiesenvögel in Gefahr

Österreichs Feld- und Wiesenvögel sind in großer Gefahr, das zeigt der aktuell von BirdLife Österreich veröffentlichte Farmland Bird Index 2020: Rund 40 Prozent der Vögel sind seit 1998 von den heimischen Feldern und Wiesen verschwunden. REGION. Für zwölf untersuchte Vogelarten zeigt sich im Grünland ein negativerer Bestandstrend als im Ackerland. Blumenwiesen, deren Mahd auf Mitte Juni verzögert wird, könnten diesen Abwärtstrend stoppen und Braunkehlchen, Goldammer und Baumpieper das Überleben...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1 2 23

Der Weltbienentag ...
Happy World Bee Day! Eine Welt ohne Bienen ist undenkbar 20.5.2021

Bienchen , Bienchen gib mir Honig ... Die Bienenwelt von Robert Rieger und Gabi Holnsteiner seit Jänner 2021 Bienenpate von Bienenkönigin Gabi und ihre Arbeitsbienen 27. März 2021 Bee Runing - Laufen für die Bienen - 5 m2 Bienenwiese erlaufen April 2021 - 15 m2 Bienenwiese im Garten angelegt April 2021 - Insektenhotel montiert Mai 2021 2 Stück Bienentränken gebaut und im Garten aufgestellt im Juni 2021 steht ein Besuch der Bienenpartenkinder in Ströblitz bei Imker Hinteregger an Der...

  • Baden
  • Robert Rieger
Sechs Zwergseidenhähne wurden in einer Schachtel in der Au ausgesetzt. Drei suchen noch ein Lebensplatzerl.
Video 2

Tiere suchen ein Zuhause
Ausgesetzte Zwergseidenhähne suchen Platzerl (mit Video)

In Kooperation mit dem Tierschutzverein St. Pölten präsentieren wir Dir drei Zwergseidenhähne. NÖ. Drei Zwergseidenhähne warten auf ein Lebensplatzerl: Insgesamt wurden sechs Tiere in einer Schachtel in der Au gefunden und einfach ihrem Schicksal überlassen. Aufmerksame Passangen haben die Tiere entdeckt und den Tierschutzverein St. Pölten kontaktiert. Drei der Zwergseidenhähne konnten schon vergeben werden, die anderen drei suchen noch ein gutes Platzerl. Mehr zur Tiervergabe finden Sie beim...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Die einäugige Katzendame Jeannie ist "eine verschmuste Maus", sagt Tierpflegerin Sabrina.
Video 2

Tiere suchen ein Zuhause
"Bezaubernde Jeannie" sucht Wohnungsplatzerl (mit Video)

In Kooperation mit den Tierschutzverein St. Pölten präsentieren wir Dir heute die einäugige Katzendame Jeannie. NÖ. Sie ist schwarz wie die Nacht, verschmust und hat leider nur mehr ein Auge. Ja, das im September 2020 geborene Katzenmädchen Jeannie wurde verletzt neben der Straße gefunden. Durch diesen Unfall und eine nicht behandelte Krankheit musste ihr ein Auge entfernt werden. Auch auf dem anderen sieht sie nicht ganz gut, aber sie kommt damit zurecht. Man muss sich ihr langsam nähern –...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Hübsche Rattendame sucht Lebensplatzerl.
Video 2

Tiere suchen ein Zuhause
Rattendame sucht Lebensplatzerl (mit Video)

In Kooperation mit dem Tierschutzverein St. Pölten präsentieren wir eine Rattendame, die auf einem Feld gefunden wurde. NÖ. Es ist erschreckend, wie Menschen mit Tieren umgehen. So auch in jenem Fall: Eine Rattendame wurde auf einem Feld gefunden und der Tierschutzverein St. Pölten verständigt. Umgehend wurde das Tier aufgenommen. Jetzt sucht sie ein Plätzchen bei anderen Ratten oder zumindest bei Menschen, die sich mit diesen Tieren gut auskennen. Wie alt sie ist, weiß man nicht, im Tierheim...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
In einem Raum würden sie gerne fliegen, in der Voliere schlafen sie, die beiden Nymphen-Sittiche.
Video

Tiere suchen ein Zuhause
"Mini-Kakadus" suchen Platz mit "Bademöglichkeit"

In Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein St. Pölten präsentieren wir Dir diese Woche die beiden Nymphensittiche. NÖ. Wichtig gleich vorweg, die "Mini-Kakadus" sollten niemals in Einzelhaltung leben. Sie sind Schwarmvögel und pflegen enge, soziale Kontakte. So auch jene zwei Männchen, die im Tierschutzverein in St. Pölten auf ein neues Zuhause warten. Was sie brauchen, um glücklich zu sein? "Sie brauchen einen Raum, in welchem sie sich frei bewegen und fliegen können", weiß Tierheimleiter...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Ja, der beißt!

Lockbuch 22032021
Mein treuer Begleiter der Abstands-Hund

"Was soll ich dir erzählen? Es ist absolut nichts passiert und in nächster Zeit ist auch nichts", sagte mein Bruder gleich am Anfang eines Telefonates. Nachdem wir vereinbart hatten, nicht über Corona zu reden, mussten wir das Gespräch bald beenden. Seit über einer Woche drehte sich jedes Gespräch, das ich geführt hatte, hauptsächlich um die Themen "Testen","Impfen"und "Mindestabstand". Nachdem sich aber schon "Experten uneins sind", führt es zu nichts, wenn ich mit anderen "Nicht-Experten"...

  • Baden
  • Maria Ecker
4 4

Vögelfütterung
Diese 5 Fehler solltet ihr beim Vogelhäuschen vermeiden .....

Nicht alle Singvögel ziehen automatisch nach Süden, sondern bleiben uns auch in den kalten Wintermonaten treu. Um ihnen die Futtersuche zu erleichtern, hängen schnell Vogelhäuschen von groß bis klein in den Gärten der Österreicher und sorgen für wildes Treiben bei Finken und Amseln. Doch tun wir ihnen damit immer Gutes? 1. Nur auf die Winterfütterung als Tierschutzmaßnahme setzen Ein naturgetreuer Garten mit vielen Pflanzenarten, wo sie selbstständig Samen und Früchte finden, ist weitaus...

  • Baden
  • Robert Rieger

Tierschutz-Flohmarkt für in Not geratene Tiere

GÜNSELSDORF. Am 4. und 5. September findet im Kulturzentrum in der Theodor Körnerstraße 2/Ecke Leobersdorferstraße ein Tierschutz-Flohmarkt statt. Sehr viele Bücher, Bilder, Schallplatten, DVD’s, CD’s, Elektrogeräte, schöne, teilweise neue Bekleidung und Schuhe, Spielsachen, Geschirr, Haustierbedarf und Krimskrams warten auf Sie. Es erwartet Sie auch ein feines Buffet Mit dem Reinerlös hilft der Tiershcutz-Franziskus-Verein für in Not geratene Tiere armen, verstoßenen Tieren in Griechenland, in...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

SchwalbenNESTwerkerInnen gesucht
Forscher bitten Bevölkerung um Mithilfe

Von den vier in Österreich heimischen Schwalbenarten, sind in Städten und Dörfern vor allem Mehl- und Rauchschwalben anzutreffen. Während Mehlschwalben ihre Nester vorwiegend unter Dachvorsprüngen bauen, nisten Rauchschwalben meist innerhalb von Gebäuden. Beide Schwalbenarten bauen ihre Nester aus mehreren Hundert Lehmkugeln, die Sie an Fassaden und Wänden befestigen und oft über viele Jahre wiederbenutzen. Seit einigen Jahren sind ihre Bestände rückläufig, Ursachen dafür sind unter anderem...

  • Baden
  • Maria Ecker
6

Echtpelz ist oft nicht als solcher deklariert
Pelz - tragen Sie Tierleid am Kragen?

Pelzkrägen und Bommeln an Hauben oder als Accessoires sind beliebt wie nie. Dahinter verbirgt sich aber eine grausame Industrie. Der Verein gegen Tierfabriken (VGT) versucht regelmäßig in ganz Österreich über die grausame Pelzindustrie aufzuklären. So auch in Wiener Neustadt und Baden. Zu Millionen werden Tiere in winzige Käfige zusammengepfercht, wo sie monatelang dahinvegetieren und auf ihren grausamen Tod warten. Andere Pelztiere werden mit Metallfallen gefangen. Im Gespräch mit...

  • Baden
  • Daniela Noitz
Der scheidende Vorstand gemeinsam mit dem neuen Vorstand
2

Tierschutzverein Baden unter neuer Führung

BADEN. Ihren letzten Bericht nach 30-jähriger Tätigkeit - davon 20 Jahre als Obfrau - gab Silvia Dobner im Rahmen der jüngsten Generalversammlung des Tierschutzvereins Baden ab. Dabei konnte sie eine stolze Bilanz ziehen, wie etwa die umfangreichen Umbauarbeiten samt Generalsanierung des Hunde- und Katzenhauses während ihrer letzten Funktionsperiode. Mit ihr schieden auch KommRat Gerhard Steurer, Tierarzt Mag. Ernesto Holper und Eva Herzog aus dem Vorstand aus, neu gewählt wurden einstimmig:...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Badener beziehen Stellung
Ja zu Stroh und Nein zu Vollspaltenböden

60% der in Österreich lebenden Schweine müssen ihr kurzes Dasein auf sog. Vollspaltenböden, Betonböden mit Schlitzen, fristen, also über ihren eigenen Exkrementen, mit entzündeten Gelenken, Atemwegs- und Augenerkrankungen und ohne einen Platz zum Liegen. Die Bevölkerung deklariert klar: Wir wollen, dass es den Schweinen besser geht. Wann begreifen das die Politiker? Auch Sie können Ja zu Stroh und besseren Lebensbedingungen sagen: Petition auf der Seite des VGT unterschreiben.

  • Baden
  • Daniela Noitz
1

Jetzt das Los der Schweine in Österreich verbessern
Nein! zu Vollspaltenböden

Am Samstag, den 03. August 2019 von 13.00 bis 16.00 Uhr wird man wieder viele reale Bilder am Hauptplatz in Baden sehen können. Schnitzel ist schmackhaft - aber wie fristete das Schwein vorher sein Dasein? Wahrscheinlich auf Beton mit Spalten, ohne auch je die Sonne, geschweige denn einen Strohhalm gesehen zu haben. Das wollen wir ändern und fordern Stroh statt Beton. Seid dabei und lasst die Schweine nicht im Stich.

  • Baden
  • Daniela Noitz
2

Kastrationsaktion Lichtenwörth
TSV BabeNut & Friends bittet um Hilfe

Der Tierschutzverein BabeNut & Friends wurde um Hilfe gebeten und ist nun selbst dringend auf Unterstützung angewiesen! In Lichtenwörth gibt es eine Streunerkatzen Kolonie, die Adulten Tiere werden in den kommenden Tagen gefangen und Kastriert, die bereits gefundenen Kitten werden auf Pflegestellen des Tierschutzvereins Weizer Pfotenbrücke untergebracht. Um die Kastrationen sowie weitere Tierarzt Kosten bezahlen zu können sind die beiden ehrenamtlichen Vereine leider auf Spenden angewiesen....

  • Baden
  • TSV BabeNut & Friends Weil JEDE Pfote zählt!
Schützlinge des Vereins

Neuer Tierschutzverein in Wampersdorf

Der Tierschutzverein BabeNut & Friends Weil JEDE Pfote zählt! ist kürzlich von Gablitz nach Wampersdorf übersiedelt. Die Hauptaufgaben des ehrenamtlichen Vereins sind unter anderem die Versorgung eines Shelters in Ungarn, Hilfe für Straßentiere in Bosnien sowie Unterstützung finanziell schwacher und obdachloser Menschen & deren Tieren in Österreich. Zudem wird eine Tiersuchhilfe für den Großraum Wampersdorf angeboten. Auch Aufklärungsarbeit zu sämtlichen Themen den Tier- & Naturschutz...

  • Baden
  • TSV BabeNut & Friends Weil JEDE Pfote zählt!
Fruzsina Lazar kümmert sich in ihrer Kampagne um mehr Rücksicht für querende Igel

Traiskirchner Tierschutzkampagne - Achtung: Igel-Wanderweg

TRAISKIRCHEN. Zu Beginn der wärmeren Jahreszeit wachen die Igel wieder auf und machen sich dann speziell nachts auf Futter- und Partnersuche. Dabei werden jährlich unzählige von ihnen auf den Straßen von Autos und Lastwägen überrollt. „Unsere SPÖ Gemeinderätin Fruzsina Lazar kümmert sich als Tierschutzaktivistin schon lange um Igelfamilien und hat die neue Kampagne zum Schutz der kleinen Stacheltiere nun ins Leben gerufen“, berichtet Bürgermeister Andreas Babler und kündigt an, dass in den...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Gruppenbild (von links NABg. Peter Gerstner und Edith Mühlberghuber sowie René Hansy und Gemeinderätin Widhalm aus Traiskirchen) rund um den Hund von Badens FPÖ-Gemeinderat Doppler.

Aktionstage gegen die Welpen-Mafia

Der illegale Welpenhandel ist ein Millionengeschäft für die Hunde-Mafia aus dem Osten. Auf der Strecke bleiben die gequälten Tiere, auch die neuen Besitzer zählen zu den Verlierern. Mit einer großangelegten Kampagne will Niederösterreichs Tierschutz-Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) auf die schrecklichen Folgen der nach wie vor beliebten Käufe direkt aus dem Kofferraum aufmerksam machen. "In muffigen Kellerlöchern" würden die "Hündinnen einen Wurf nach dem anderen produzieren und  ihre Pein...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
"Wir hatten ein simples Prinzip: Wir sind die Opposition, im Zweifel sind wir dagegen.", sagt Madeleine Petrovic zu den Anfängen der Grünen. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Landtag in Niederösterreich mit 22. März 2018, genießt die grüne Gallionsfigur ihr "unpolitisches Leben".
1 9

Hat Sie Novomatic schon angerufen, Madeleine Petrovic?

Nach 20 Jahren im niederösterreichischen Landtag zog sich Madeleine Petrovic zurück. Im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich zieht die grüne Gallionsfigur Bilanz über interne Fehler, indianische Weisheiten und welchen Satz die Menschen in Niederösterreich auf keinen Fall hören wollen. Sie sind seit 22. März nicht mehr im NÖ-Landtag. Beginnt jetzt Ihr unpolitisches Leben? Nein, sicher nicht. Ich werde die Kollegen im Landtag und im Bund unterstützen. Ich sehe trotz der schwierigen...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Die Grizzlybärin "Tima" war 2013 bei einer Polizeikontrolle in Alland entdeckt worden
9

Kein Happy End für Bärin "Tima" von der A1

Am 9. Oktober 2013 wurde ein Sattel-Kfz im Gemeindegebiet von Alland angehalten und einer technischen Kontrolle unterzogen und mehrere technische Mängel festgestellt. In dem LKW befand sich ein ausgewachsener Grizzlybär befand. Ein herbeigerufener Amtstierarzt gab schließlich grünes Licht für die Weiterreise nach Kiew. Die Papiere des Beitzers waren in Ordnung. Dr. Amir Khalil, Tierarzt bei VIER PFOTEN war dabei: "Der Bär war schon damals offensichtlich in keinem guten gesundheitlichem Zustand,...

  • Baden
  • Maria Ecker
Der Fischotter kommt beinahe in ganz Europa vor.
1

Der Fischotter könnte auch in Oberösterreich ins Visier geraten

Für die Fischereiverbände ist der Fischotter ein „Problemkind“. Seit dem Wiedererstarken seiner Population in ganz Österreich wird er für den Rückgang der Fischbestände mitverantwortlich gemacht. In Oberösterreich gibt es seit 2015 den „Fischotter-Managementplan“. Dieser beinhaltet auch die mögliche „Entnahme“ einzelner Tiere bzw. einer festgelegten Zahl – wie aktuell in Niederösterreich: 40 Tiere sollen dort bis 2018 getötet werden, so der Beschluss der Landesregierung – die...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.