Alles zum Thema Unfall

Beiträge zum Thema Unfall

Lokales
Handy am Steuer entwickelt sich immer mehr zum größten Unfallrisiko. Daher wird über verstärkte Maßnahmen nachgedacht.

Maßnahmen für mehr Sicherheit auf Ennstals Straßen gefordert

Im Bezirk Liezen passieren weiterhin steiermarkweit die meisten tödlichen Verkehrsunfälle. BEZIRK. In den vergangenen fünf Jahren kamen in der Steiermark 384 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, allein im Bezirk Liezen forderte der Straßenverkehr 59 Todesopfer. Die Verkehrssicherheit im Bezirk hat sich aber zuletzt verbessert. Nach 18 Todesopfern im Jahr 2013 ist die Zahl der Verkehrstoten im größten Bezirk Österreichs auf acht im Vorjahr zurückgegangen. In der Verkehrssicherheit kann es...

  • 28.07.18
Lokales
Die Klinik Diakonissen Schladming verzeichnete heuer einen signifikanten Anstieg bei Ski- und Rodelunfällen.
2 Bilder

Erheblicher Anstieg bei Wintersport-Verletzungen

Die unfallchirurgische Abteilung der Klinik Diakonissen Schladming zieht Bilanz. Traumhaftes Wetter und beste Schneeverhältnisse sorgten auch heuer wieder für einen nächtigungsstarken Winter und zahlreiche begeisterte Wintersportler. Dies schlägt sich natürlich auch in den Leistungszahlen der unfallchirurgischen Abteilung der Klinik Diakonissen Schladming nieder. So wurden im Zeitraum Dezember 2017 bis März 2018 insgesamt 26 Prozent mehr ausländische Patienten und zwölf Prozent mehr...

  • 11.04.18
Gesundheit
Vorsicht mit Gartenschere und anderen Geräten.

Verletzungen beim Garteln vermeiden

Vorsicht im Umgang mit Gartengeräten Durch Krankheitserreger, die im Erdreich lauern, können schon kleine Verletzungen bei der Gartenarbeit unangenehme Folgen in Form von Infektionen haben. Handschuhe und festes Schuhwerk helfen, solche Verletzungen zu vermeiden. Besondere Vorsicht ist bei der Arbeit mit scharfen Werkzeugen geboten. Schwerste Fußverletzungen riskiert, wer barfuß oder in Flip-Flops den Rasen mäht. Mit elektrischen Heckenscheren kommt es häufig zu Unfällen, speziell bei Kindern....

  • 29.03.18
  •  1
Gesundheit
Bei Skifahrern sind Knieverletzungen leider sehr häufig.

Der Schnee bringt leider manchmal Schmerzen mit

Wer seit Langem mal wieder in die Skischuhe schlüpft, läuft Gefahr, sich Verletzungen zuzuziehen. Am häufigsten passieren Unfälle schon in den ersten zwei Pistentagen. Bei Skifahrern sind in erster Linie Verletzungen des Kniegelenks zu beklagen, bei Snowboardern bieten Unterarme und Handgelenke ein größeres Risiko für Brüche und Verstauchungen. „Schwere Schädel-Hirn-Traumata sind glücklicherweise dank der Helmpflicht rückläufig“, meint der Bewegungsmediziner Christoph Raas von der...

  • 08.02.18
  •  1
  •  2
Lokales

Zweithöchster Anteil an Alko-Unfällen im Bezirk Liezen

Laut einer Studie des Verkehrclubs Österreich (VCÖ) weist der Bezirk Liezen einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Alko-Unfällen auf. Beim Anteil der Alko-Unfälle an den Verkehrsunfällen gibt es in der Steiermark große Unterschiede, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Statistik Austria zeigt. In Städten ist der Anteil der Alko-Unfälle am niedrigsten, in den Regionen am höchsten. Das trifft auf die Steiermark zu und auch auf ganz Österreich. In unserem Bundesland ist in...

  • 07.12.17
Lokales
Eine interaktive Verkehrsunfallkarte gibt Aufschluss darüber, wo und warum es besonders häufig kracht.

Wo es im Bezirk am öftesten kracht

Jeder Unfall ist einer zuviel. Eine eigene Verkehrsunfallkarte könnte bei der Vermeidung künftiger Unfälle helfen. Manche führen es auf besondere Strahlungen im Erdreich zurück, andere denken an schwarze Katzen, die dort besonders oft den Weg kreuzen, wieder andere machen schlicht den Zufall oder die zunehmende Ablenkung im Straßenverkehr dafür verantwortlich, wenn es an bestimmten Stellen besonders oft zu Unfällen kommt. Über 2.700 Unfälle mit Personenschaden wurden in der Steiermark im...

  • 04.12.17
  •  1
Lokales
Mann mit Atem-Kreislaufstillstand wird wiederbelebt: Reanimation – Herzdruckmassage – Defibrillator wird eingeschaltet.

Erste-Hilfe-Kurs kann Leben retten

Brigitte Hauser, Rot-Kreuz-Bezirksstelle Liezen, informiert über Maßnahmen zur raschen Hilfe. Jeden Tag passieren unzählige Unfälle auf Österreichs Straßen. Aber auch in privaten und beruflichen Bereichen kann es zu lebensgefährlichen Situationen kommen, in denen Erste-Hilfe-Maßnahmen notwendig werden. Mit 18 Jahren, bevor man zur Führerscheinprüfung antritt, muss man einen verpflichtenden Erste-Hilfe-Kurs beim Österreichischen Roten Kreuz absolvieren. Danach gibt es keine Pflicht mehr einen...

  • 20.11.17
  •  1
Gesundheit
Beim Autofahren sollte die Konzentration möglichst hoch bleiben.

Wie konzentriert fahren wir wirklich Auto?

Beim Autofahren sind wir womöglich wesentlich unkonzentrierter als wir glauben. Konzentration ist beim Autofahren höchstes Gebot. Wer sich am Steuer eine kurze Unachtsamkeit leistet, bringt im Extremfall sogar das eigene Leben oder jenes anderer Menschen in Gefahr. Leider sind kleine Unaufmerksamkeiten nicht allzu unüblich, wie eine neue Studie zeigt. Wissenschafter untersuchten, wie oft unsere Gedanken während dem Autofahren abschweifen. Die Tests führte man mittels Autosimulationen durch, die...

  • 13.09.17
Lokales

Paragleiterunfall am Stoderzinken

Am Samstag stürzte eine Paragleiterpilotin südlich des Stoderzinkengipfels ab und kam in einer Felswand schwer verletzt zu liegen. Der Paragleiterschirm verfing sich in einer Latsche, wodurch ein weiterer Absturz verhindert wurde. Bereits beim Überflug des Rettungshubschraubers Martin 1 wurde erkannt, dass eine direkte Taubergung nicht möglich war, der Rotorwind hätte den Schirm aufwirbeln können. Daher wurden mehrere Bergretter der Bergrettung Gröbming zum Gipfelbereich geflogen, bereiten...

  • 29.05.17
Lokales

Fahrzeugbergungen nach starkem Schneefall

Durch den starken Schneefall verwandelte sich die Ennstalbundesstraße zur Schneefahrbahn. Betroffen war wieder einmal das "Nadelöhr" Simeterbühel zwischen Pruggern und Gröbming, welche den steilsten Abschnitt der B320 beherbergt. Durch einen PKW-Unfall - ein Mercedes kam ins Schleudern, von der Straße ab und prallte gegen eine Hangbebauung, auf der er stecken blieb - kam hier der Verkehr zum Stillstand. Während die Feuerwehr Gröbming mittels Kran das Fahrzeug barg, schneite es wieder ein...

  • 31.01.17
Lokales

Mann nach Zugsunglück in Wörschach schwer verletzt

An einem unbeschrankten Bahnübergang in Wörschach wurde ein PKW von einem Regionalzug erfasst und in einen Graben geschleudert. Der 58-jährige Wörschacher versuchte, den Bahnübergang vor dem nahenden Zug zu übersetzen, er konnte auf der Schneefahrbahn aber nicht rasch genug beschleunigen. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er konnte noch selbst aus dem Unfallwrack aussteigen und wurde nach medizinischer Erstversorgung vom Christophorus 14 ins...

  • 08.01.17
Lokales

Bergung von Pelletstransporter auf Planaistraße

Auf der Planaistraße, im Ortsteil Fastenberg, ereignete sich ein Unfall mit einem Pelletstransporter. Personen wurden nicht verletzt. Der LKW-Lenker wollte das mit 13 Tonnen Pellets beladene Tankfahrzeug bergabwärts anhalten, um Schneeketten aufzulegen. Der LKW ließ sich auf der schneeglatten Fahrbahn jedoch nicht mehr zum Stillstand bringen. Geistesgegenwärtig rettete sich der Lenker durch einen Sprung aus der Fahrzeugkabine. Der herrenlose 3-Achs-LKW mit einer Gesamtmasse von 27 Tonnen...

  • 29.12.16
Lokales
Alkohol am Steuer stellt eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer dar. Schon bei 0,5 Promille steigt das Unfallrisiko auf das Doppelte.
2 Bilder

Hoher Anteil an Alkohol-Unfällen im Bezirk Liezen

Beim Anteil der Alko-Unfälle an den Verkehrsunfällen gibt es in der Steiermark große Unterschiede, wie eine aktuelle Analyse des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) zeigt. Am niedrigsten ist der Anteil von Unfällen unter Alkoholeinfluss in Graz mit 3,3 Prozent, in der Südoststeiermark mit 10,2 Prozent am höchsten. Mit 9,4 Prozent liegt der Bezirk Liezen steiermarkweit über dem Durchschnitt, was die Anzahl an Unfällen infolge von Alkohol betrifft. Eine Ursache dafür ist zweifellos das schlechte...

  • 09.12.16
Lokales

Schwerer Verkehrsunfall bei Niederstuttern

Heute um 13:30 Uhr alarmierte die Bezirksfeuerwehrzentrale Florian Liezen die Feuerwehren Wörschach, Stainach und Unterburg zur Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall auf der Ennstalbundesstraße. Ein LKW-Zug kollidierte frontal mit zwei entgegenkommende PKWs. Die Unfallursache wird von der Polizei Stainach erhoben. Während die beiden Insassen eines ausweichenden Fahrzeuges, der dennoch mit dem LKW kollidierte, unverletzt blieben, erlitt der Lenker des zweiten am Unfall beteiligten Autos...

  • 06.12.16
Lokales
13 Bilder

Tragischer Verkehrsunfall auf der Phyrnpassstraße

Mittwoch Abend (30.11.2016) ereignete sich auf der Pyhrnpassstraße zwischen Liezen und Pyhrn ein Verkehrsunfall. Ein PKW aus dem Bezirk Kirchdorf geriet in Fahrtrichtung Liezen auf die Gegenfahrbahn, stürzte über eine Böschung, durchstieß einen Zaun und hob an einer Kuppe ab. Der mit zwei Personen besetzte Kleinwagen stürzte auf das Vordach eines Einfamilienwohnhauses, wobei die Dachecke die Windschutzscheibe durchschlug. Die beiden Insassen wurden dabei eingeklemmt. Großer Einsatz Gegen...

  • 01.12.16
Lokales
In Wörschach hat sich ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in das LKH Graz geflogen.

Schwerer Arbeitsunfall in Wörschach

Am Dienstag hat sich in der Gemeinde Wörschach ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Aus noch ungeklärter Ursache fiel einem  50-jährigen Baustellenmitarbeiter ein schwerer Holzpfosten auf den Kopf. Der Bauarbeiter wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort wiederbelebt werden musste. Durch das rasche Eintreffen der Rettungskräfte aus Liezen, des Notarztes aus Rottenmann sowie eines praktischen Arztes aus Stainach, konnte der Bauarbeiter stabilisiert werden. Er wurde dem...

  • 11.10.16
Motor & Mobilität
Der 1986er Audi Coupe Quattro kam in Hall von der Strecke ab, für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Der Co-Pilot schwebt in Lebensgefahr.

Tragischer Unfall bei Legends Rallye

Tragödie in Hall: "Austrian Rallye Legends" wegen tödlichem Unfall abgebrochen. Auf dem Rundkurs zu Hall, dem Highlight der "Austrian Rallye Legends", kam Alois Schlauderers Audi Coupe Quattro von der nassen Stecke ab. Der Fahrer konnte den Wagen nicht rechtzeitig stoppen und kollidierte mit einem Baum. Für Alois Schlauderer kam jede Hilfe zu spät, sein Beifahrer, Wolfgang M. aus Liezen, wurde lebensgefährlich verletzt per Christophorus XIV in das UKH Graz geflogen. Sofortiger Abbruch „Wir...

  • 18.09.16
  •  1
Lokales
Am Freitag, 10. Juni, kam es zu einem folgenschwerden Verkehrsunfall mit einem Reisebus voller Kinder.

Schwerer Verkehrsunfall mit Reisebus

In Schladming-Pichl kam es vergangene Woche zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der B 320 nähe Pichlmayr Gut. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte ein mit Aluprofielen beladener Klein-Transporter mit einem Reisebus aus Niederösterreich, der mit circa 20 Kindern besetzt war. Dabei drangen Metallteile des Lkw-Aufbaues durch die Seitenscheibe in die Fahrerkabine des Busses ein. Die Teile trafen eine im linken Frontbereich sitzende 50-jährige Lehrerin und verletzen sie schwer. Sie...

  • 13.06.16
Lokales
Zwei aufmerksamen Landwirten ist zu verdanken, dass es keine Verletzen gab.

Feuer in St. Gallen verlief glimpflich

Auf der Veranda eines Einfamilienhauses am Oberen Markt in St. Gallen brach in der Nacht auf den 6. Juni ein Brand aus. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro beziffert. Das Feuer brach gegen 4 Uhr morgens aus. Zwei Landwirte, die auf einer angrenzenden Wiese arbeiteten, entdeckten den Brand – weckten die Hausbewohner und verständigten die Feuerwehr.

  • 09.06.15
Lokales
Die drei verletzten Fußgänger wurden ambulant behandelt.

PKW stieß Fußgänger nieder

Zu einem Unfall kam es am 31. Dezember in Rohrmoos. Ein 51-jähriger PKW-Lenker rutschte trotz Notbremsung in eine Fußgängergruppe. Der Mann aus Deutschland lenkte sein Fahrzeug auf der Rohrmooser Landesstraße L 722 talwärts. Nach eigenen Angaben übersah er eine Fußgängergruppe, die kurz zuvor aus einem Reisebus ausgestiegen war. Drei Personen dieser Gruppe wurden vom PKW des 51-Jährigen erfasst und leicht verletzt. Nach Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt wurden die drei Fußgänger...

  • 02.01.15
Leute

Arbeiter von Stahlarm verletzt

ST. PETER FREIENSTEIN. Am Donnerstag, dem 4. Dezember, wurde gegen 20 Uhr ein 32-jähriger Arbeiter aus Wien unbestimmten Grades verletzt. Im Feinwalzwerk eines ansässigen Industriebetriebes führte der in Wien wohnhafte Portugiese Betonierarbeiten durch. Der Fertigbeton wurde anhand eines Kranes über einen 40 Meter langen Schlauch, der an einem Stahlarm befestigt war, zugefügt. Weil in der Folge zu viel Beton zugeführt wurde, begann der Stahlarm zu schwingen. Der 32-Jährige wurde dabei von dem...

  • 05.12.14
Lokales

Verkehrsunfall nahe Leoben

LEOBEN. Am 10. September alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt, die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß und die Freiwillige Feuerwehr St. Michael. Zwischen Knoten St. Michael und Leoben West verunfallte ein Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache und kam am Dach zu liegen. Die Unfallstelle wurde weiträumig abgesichert, der Brandschutz aufgebaut. Der Lenker wurde vom ÖRK in das Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug wurde aufgestellt, und die...

  • 11.09.14
Lokales

Beim Pilzesuchen ausgerutscht

EISENERZ. Ein 90-Jähriger rutschte Freitagabend, 25. Juli 2014, beim Pilzesuchen aus und konnte sich nicht mehr selbst aus seiner Lage befreien. Nach einer Suchaktion konnte der Mann gerettet werden. Gegen 17Uhr ging der EisenerzEer außer Haus, um in der Nähe nach Pilzen zu suchen. Gegen 19 Uhr verständigte er per Telefon seine Lebensgefährtin und teilte mit, dass er ausgerutscht sei und weder vor noch zurück könne. Die Gattin versuchte den Mann noch selbst in der Nähe des angegebenen...

  • 28.07.14
Lokales

Schwerer Arbeitsunfall im Bosrucktunnel

ARDNING. Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am 24. April bei den Sanierungsarbeiten im A9 Bosrucktunnel. Ein Rotkreuz-Team aus Liezen sowie der Rotkreuz- Notarzt aus Rottenmann kamen dem schwerverletzten Tunnelarbeiter zu Hilfe. Nach der Erstversorgung wurde der 35-jährige Kärntner vom Notarzthubschrauber Christophorus 14 ins LKH Bruck/Mur eingeliefert.

  • 24.04.14
  • 1
  • 2