Verkehrssicherheit

Beiträge zum Thema Verkehrssicherheit

Handy am Steuer führt zu gefährlicher Unachtsamkeit.

Ablenkung führt zu Unfällen

Teesdorfer Studie: Unachtsamkeit auf Straße führt zu Fahrfehlern. TEESDORF. Ablenkung und Unachtsamkeit am Steuer zählt zu den häufigsten Ursachen für Verkehrsunfälle. Das belegt eine aktuelle Fahrstudie des Mobilitätsclubs, die mit dem ADAC im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Teesdorf durchgeführt wurde. Schwere Beeinträchtigungen Die Studie untersuchte mögliche Auswirkungen unterschiedlicher Nebentätigkeiten auf das Fahrverhalten und die Verkehrssicherheit beim Lenken von Pkw, Fahrrad und...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
Die B210 kurz vor Ebreichsdorf: hier kommt es häufig zu Geschwindigkeitsübertretungen.

Steig' ein
"Strecken verleiten zum Rasen"

Das sind die gefährlichsten Strecken im Steinfeld. Doch es wird viel getan, um die Straßen sicher zu machen. STEINFELD. Oft reichen schon ein paar Striche, um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten, rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben. Auch die aktuelle Jahresbilanz für...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer

Verkehrssicherheitskurse für Kinder

BEZIRK. Im Jänner sind die Instruktoren der ÖAMTC Fahrtechnik wieder mit den in Kooperation mit der AUVA-Landesstelle Wien durchgeführten Verkehrssicherheitsprogrammen „Das kleine Straßen 1x1“ und „Blick und Klick“ zu den Kindergärten und Schulen unterwegs. „Das kleine Straßen 1x1“ Verkehrserziehung für Kinder, welche das letzte Kindergartenjahr absolvieren, spielt eine große Rolle bei der Vorbereitung der Kinder im Straßenverkehr. Auch wenn Kinder in dieser Altersstufe meist noch von...

  • Triestingtal
  • Markus Leshem
Innenminister Wolfgang Sobotka zum Thema Verkehrssicherheit: "Jeder Verkehrsunfall, bei dem ein Todesopfer zu beklagen ist, ist einer zu viel."
 5  1

"Für Drängler habe ich kein Verständnis" – Wolfgang Sobotka im Interview

Innenminister Sobotka zum Abschluss der Bezirksblätter-Verkehrsserie im großen Interview zum Thema Verkehrssicherheit. Welchen Stellenwert hat die Verkehrsüberwachung in der polizeilichen Arbeit? Einen sehr hohen. Verkehrssicherheit ist ein ganz wesentlicher Teil der umfassenden Sicherheit. Auch wenn wir in den letzten Jahren die Zahl der im Straßenverkehr verstorbenen Menschen drastisch senken konnten, so ist doch jeder Verkehrsunfall, wobei ein Todesopfer zu beklagen ist, einer zu viel. ...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Obfrau Sandra Sobhian, Bürgermeister Wolfgang Kocevar und Direktorin Renate Klauninger danken den beiden Schülerlotsinnen
 1

DANK AN DIE SCHÜLERLOTSINNEN VON EBREICHSDORF!

Nach jahrelanger Suche und oftmaligen Aufrufen, konnten im vergangenen Schuljahr 2016/17 endlich zwei Schülerlotsinnen gefunden werden: Zwei Bewohnerinnen des Asylheims Unterwaltersdorf hatten sich bereit erklärt, diesen Dienst zu übernehmen und so auch die örtliche Polizeidienststelle dadurch zu entlasen. Nach einer theoretischen und praktischen Einschulung standen die beiden Damen täglich jeden Morgen - und bei jedem Wetter- verlässlich am Zebrastreifen Bahnstraße, um die Sicherheit der...

  • Steinfeld
  • Sandra Sobhian
Der ÖAMTC appelliert: "Immer, auch auf Kurzstrecken, den Gurt anlegen!"
 1

ÖAMTC: Viele Gurtmuffel – vor allem in Ostösterreich

Während in Vorarlberg nur 2,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt verzichten, sind es im Burgenland 23,5 Prozent. WIEN, Ö. Bei einer Erhebung des ÖAMTC im März und April wurden insgesamt 64.400 Pkw-Insassen beobachtet. Ergebnis: Elf Prozent sind nicht angeschnallt. Der Österreichschnitt weist ein klares West-Ost-Gefälle auf. In Vorarlberg sind nur 2,1 Prozent nicht angeschnallt, in Salzburg 5,4. In Wien verzichten 16,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt. Und am meisten Gurtmuffel gibt es mit...

  • Motor & Mobilität
Auf Tour: Ludwig Schleritzko besucht derzeit die 58 Straßenmeistereien des Landes. "Ich würde mir mehr Wertschätzung für die Mitarbeiter wünschen. Etwa Geduld, wenn man einmal warten muss."
  2

Kampf den Unfallzonen – Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko im Interview

Es geht um die Sicherheit: Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko will 20 Unfallstellen pro Jahr entschärfen. Niederösterreich ist das Land der Pendler und Autofahrer. Was kann ein Politiker tun, dass der Verkehr sicherer wird? Man kann etwa bauliche Maßnahmen setzen. Kreisverkehre in Niederösterreich sind so ein Beispiel. Pro Jahr werden wir zehn Kreisverkehre errichten. Denn wir wissen, dass Kreisverkehre um 80 Prozent sicherer sind als Ampelanlagen. Was sind weitere Schwerpunkte? Wir...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Der ÖAMTC-Winterreifentest 2014 befindet vier von 28 getesteten Modellen für „nicht empfehlenswert“.
 3   2

Winterreifentest: Nassgriff ist Um und Auf

Für den Winterreifentest des ÖAMTC ist klar die Stärke der Reifen bei Nässe ausschlaggebend. Ö (smw). In den getesteten Dimensionen haben sich je vier Modelle die Note „sehr empfehlenswert“ gesichert, je zwei Reifen wurden mit „nicht empfehlenswert“ beurteilt. Daneben gibt es ein breites Mittelfeld. 15 Reifen erreichten ein „Empfehlenswert“. Viele der Modelle funktionieren auf Schneefahrbahn gut. „Jedoch ist in weiten Teilen Österreichs die Fahrbahn auch im Winter häufiger nass als...

  • Motor & Mobilität
Die Mobile Radfahrschule führte 2012 im Auftrag des Kuratorium für Verkehrssicherheit eine Radfahrerstudie durch. Quelle: Mobile Radfahrschule, Michael Stix
  4

Das „Handyverbot“ beim Radfahren! „Freisprechen“ bedeutet nicht zwangsläufig auch „freigesprochen“

Der Frühling steht vor der Tür und damit beginnt nicht nur für die Easy Drivers MOBILE RADFAHRSCHULE die Radsaison. Heuer stehen auch einige gesetzliche Änderungen ins Haus, welche mit dem Inkrafttreten der 15. StVO-Novelle ab 1. April 2013 speziell die RadfahrerInnen betreffen. Die wichtigste Änderung ist, daß das Telefonieren während des Radfahrens zukünftig verboten ist und mit einer Strafe in der Höhe von 50 Euro bis zu 72 Euro bedroht wird. Ausgenommen davon ist lediglich die...

  • Amstetten
  • Michael Stix
Der Zeitplan muss exakt eingehalten werden
  12

Mehr Sicherheit auf den Straßen - mit Wopfinger Beton

Wer in den letzten Tagen die A2 Südautobahn Richtung Graz gefahren ist, hat sie sicher im Vorbeifahren gesehen....unsere Fahrmischer, rücklings an ein seltsames Gerät angedockt. Hier werden sogenannte "Jersey Wände" produziert . Das sind spezielle Betonschutzwände, die aufgrund ihrer Eigenschaften eine höhere Sicherheit als Schutzplanken aufweisen. Die Wand ist in der Länge durch eine Eisenverstärkung so stabilisiert, das sie sich als ganzes Stück ausbeult. Der Durchbruch auf die...

  • Steinfeld
  • Wopfinger Transportbeton
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.