Vertrag

Beiträge zum Thema Vertrag

Nach Salzburg sind Tirol und Vorarlberg, das ebenso kürzlich den Umsetzungsvertrag mit dem Bund unterzeichnet hat, die nächsten beiden Bundesländer, die sich zur Einführung des neuartigen Tickets bekennen.

Klimaticket
Mit den Öffis für 1.095 Euro durch ganz Österreich

TIROL. Das im Nationalrat beschlossene 1-2-3-Klimaticket nimmt in Tirol immer konkretere Formen an. Kürzlich kam es zur Umsetzungsvereinbarung zwischen dem Bund und dem Land Tirol, somit besteht auch eine vertragliche Grundlage, das österreichweit gültige Öffi-Ticket einzuführen. Kostenneutrales TicketWie Landeshauptmann Platter betont, wird das Ticket durch bereits bestehende Tarifzuschüsse und bereits geleistete Vorarbeiten kostenneutral bleiben.  Erfreut über die Vorarbeit und voll Vorfreude...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Was gibt es bei einer Vereinbarung zum Home Office zu beachten? Die AK Tirol informiert.

AK Tirol
Home Office-Vereinbarung – Was muss beachtet werden?

TIROL. Viele Arbeitgeber und Arbeitnehmer habe durch die Pandemie die Vorteile von Home Office erkannt. Einerseits ist es ein Weg zur Vermeidung von Ansteckung und Ausbreitung aber auch eine Leistungssteigerung bei den Arbeitnehmern ist zu beobachten. Ebenso sparen sich diese den Arbeitsweg. Bevor nun allerdings Home Office-Vereinbarungen getroffen werden, sollte man einiges beachten. Die Arbeiterkammer Tirol gibt einen Überblick über die wichtigsten Fakten.  Wie lange soll das Home Office...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Freuen sich über das künftige Tirol-Design neuen Regiozüge vom Typ ÖBB Cityjet Talent 3 Fahrzeuge (v.li.): Alexander Jug (Geschäftsführer VVT), LHStvin Ingrid Felipe, Ekkehard Allinger-Csollich (Leiter Sachgebiet Verkehrsplanung des Landes), LH Günther Platter, ÖBB-Vorstandsvorsitzender Andrea Matthä und Rene Zumtobel (Regionalmanager ÖBB).
1 6

Neuer Verkehrsdienstevertrag
"Ein Meilenstein für den öffentlichen Verkehr in Tirol“

TIROL. Diese Woche wurden die neuen Verkehrsdiensteverträge zwischen dem Land Tirol, dem Verkehrsverbund (VVT), BMVIT, Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG mbH) und ÖBB-Personenverkehr AG unterschrieben. Das Vertragswerk wird für zehn Jahre gelten. Was es alles ermöglicht, stellten LH Platter, LHStvin Felipe und die Vorstandsvorsitzenden der ÖBB Holding Ag vor.  Ein "Meilenstein für den öffentlichen Verkehr in Tirol"Über den Zehn-Jahresvertrag ist man in den Reihen der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
„Es ist, was es ist – ein Husch-Pfusch-Gesetz, an dem man in den nächsten Jahren herumdoktern wird. Und die Leidtragenden sind die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die die Wirtschaftshörigkeit der Regierung ausbaden müssen“, so Zangerl zum 12-Stunden-Tag.

12-Stunden Tag
Arbeitnehmer haben 12-Stunden-Tag "leisten zu wollen" - erster Fall in Tirol

TIROL. Das neue Arbeitszeitgesetz zeigt erste Auswirkungen, wie die Arbeiterkammer Tirol feststellt. Beschäftigte würden unter Druck gesetzt und die neuen Arbeitszeitregeln würden unterlaufen werden.  Erster Fall in TirolAK Präsident Erwin Zangerl hat es nach den Fällen in Wien und Salzburg vorausgesehen, jetzt wurde es wahr: auch in Tirol gab es nun einen Arbeitsvertrag, "in dem das Recht auf freiwillige Ablehnung von Überstunden umgangen wird." Zangerl sieht sich bestätigt: Die Leidtragenden,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Geschäftsführer Marco Pernetta (Bild) bildet zusammen mit den Prokuristen Patrick Dierich und Helmut Wurm die Geschäftsleitung.

Flughafen Innsbruck: Pernetta's Vertrag verlängert

Bei der Generalversammlung am Montag wurde nach Beendigung des Auswahlverfahrens der amtierende Geschäftsführer Marco Pernetta für weitere fünf Jahre wiederbestellt. Der neue Vertrag schließt nahtlos an den bestehenden an. FLUGHAFEN (tk). Seit 1. April 2014 hat der gebürtige Berliner Marco Pernetta die Geschäftsführung der Tiroler Flughafenbetriebsgesellschaft m.b.H. (TFG) inne. Seit dieser Zeit hat sich am Flughafen Innsbruck viel bewegt. Die Parkhauserweiterung, die Eröffnung des...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Kainz
Head Coach Shuan Fatah
2

SWARCO Raiders verlängern Vertrag mit Head Coach Shuan Fatah

Die SWARCO Raiders haben den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Head Coach Shuan Fatah vorzeitig um drei Jahre verlängert. Damit steht Fatah bis Ende der Spielzeit 2016 bei den Tirolern an der Seitenlinie. INNSBRUCK. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen des Vereins in mich und meine Arbeit“, erklärte Fatah. „Für mich sind die SWARCO Raiders der bestgeführteste Verein in Europa. Außerdem fühlen meine Familie und ich uns in Tirol zuhause.“ Auch die Club-Führung der SWARCO Raiders...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Georg Larcher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.