Wetter

Beiträge zum Thema Wetter

Über der Donau bei der Unocity dürften die Gewitterwolken die Sonne verdunkeln.
 15  10   3

Schönes Wien
Wetterbericht

Hier in Ottakring scheint die Sonne, der Blick nach Osten jedoch zeigt eine Gewitterzelle. Es ist für mich immer schön zu beobachten und es ergeben sich besondere Motive.

  • Wien
  • Ottakring
  • Poldi Lembcke
Marc Olefs ist Leiter der Abteilung für Klimaforschung an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ZAMG.

Meteorologie
Von Klimawandel und Kälteeinbrüchen

Marc Olefs von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik beobachtet Wetter und Klima. DÖBLING. Klar sei sein Job auch frustrierend, sagt Marc Olefs, Leiter der Abteilung für Klimaforschung an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ZAMG. Doch das lähme einen nur bei der Arbeit. Der Fokus liege darin, Zusammenhänge in Datenbergen zu Temperatur, Niederschlag und Sonneneinstrahlung zu finden, die die ZAMG seit 250 Jahren sammelt. "Gerade Klima und Klimawandel sind Themen,...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Im 23. Bezirk riss sich ein Blechdach durch den Sturm los. Die Feuerwehr musste ausrücken.
  5

Sturm
230 Einsätze für die Wiener Feuerwehr

Seit Dienstagabend musste die Feuerwehr bereits 230 mal wegen des Sturms ausrücken.  WIEN. Bis Mittoch, 24. Oktober, 14.30 Uhr gab es für die Wiener Berufsfeuerwehr 230 Einsätze, die mit dem Sturm in Verbindung gebracht werden konnten.  Es mussten lose Äste gesichert, gelockerte Dacheindeckungen fixiert und umgestürzte Bäume und Bauzäune entfernt werden. Im 3., 20. und 23. Bezirk kam es zu größeren Einsätzen. Blechdach fiel  auf Stromleitung In der Perfektastraße in Wien-Liesing...

  • Wien
  • Sophie Alena
Im 20. Bezirk durchschlugen große Äste eines morschen Baumes die Dachflächenfenster einer Wohnung.
  3

Sturmtief
Siglinde fegte mit bis zu 128 km/h über Wien

Es war für viele Wiener eine schlaflose Nacht. Schuld war Sturmtief Siglinde, das mit Spitzengeschwindigkeiten von 128 km/h über die Stadt fegte. Die Feuerwehr verzeichnete 150 Einsätze. WIEN. Die höchsten Geschwindigkeiten wurden laut Martin Kulmer von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auf der Jubiläumswarte gemessen. Dort erreichte der Sturm 128 km/h. 102 km/h waren es auf der Hohen Warte, 100 km/h in Unterlaa. In der Inneren Stadt wurden 92 km/h gemessen. In...

  • Wien
  • Sophie Alena
Aufgrund des Klimawandels trocknet der Pappelteich aus.
 1   3

Klimawandel
Pappelteich in Liesing trocknet aus

Trockenheit und Klimawandel: Der Pappelteich versumpft und scheint nicht mehr zu retten zu sein. LIESING. Der Liesinger Pappelteich ist eines der Lieblingsplatzerl von Toni Faber. Und auch andere "Geschöpfe Gottes", wie sie der Dompfarrer wahrscheinlich nennen würde, fühlen sich hier wohl: Seerosen, Amphibien und Fische sieht man hier – besser gesagt: hat man bis vor Kurzem hier noch gesehen. Jetzt ist Schluss damit. Denn der Pappelteich versumpft. Der vergangene Sommer war der...

  • Wien
  • Liesing
  • Elisabeth Schwenter
Meteorologe Harald Seidl setzt neben Hightech und Wettermodellen auch auf "meteorologisch geschulten Hausverstand".
  2

Hohe Warte: Neuer Superrechner für die Wetterfrösche

Die ZAMG ist dank modernster Wettertechnik federführend in ganz Österreich. DÖBLING. Seit wenigen Tagen ist der neue High Performance Computer der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (kurz ZAMG) auf der Hohen Warte in Betrieb. Nach eineinhalb Jahren Vorbereitungszeit und nur zweieinhalb Monaten Anpassung in das vorhandene IT-System. Der Rechner leistet bis zu 550 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde und ist damit 2,5 Mal so stark wie der bisherige Computer. "Die Möglichkeiten...

  • Wien
  • Döbling
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Ein in Wien ungewohntes Bild: In Mauer kann dieser Tage lang gelaufen werden.
 4   2

Winter in Wien: Wie man ihn doch noch genießen könnte

Natürlich: Einerseits freuen wir uns auf den Frühling. Andererseits liegt in Wien so viel Schnee wie seit langem nicht - wer sich darauf einlässt, kann auch Spaß haben. WIEN. Ungewohnte Aussichten auf schneebedeckte Bäume, Wiesen und Häuser bieten sich den Wienerinnen und Wienern seit zwei Tagen. Nicht ganz zur rechten Zeit - die meisten sind im Kopf schon auf den Frühling eingestellt - aber gekommen um zumindest eine Weile zu bleiben ist das winterliche Wetter. Donnerstag und Freitag kann es...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Zittern kann ansteckend sein.
 1

Kälte ist ansteckend

Wenn jemand anderer zittert, dann zittern wir gleich mit. Um uns zum Zittern zu bringen, braucht es nicht unbedingt niedrigen Temperaturen. Wissenschafter haben herausgefunden, dass schon der Anblick von Kältesituationen dafür ausreicht. Sie haben den Versuchsteilnehmern Bildern von frierenden Menschen gezeigt und lösten dadurch bereits eine Reaktion des Körpers aus. Bei besonders einfühlsamen Personen ist dieser Effekt noch stärker ausgeprägt. Im Winter ist also ein bisschen Egoismus...

  • Michael Leitner
Die Sonne darf bei Wanderungen nicht unterschätzt werden.
 3

Der Höhensonne keine Chance geben

Bei herbstlichen Wanderungen sollte auf ausreichend Sonnenschutz gedacht werden. Kühlere Temperaturen und Wanderungen schließen sich prinzipiell nicht aus. Auch an etwas kühleren Herbsttagen ist ein ambitionierter Ausflug durchaus möglich. Bei der Ausrüstung ist einerseits auf die Grundlagen, etwa feste Wanderschuhe und ausreichender Schlechtwetterschutz, zu achten. Andererseits darf die Höhensonne nicht unterschätzt werden. Kappe, Sonnenbrille und Sonnencreme sollten unabhängig von den...

  • Michael Leitner
Im Herbst zu joggen ist kein Ding der Unmöglichkeit.
 1

Sport ist auch im Herbst ein Hit!

Kühlere Temperaturen und Bewegung sind prinzipiell kein Widerspruch. Bei Sport im Herbst gibt es aber einige Dinge zu beachten. Im Sommer sorgen die Sonnenstrahlen dafür, dass wir voller Energie geladen sind. Sportbegeisterte sind in dieser Zeit ständig auf den Beinen, um die Welt wahlweise mit dem Rad oder joggend zu erkunden. Langsam zieht aber der Herbst ins Lande, und mit ihm kommen neue Herausforderungen auf Bewegungsfreudige zu. Fingerspitzengefühl ist bei Erkältungen gefragt. Bei starkem...

  • Michael Leitner
Vor der Heimfahrt vom Garten
 20

Heute Abend

Wo: Cholerasiedlung, Gramatneusiedl, 2440 Gramatneusiedl auf Karte anzeigen

  • Schwechat
  • Poldi Lembcke
Eingeschlagenes Dach durch Giebelsturz
  2

Sturm: Wiener Feuerwehr im Dauereinsatz

Der Sturm der derzeit über Wien fegt, hält die Feuerwehr seit Stunden in Atem. Bis 21.00 musste sie bereits über 90 mal ausrücken. Eine umgestürzte Giebelmauer durchschlug ein Dach und der Gürtel musste teilweise auch gesperrt werden. Beitrag in Wien Heute(3.Beitrag) http://tvthek.orf.at/profile/Wien-heute/70018/Wien-heute/13921610 Regenfälle In Wien regnet es auch sehr stark. Hinweis Es gilt weiterhin eine Sturmwarnung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)....

  • Wien
  • Ottakring
  • Tom Blabla
Trotz Schnee auf der Windschutzscheibe haben die Kurzparkzonen am 1. Februar Gültigkeit.
  2

Trotz Schnee: Die Kurzparkzonen in Wien sind generell gültig

Autofahrer kommen trotz Schnee auf den Windschutzscheiben nicht billig davon: Die Kurzparkzonen sind zumindest am Mittwoch, 1. Februar, gültig. WIEN. Die Windschutzscheiben sind Mittwochfrüh mit einer dicken Schneeschicht überzogen. Viele Autofahrer fragen sich, ob trotz der eingeschränkten Sicht in die Fahrzeuge die Kurzparkzonenregelung weiterhin gilt. Detail am Rande: Den Parksheriffs ist es strenggenommen verboten, Schnee von fremden Autos zu entfernen. Schon öfter wurden die Kurzparkzonen...

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler
Brütende Hitze versus heftige Regenfälle: Im Juni gab es Tage mit 34 Grad, an anderen kam es zu Überschwemmungen.
 1

Verhaltene Prognose für Wien: Einen Sommer lang Aprilwetter

Hitzetage wechselten sich im Juni mit kaltem Regenwetter ab: Das könnte die nächsten Wochen so bleiben. WIEN. "Der kleine April möchte bitte im Juni abgeholt werden." Ein Scherz, den man in den vergangenen Wochen immer wieder in sozialen Netzwerken wie Facebook lesen konnte. Aber war es wirklich so wechselhaft oder hat nur der typisch wienerische Wettergrant zugeschlagen? Laut Ubimet, dem Zentrum für Unwetter und Meteorologie, haben die Wiener heuer tatsächlich Grund zum Jammern gehabt. Die...

  • Wien
  • Agnes Preusser
Weitere Auswirkungen der Klimaerwärmung führen zu Regierungsstillstand und Weitblick-Verlusten.

Verrücktes Wetter: Frühlingssonne lässt Tomaten auf Faymanns Augen schon jetzt sprießen

Endlich ist der Grund bekannt, warum Bundeskanzler Werner Faymann in letzter Zeit so orientierungslos agiert. Durch die ungewöhnlich warmen Februar­temperaturen in den vergangenen Wochen sprießen die Tomaten auf seinen Augen bereits jetzt. In den letzten Jahren fand dieses beeindruckende Naturschauspiel erst von April bis Oktober statt. „An diesem Beispiel sieht man deutlich, wie stark die Klimaerwärmung direkt in unserem Umfeld zu beobachten ist. Faymanns kompletter Realitätsverlust setzt viel...

  • Wien
  • Wieden
  • Die Tagespresse
Frostige Temperaturen und Wind erwartet die Wiener am Wochenende.
 1  1

Tief "Emma" bringt den Winter nach Wien

Eiskalter Wind und ein paar Schneeflocken erwarten die Wiener am Wochenende. WIEN. Ab Freitag heißt es warm anziehen: Das Tief "Emma" bringt niedrige Temperaturen mit sich. "Am Freitag legt der Westwind zu, in Wien hat es höchstens 5 Grad. Gefühlt ist es noch kälter", so der Meteorologe Josef Lukas von UBIMET. Für Samstag rechnen die Meteorologen mit dichten Wolken und ein paar Schneeflocken. Die Temperaturen bleiben nur knapp über dem Gefrierpunkt. Am Sonntag erreicht Wien dann endgültig...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl
Anzeige
Autofahren mit Brille

Autofahren im Herbst: Schlechte Sicht braucht gute Augen - Wenn der Wetterumschwung zur erhöhten Gefahr wird

So schön der Herbst an manchen Tagen auch anzusehen ist, bringt er gerade für Verkehrsteilnehmer ernstzunehmende Risiken mit sich. Vor allem jetzt, wenn es nach der Zeitumstellung am Wochenende noch früher dunkel wird, ist die Gefahrenquelle Nummer Eins die schlechte Sicht. Daher warnt besonders die Bundesinnung der Augenoptiker/Optometristen davor, den Wetterumschwung nicht zu unterschätzen und ruft zu regelmäßigen Seh-Tests für eine verantwortungsbewusste Teilnahme am Straßenverkehr auf. Bei...

  • Wien
  • Landstraße
  • WKW Gesundheitsberufe

Wetter-Wissen, das Weite bringt

BUCH-TIPP: Henry Blum - "Meteorologie für Segelflieger" Segelflieger müssen fast Meteorologen sein, sie sollten das Wetter gut "lesen" können, wollen sie größere Strecken fliegen. Dieses Buch setzte sich intensiv mit diesem entscheidenden Thema auseinander, vermittelt das Wissen darüber verständlich und so umfassend, dass es auch ambitionierte Wettkampfflieger zu mehr Weite verhilft. Kein Lehr-, ein Praktiker-Buch! Motorbuch Verlag, 256 Seiten, 30,80 € Weitere Buch-Tipps finden Sie...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
 8  6   2

Irisierende Wolken 10.01.2015

Am 10.01.2015 gab es nachmittags vorderseitig des Sturmtiefs Felix einige irisierende Wolken zu beobachten. Beobachtungsort: Wien Ottakring - Wilhelminenberg mit Blick nach Süden-Südwesten

  • Wien
  • Ottakring
  • Daniel Domany
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.