Weyland

Beiträge zum Thema Weyland

Sport
SVR-Präsidiumsmitglied Thomas Gahleitner (l.) und Thomas Friedl, Geschäftsführer der Weyland Haustechnik KG.

Fußball
Weyland erweitert Zusammenarbeit mit der SV Ried

Weyland Haustechnik aus St. Florian/I. erweitert die Zusammenarbeit mit der SV Ried und wird künftig auch auf den Hosen der SVR-Kicker vertreten sein. ST. FLORIAN, RIED. Auf den Hosen der Kicker der SV Guntamatic Ried wird ab sofort ein Logo von „Elements“ zu sehen sein. „Elements“ sind die Bäderausstellungen der GC Gruppe in Österreich. „Es freut mich sehr, dass wir aufgrund der bisherigen guten Zusammenarbeit mit der Weyland Haustechnik KG, einem Unternehmen der GC Gruppe, das Sponsoring...

  • 19.02.20
WirtschaftBezahlte Anzeige
Otto Weyland jun., Otto Weyland, Doris Schmiedbauer, Daniela Gruber, Mario Rennmayr, Ferdinand Engelpuzeder, Ferdinand Dullinger, Georg Ziegler, Elisabeth Lechner, Alois Leitner, Elfi Bauer, Markus Bodenhofer, Sabine Kohlbauer, Wolfgang Reichelt, Norbert Thumfart (v. l.).
2 Bilder

Weyland ehrte treue Mitarbeiter und Lehrlinge

Im Zuge der Weihnachtsfeier werden bei Weyland seit jeher langjährige Mitarbeiter geehrt. ST. FLORIAN AM INN. Besonders erfreut ist Otto Weyland über die enorme Firmentreue seiner Mitarbeiter, die jedes Jahr mit den Ehrungen für 20- bis hin zu 40-jähriger Firmentreue zum Ausdruck kommt. „Wir bedanken uns herzlich für eure Loyalität und sind stolz, eine so tolle Mannschaft zu haben – ohne euch wären wir nicht da, wo wir jetzt sind“, so Weyland.Lehrlinge sind Zukunft „Deshalb möchten wir auch...

  • 30.01.20
Leute
Otto Weyland jun., Christine Weyland-Breyer und Andreas Osterkorn.

BezirksRundschau Christkind
Spende – Firma Weyland verdoppelte Rundenanzahl auf 1036 Euro

ST. FLORIAN (ebd). Die Mitarbeiter der Firma Weyland aus St. Florian/I. drehten beim BezirksRundschau "Renn mit und hüf"-Lauf 518 Runden. Die Firmenleitung hat beschlossen, diesen Betrag zu verdoppeln und für das heurige BezirksRundschau-Christkind, der Familie Dorfer aus Schardenberg, zu Spenden. So konnten Otto Weyland jun. und Christine Weyland-Breyer 1036 Euro an BezirksRundschau-Geschäftsstellenleiter Andreas Osterkorn übergeben. "Etwas Gutes tun und noch dazu in der Region, das finden wir...

  • 24.01.20
Lokales
5 Bilder

Service für Lehrlinge
Schärdinger Firmen bringen ihre Lehrlinge mit Shuttle zur Arbeit

Einige Firmen im Bezirk Schärding haben sich besondere "Zuckerl" für ihre Lehrlinge einfallen lassen.   ANDORF, KOPFING, RIEDAU, SCHÄRDING. Für viele Lehrlinge ist der Weg zur Arbeit eine Herausforderung – insbesondere im ersten und zweiten Lehrjahr. Wer weiter weg vom Job wohnt, braucht eine Alternative zu Moped oder Fußweg. Wer nicht mit Arbeitskollegen mitfahren kann, ist auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Diese zu nutzen, gestaltet sich, insbesondere in ländlichen Gemeinden,...

  • 24.09.19
Sport
Otto Weyland jr. mit seinem bei den SKS Juniors kickenden Neffen Leopold und seiner Nichte Antonia!
5 Bilder

Die Fa. Weyland GmbH ist neuer Dressensponsor der SK Schärding U9 Juniors

Otto Weyland jr., Geschäftsführer der Weyland GmbH in Schärding: „Seit Jahren wird beim SK Schärding sehr gute Jugendarbeit geleistet. Auch uns ist das nicht verborgen geblieben. Die Firma Weyland GmbH ist bekannt für ihr soziales Engagement, Fußballmannschaften werden jedoch grundsätzlich von uns nicht gesponsert. Nachdem aber mein Neffe Leopold begeistert und erfolgreich in der U9 der SKS Juniors kickt und mein Schwager sein Trainer ist, haben wir natürlich einen gewissen Bezug zu den...

  • 03.12.18
Wirtschaft
Bei der Lorenz Shoe Group: WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer mit dem Unternehmensgründer und Aufsichtsratsvorsitzenden Joseph Lorenz.
14 Bilder

Zuhören, wo der Schuh drückt: WKOÖ-Präsidentin Hummer bei Betrieben im Bezirk Schärding

Zu Besuch bei Firma Furthner in Zell, im Autohaus Luger, bei Weyland und bei der Lorenz Shoe Group in Taufkirchen. BEZIRK SCHÄRDING (ska). Zuhören, wo den Unternehmen, der Schuh drückt: Unter diesem Motto standen die Betriebsbesuche am Dienstag und Freitag, 11. und 14. Juli, von WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, die ausführliche Gespräche mit Unternehmern im Bezirk Schärding führte. Die Themen, die die Unternehmen bewegen, reichen vom bevorstehenden Generationswechsel über regionalen Einkauf...

  • 14.07.17
Wirtschaft
Georgiana Vatavu, Jana Grömer und Fatma Cetinkaya von der NMS Schärding bei Weyland.
2 Bilder

Der Technik hautnah

Berufswahl jenseits von Klischees: Drei Mädels schnupperten im Rahmen des Girls Days bei Weyland. SCHÄRDING (kpr). "Mädchen in die Technik" ist Jahr für Jahr die Devise des "Girls Days". Schülerinnen aus ganz Oberösterreich erhalten die Chance, einen Tag in einem handwerklichen, technischen oder naturwissenschaftlichen Betrieb zu verbringen. Mit dabei auch heuer: die Firma Weyland. Drei Mädchen der dritten Klasse der Neuen Mittelschule Schärding besuchten das Schärdinger Unternehmen. Nach...

  • 04.05.15
Lokales
2 Bilder

Mit voll beladenen Lkws nach Rumänien

Von der Waschmaschine bis zum Fahrrad: Schon jetzt ein bisschen Weihnachten mit dem 98. Hilfstransport BEZIRK (kpr). Mit unzähligen Hilfsgütern machten sich Rosemarie und August Dinböck auf nach Rumänien. Dank Unterstützung zahlreicher Firmen aus der Region haben sie Wagenladungen voller Güter für hilfsbedürftige Menschen gesammelt. "Im Nordwesten Rumäniens gibt es Dörfer, die 40 bis 60 Kilometer von der nächsten Stadt entfernt sind", berichtet Rosemarie Dinböck. Sie weiß: Die Familien...

  • 20.11.14
Wirtschaft
Vorgesetzte oder Kollegen nicht ein per Du ansprechen – zu Beginn auf jeden Fall siezen.
2 Bilder

Die ersten Arbeitstage – was tun, was nicht

Ein respektvoller Umgangston, Pünktlichkeit und ein ansprechendes Erscheinungsbild wird von neuen Mitarbeitern erwartet. ST. FLORIAN AM INN (bich). "Das Auftreten muss passen", erklärt Personalverantwortliche Isabella Paminger von der Firma Weyland. Das betrifft nicht nur das Erscheinungsbild, sondern vor allem auch die Umgangsformen. "Wichtig ist vor allem sich respektvoll und freundlich zu zeigen – sowohl den Kollegen als auch den Kunden gegenüber. Auch kommt es nicht gut an, wenn ein neuer...

  • 07.11.13
Lokales
Die „Costa Concordia“  – für Karl Weitzhofer war es die erste Kreuzfahrt überhaupt.
2 Bilder

"Costa Concordia"-Unglück: „Todesangst hatte ich ehrlich gesagt nicht“

Karl Weitzhofer aus Schardenberg war einer der 4000 Passagiere auf der verunglückten „Costa Concordia“. Knapp zwei Monate nach dem Schiffsunglück in Italien bricht der Innviertler exklusiv für die BezirksRundschau sein Schweigen – und erzählt von seinen Erlebnissen, einem „Todeslift“ und warum er einen Tag zu früh zur Arbeit kam. SCHARDENBERG (ebd). Er habe im Nachhinein gesehen großes Glück gehabt, meint Weitzhofer. Der Lagerist war mit zwei Bekannten aus Wels auf dem Kreuzfahrtschiff...

  • 01.03.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.