Wurst

Beiträge zum Thema Wurst

Wilde Wurze Rohwurst von Hans Gasser GmbH
1 1

Produktrückruf
Wilde Wurze Rohwurst wird zurückgerufen

E. coli Bakterien möglicherweise in Rohwurst gefunden. Produkt wurde schon aus dem Verkauf genommen. ÖSTERREICH. Wie der Hersteller "Hans Gasser GmbH"mitteilt, besteht eine mögliche Kontamination der "Wilde Wurze Rohwurst" durch Vero-/Shigatoxinbildende Escherichia coli (VTEC/STEC), so genannten E. coli Bakterien, bestehen. Betroffen sind folgende Mindeshaltbarkeitsdaten: 18. Januar bis 25. Januar 2019. Die Wurst wurde mittlerweile schon aus dem Verkauf genommen und sollte im Handel nicht...

  • Kerstin Wutti
Kreativassistentin Theresa Högler freute sich mit Bezirksblätter Flachgau-Redakteur Jorrit Rheinfrank über die gschmackige Bratwurst in der Mittagspause.
4 18

Wohltätigkeit, die schmeckt!

Die "Original Salzburger Bratwurst" für einen guten Zweck essen? Da machten die Bezirksblätter-Mitarbeiter gerne mit. SALZBURG (tres). Am 1. Adventsonntag, der heuer auf den 3. Dezember fällt, wird in Salzburg traditionell Bratwurst - mit streng geheimer Rezeptur - gegessen. Daher ist diese Spezialität momentan bei Salzburgs Fleischern erhältlich. Mit dem Kauf der Würste unterstützt man gleichzeitig eine gute Sache. Die Salzburger Metzger haben nämlich eine besonders schöne Idee entwickelt:...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Theresa Kaserer
Erhöhte mikrobiologische Werte sind der Grund für den Rückruf von "Smoked Pulled Pork 250g" mit dem Haltbarkeitsdatum 24.08.2016.

Produktrückruf: Keimbelastung bei "Smoked Pulled Pork 250g"

Das Unternehmen Karnerta und Merkur rufen das Produkt "Smoked Pulled Pork 250g" zurück. Der Grund: Keimbelastung. ÖSTERREICH. In einer Probe von "Smoked Pulled Pork 250g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24.08.2016 und der Chargennummer 1276 wurden erhöhte mikrobiologische Werte festgestellt. Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes rufen Merkur und Karnerta das Produkt zurück. "Smoked Pulled Pork 250g" mit dieser Chargennummer ist nicht zum Verzehr geeignet. Geld auch ohne Bon...

  • Sabine Miesgang
Listerien sind anspruchslos: Selbst in vakuumverpackten Lebensmitteln im Kühlschrank können sie sich vermehren.
2

Produktrückruf: Listerien in Schinken und Wurst von Sieber

Weil Listerien vorkommen können, ruft Merkur Schinken- und Wurstprodukte der Firma Sieber zurück. ÖSTERREICH. Die betroffenen Produkte wurden sofort aus den Regalen genommen. Wer die Produkte schon erworben hat, kann diese in allen Merkur-Filialen auch ohne Kassenbon zurückgegeben. Der Kaufpreis wird zurückerstattet. Betroffen sind die Produkte: * Sieber Schweizer Wurstsalat 300g * Sieber Bayrische Käserostbratwürste 300g * Sieber Bayrische Rostbratwürste 300g Service-Hotline für...

  • Sabine Miesgang
Das volle Sortiment: Ablinger produziert seine gesamte Produktpalette in Oberndorf.

80 Jahre Fleischerhandwerk

Seit dem Jahr 1932 wächst die Fleischhauerei Ablinger stetig und ist in dritter Generation Leitbetrieb in Oberndorf. OBERNDORF (grau). Über Jahrzehnte ist der Traditionsbetrieb Ablinger in Oberndorf gewachsen. Der größte Arbeitgeber der Stadtgemeinde ist immer noch ein Familienbetrieb, der weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist. Große Spezialität des Betriebes sind seine Frischwürste, Haussulzem und Bacon, die im ganzen Land, in Deutschland und in Italien verkauft werden....

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Ulrike Grabler

In den Ferien war alles Wurst

BERGHEIM. Zum Wurstmachen lud Metzger Hans Moßhammer den Bergheimer Nachwuchs am Donnerstag ein. Im Rahmen des örtlichen Ferienprogramms weihte er Kinder vno 8 bis 14 Jahren in die Geheimnisse der traditionellen Plainbratwurst ein. Zum Abschluss gab es Urkunden und natürlich eine Verkostung der selbsgemachten Spezialitäten.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Ulrike Grabler
35-Schwein© Simone van den Berg - Fotolia

In Wurst kann null Prozent Österreich drinnen sein

Vor allem Billig-Schweine aus Deutschland überschwemmen den Markt Über den heimischen Fleischkorb herrscht Uneinigkeit. Theoretisch könnte rund die Hälfte des Inlandverbrauches ausländischer Herkunft sein. OÖ (das). Geht man nach den offiziellen Daten der Statistik Austria, hat Österreich beim Schweinefleisch einen Eigenversorgungsgrad von 106 Prozent bei Rind und Kalb liegt dieser sogar bei 142 Prozent. Österreich produziert also mehr heimisches Schweine- und Rindfleisch, als wir...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.