Interview: Wildermieminger Bürgermeister Klaus Stocker zieht Bilanz
"Ausgeprägter Zusammenhalt"

Bgm. Klaus Stocker verweist auf gesunde Betriebe.
21Bilder
  • Bgm. Klaus Stocker verweist auf gesunde Betriebe.
  • hochgeladen von Georg Larcher

WILDERMIEMING. Dankbar und mit ein wenig Stolz blickt der Wildermieminger Bürgermeister Klaus Stocker auf die letzten 11 ½ Jahre zurück, wie er im Interview mit Bezirksblätter erklärt.

Wo liegen die Stärken der kleinen Gemeinde?
KLAUS STOCKER: Zweifelsohne ist der Zusammenhalt und das Miteinander in einer Kleingemeinde stärker ausgeprägt als in großen Gemeinden. Nachbarschaftshilfe und das für einander da sein, ist eine Selbstverständlichkeit. Ich erinnere gerne an das Bezirksmusikfest. Der enorme Personalbedarf für Organisation und Durchführung dieser Großveranstaltung hat in ganz besonderer Weise gezeigt, dass die Wildermiemingerinnen und Wildermieminger zusammenhalten und mithelfen.

Sonnige Aussichten. "Der Zusammenhalt und das Miteinander in einer Kleingemeinde sind stärker ausgeprägt als in großen Gemeinden."
  • Sonnige Aussichten. "Der Zusammenhalt und das Miteinander in einer Kleingemeinde sind stärker ausgeprägt als in großen Gemeinden."
  • hochgeladen von Georg Larcher

Wildermieming hat als typischer Tourismusort auch eine Gewerbezone, welches sind die Haupt-Einnahmequellen für die Gemeinde bzw. die Leitbetriebe?
Der Tourismus spielt in Wildermieming eine große und wichtige Rolle. Wir haben bestens ausgestattete Ferienwohnungen, Urlaub am Bauernhof ist eine Erfolgsgeschichte, das Landhotel Jäger und das Aktivhotel Traube sind führende Hotels in der Region und seit neuestem dürfen wir uns auch über den Campingplatz und die damit verbundene Wiedereröffnung des Traditionsgasthofs Gerhardhof freuen.
Besonders stark entwickelt haben sich die Gewerbebetriebe in unserer Gemeinde. Allen voran die Firma Wolf Fertigungs- und Fügetechnik mit ihren rund 100 MitarbeiterInnen. Sie arbeiten für die Halbleiter- und Beschichtungsmärkte, für die Hersteller von Analyse- und Behandlungsgeräten, sie stellen Verbundbauteile her und sind Spezialisten in der Vakuumdichttechnologie. In der Nachbarschaft zur Firma Wolf ist die HS Fertigungstechnik ein führendes Gewerbeunternehmen.
Mit innovativer Zerspanungstechnologie bearbeiten sie von Kunststoffen bis Werkzeugstahl alle Materialien.
Ganz wichtig sind die Klein- und Mittelbetriebe, die zum Teil seit Jahrzehnten in der Gemeinde Wildermieming ihren Betriebsstandort haben. Baumeister, Tischler, Maler, Raumausstatter, Installateur, alles Top-Firmen, die für Qualität und einwandfreie Ausführung der Arbeiten bekannt sind.
Daneben ist und bleibt Wildermieming eine ländlich geprägte Gemeinde mit einer sehr gut funktionierenden Landwirtschaft. Die eigenen Produkte werden verstärkt ab Hof oder über Hofläden vermarktet. Viele betreiben zudem eine nachhaltige Wald- und Holzwirtschaft. Das aus den Wäldern gewonnene Brennholz wird zum größten Teil in unserer Gemeinde verbrannt – wir sind stolz darauf, dass durch diese ökologische Maßnahmen jährlich rund 500.000 Liter an Heizöl eingespart werden kann.

Die Gemeinde freut sich über gesunde Betriebe im Ort.
  • Die Gemeinde freut sich über gesunde Betriebe im Ort.
  • hochgeladen von Georg Larcher

Wie ist das Vereinsleben im Ort, spürt man hier noch die Corona-Maßnahmen?
Es war zu befürchten, dass sich nach einer so langen Pause einige Mitglieder nicht mehr dazu bewegen können, sich wieder aktiv in den Vereinen einzubringen. Doch die ersten Proben und Zusammenkünfte zeigten ein ganz anderes Bild – kaum sind Mitglieder ausgetreten. Die Veranstaltungen im Sommer (bbq´n music-Fest, Platzkonzerte, Schölfelerfest) waren überaus gelungene Veranstaltungen. Die nächste größeren Veranstaltungen sind der Jungbauernball am 29. Oktober und der Adventbasar am 28. November.

Wie ist die Gemeinde bei der Kinderbetreuung aufgestellt?
Mit dem Neubau des Kindergartens und dem Umbau des Schulhauses bieten wir eine zeitgemäße Kinderbetreuung mit Mittagstisch und Nachmittagsbetreuung. In Zusammenarbeit mit unserer Nachbargemeinde Mieming, können wir auch in den Sommermonaten eine durchgehende Kinderbetreuung anbieten.

Mit dem Neubau des Kindergartens und dem Umbau des Schulhauses bietet Wildermieming eine zeitgemäße Kinderbetreuung mit Mittagstisch und Nachmittagsbetreuung.
  • Mit dem Neubau des Kindergartens und dem Umbau des Schulhauses bietet Wildermieming eine zeitgemäße Kinderbetreuung mit Mittagstisch und Nachmittagsbetreuung.
  • hochgeladen von Georg Larcher

Wie steht die Gemeinde bei den „Pflicht- oder Hausaufgaben“ da?
Die Straßen und das Radwegenetz sind zum größten Teil in einem ausgezeichneten Zustand. Die Wanderwege im Tal und hoch hinauf in die Berge sind in einem Topzustand, wofür federführend der Tourismusverband Innsbruck mit seinem Mitarbeiter Andreas Schatz verantwortlich zeichnet. Für die unterirdische Infrastruktur (Wasser und Kanal) wurde in den letzten Jahren ein Leitungsinformationssystem erstellt. Alle Leitungen wurden aufgenommen und digitalisiert. Bis auf wenige Ausnahmen ist das Wasser- und Kanalnetz in sehr gutem Zustand.

Gibt es Initiativen zum Thema Wohnen, Siedlungsentwicklung?
In den vergangenen zehn Jahren wurden 32 Bauplätze erschlossen und an ortsansässige (junge) Familien verkauft. Zur Preisgestaltung wurden die Ablöse-, Herstellungs- und Aufschließungskosten verrechnet und so konnten die Grundstücke zu relativ erschwinglichen Preisen angeboten werden.

In den vergangenen zehn Jahren wurden in Wildermieming 32 Bauplätze erschlossen und an ortsansässige (junge) Familien verkauft, wie Bgm. Klaus Stocker berichtet.
  • In den vergangenen zehn Jahren wurden in Wildermieming 32 Bauplätze erschlossen und an ortsansässige (junge) Familien verkauft, wie Bgm. Klaus Stocker berichtet.
  • hochgeladen von Georg Larcher

Was hat die Gemeinden den Urlaubsgästen zu bieten, im Sommer und Winter?
Der sanfte Tourismus, der jetzt überall zum Thema wird, wird bei uns schon seit jahrzehnten gelebt. Wandern, Bergsteigen, Radfahren, die Natur genießen und Freunde treffen.

Was sind aus Ihrer Sicht die großen Entwicklungsschritte in der Gemeinde, die größten Projekte der letzten Jahre?
Dankbar und mit ein wenig Stolz darf ich auf die letzten 11 ½ Jahre, in denen ich als Bürgermeister tätig sein durfte, zurückblicken. Große Vorhaben, wie der Neubau des Kindergartens, der Umbau der Volksschule, die Sanierung der Rochusquelle, der Bau des Geschiebeauffangbeckens Grießlehn konnten verwirklicht werden. Alle Feuerwehrleute wurden mit neuer Einsatzbekleidung ausgestattet, ein neues Last-Fahrzeug wurde angeschafft.
Viele Gemeindestraßen wurden neu asphaltiert, moderne LED-Beleuchtungen sorgen für Sicherheit auf den Gemeindewegen.
Für alle Gemeindewege wurden erstmalig neue Straßenbezeichnungen eingeführt.

Wir danken für das Interview!

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen