Das Gedächtnis der Marktgemeinde Telfs – Ehrenzeichen für Hansjörg Hofer

Bgm. Härting beim Anstecken des Ehrenzeichens.
5Bilder
  • Bgm. Härting beim Anstecken des Ehrenzeichens.
  • Foto: MG Telfs/Pichler/Dietrich
  • hochgeladen von Dee ri

TELFS. Im Rahmen des Neujahrsempfanges 2020 am 5. Jänner 2020 bekam Hansjörg Hofer von Bgm. Christian Härting das Ehrenzeichen der Marktgemeinde Telfs überreicht. Der verdiente Telfer Orts- und Bezirkschronist, ehemalige Referatsleiter und oberste Standesbeamte, Autor, Fotograf, Musiker u.v.m. »outete« sich als bekennender „Fan & Verehrer“ seiner Heimatgemeinde.

Der Versuch, die Vielseitigkeit der Persönlichkeit von Hansjörg Hofer, die Vielfalt seiner beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten über Jahrzehnte in einige wenige Sätze zu pressen, muss zwangsläufig scheitern. Deshalb fiel die Laudatio von Wegbegleiter Helmut Hörmann, ehem. Tiroler Landeschronist, auch etwas umfangreicher aus. Hörmann lobte seinen „Kollegen seit einem Vierteljahrhundert“ als akribischen Sammler und höchst strukturierten Archivar, der auf Gemeinde-, Bezirks- und Landesebene seit mehr als 40 Jahren enorm viel für das Chronikwesen leiste. Seine Sammlungen und Datenbanken seien von außergewöhnlichem Ordnungssinn und Systematik geprägt. „Chronisten schaffen Quellen und das gilt für Hansjörg Hofer ganz speziell. Er behält sein Wissen nicht für sich, sondern publiziert seit jeher fleißig in Zeitungen, Magazinen, eigenen Büchern und Bildbänden.“

Der Mensch Hansjörg Hofer strahle eine bewundernswerte Ruhe aus, sei immer am Boden geblieben, kollegial, konstruktiv, gesegnet mit einem originellen, trockenen Humor. Und der zu Ehrende sei sparsam mit Worten: „Aber was er sagt, hat Gewicht und er meint es auch so. Ebenso verhält es sich mit dem Lob, das niemals überschwänglich ist. Wenn Hansjörg sagt: »Des kånn ma gelten låssn«, darf man sich höchst ausgezeichnet fühlen.“ Als „Tausendsassa und Ideenspender“ sei Hofer das Gedächtnis der Marktgemeinde Telfs: „Ich kann nur empfehlen: Mach so weiter!“

»Apotheker« der Gemeinde & der Chronik

Als Hansjörg Hofer, geb. am 1. September 1954 in seiner späteren Wirkungsstätte Noaflhaus Telfs, nach der Handelsschule am 20. Juli 1971 in den Dienst der Marktgemeinde Telfs tritt, zeichnen sich seine akribisch genaue Arbeitsweise, seine chronistische Ader und sein Hang zur Innovation bei der Dokumentation bereits ab. 1978 übernimmt er die Gemeindechronik von Hubert Mussack und baut sie sukzessive und systematisch aus bis zum Vorzeigeprojekt für ganz Tirol. Parallel treibt er seine berufliche Karriere bis zum Leiter des Referates III (Standesamt, Meldeamt, Soziales, Friedhofsverwaltung, Fundamt, EDV) ab 1988 voran. Bereits 1986 richtet er sich den ersten EDV-Arbeitsplatz in der Gemeinde ein, 1988 ist Telfs das erste Standesamt Tirols mit EDV-unterstützter Führung der Personenstandsbücher. Die Exaktheit als Markenzeichen seiner Arbeit stellte Hansjörg Hofer unter vier Bürgermeistern unter Beweis. Der längstdienende war Helmut Kopp, der seinen ehemaligen Mitarbeiter auch für das Ehrenzeichen vorgeschlagen hat. Der Langzeitbürgermeister arbeitete 36 Jahre lang mit Hofer zusammen und schätzte ihn wegen seiner präzisen und zuverlässigen Art als „Apotheker, der immer alles auf die ganz genaue Waage legt.“ Als oberster Telfer Standesbeamter und seit 2004 Landesleiter der Tiroler Standesbeamten schließt er bis zum Antritt seines Ruhestandes im Mai 2015 sage und schreibe 1.711 Ehen! Der Titel eines Zeitungsberichtes über ihn aus den frühen 1990ern spricht Bände: »Ehe schließen, Foto schießen.“

Geschichte & Gegenwart zum Nachlesen

1997 übernimmt Hansjörg Hofer zusätzlich das Amt des Bezirkschronisten, 1999 ist er der Motor hinter der Einrichtung und Leiter der Chronistenbibliothek Tirol-Mitte im Noaflhaus. Für zahlreiche Bücher zu Telfs, zur Telfer Mundart, zu großen Telfer Persönlichkeiten, zu den Telfer Pfarren, zum Telfer Schleicherlaufen liefert er wertvolle Inputs aus der Chronik und – als begeisterter Fotograf – unzählige Bilder. Einige bringt er selbst als Autor heraus, u.a. »Telfs in alten Ansichten« oder »2662 Hohe Munde«. Für Band 2 des Telfer Krippenbuches, erschienen im Dezember 2019, verantwortete Hansjörg Hofer die gesamte aufwändige Fotografie. Im Internet kann man ihn auf seiner Website www.telfer.at besuchen.

Rocker, Schützenschwegler & Jazzer

Dass er sich nicht in Schablonen pressen lässt, bewies »da Hofer« auch musikalisch: Von seinen Ambitionen als Bassist der legendären Rock-Formation »Mysterium« in den frühen 1970er-Jahren gab es für ihn keine stilistischen Barrieren zur Schützenkompanie, deren Mitglied er bereits seit 1967 ist. 1982 gründete er als bis heute aktiver Trommler die »Telfer Schützenschwegler« mit. Seinen E-Bass hing er nie ganz an den Nagel: Nach wie vor liefert er das solide Tieftonfundament des Musikschul-Jazzensembles.

Heimatkundler & treues Vereinsmitglied

Beim Heimatbund Hörtenberg verwaltet Hofer als kooptiertes Vorstandsmitglied das Foto- und Sterbebildarchiv. Sowohl beim Roten Kreuz als auch bei der Lebenshilfe ist er förderndes Mitglied. Als begeisterter Hobbyfotograf ist er seit jeher aktives Mitglied und war zeitweise auch Obmann des Kameraklubs Telfs. Außerdem fungiert Hansjörg Hofer seit 35 Jahren als Organisator der »Fastenvereinbarung«. 2013 gründete er das »Telfer Kultur- und Bildungsforum«. Aus einer Aktion dieses Forums spendete er beim Neujahrsempfang 2020 den stattlichen Betrag von 1.000,- Euro für die Neugestaltung der Fasnachtsausstellung im Noaflhaus.

Reisender mit starken Wurzeln

Mit seinem guten Freund Hubert Agerer unternimmt Hofer seit 1992 regelmäßig Themen-Reisen und bereitet diese für ein breites Publikum im Bild und Wort auf. In seiner Dankesrede anlässlich der Ehrenzeichen-Verleihung brachte Hansjörg das Ziel all seiner Reisen, all seines Tuns auf den Punkt: „Telfs. Ich bin ein glühender Fan und Verehrer von Telfs. Das ist meine Heimatgemeinde. Telfs ist die Motivation und der Grund für all meine Tätigkeiten.“ Tätigkeiten, für die Hofer bereits mehrfach geehrt wurde, u.a. mit der Verdienstmedaille für Kunst und Kultur der Marktgemeinde Telfs, der Ehrennadel des Tiroler Kulturwerks und der Auszeichnung des Landes Tirol und des Tiroler Bildungsforums für seine Chronistentätigkeit.

Herzensanliegen Fasnacht & Familie

Seit mehr als 40 Jahren ist Hansjörg Schriftführer und Obmann-Stellvertreter der Telfer Fasnacht. Er betrieb erfolgreich die Aufnahme des Schleicherlaufens und der Tiroler Flurnamen ins nationale Kulturerbe der UNESCO. Seine »Heimat« in der Fasnacht ist die Bären-Gruppe. Kraft für all seine Aktivitäten tankt Hansjörg Hofer im Schoße seiner Familie. Seit 1980 ist er mit seiner Gabi verheiratet, seine beiden Töchter Alexandra (geb. 1983) und Bernadette (geb. 1985) haben ihn bereits zum dreifachen Opa gemacht. Den Enkeldienst tritt er ebenso gerne an wie er es zu feiern versteht. In seinen Dankesworten sagte der Geehrte einfach „Vergelt’s Gott“ dafür, dass er zur Gemeinschaft beitragen kann: „Denn Gemeinschaft bringt Kultur hervor.“

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen