Leselust fördern

Übergabe an die VS Inzing
2Bilder
  • Übergabe an die VS Inzing
  • Foto: Land/Aichner
  • hochgeladen von Georg Larcher

BEZIRK. In einem großen Festakt wurden kürzlich die ersten Fördermittel im Rahmen der Schulbibliotheksoffensive durch Bildungslandesrätin Beate Palfrader vergeben. Für den Ankauf von Büchern und die Adaptierung von Räumlichkeiten gehen insgesamt 147.000 Euro an 41 Volksschulen in allen Tiroler Bezirken. Zudem werden diese Schulen mit dem „Gütesiegel Lesen“ ausgezeichnet. Voraussetzung für den Erhalt des Gütesiegels ist eine aktive Schulbibliothek. „Das Gütesiegel geht an jene Schulen, die ihre Bibliotheken zu Zentren für Förderunterricht und regelmäßige gemeinsame Leseaktivitäten wie zum Beispiel Lesungen mit Autorinnen und Autoren machen“, erklärt LRin Palfrader. Darüber hinaus sind die Forcierung des Umgangs mit digitalen Medien sowie der Einsatz speziell ausgebildeter LehrerInnen weitere Kriterien für die Vergabe des Gütesiegels.

„Lesekompetenz ist die Basis für den schulischen Erfolg in allen Unterrichtsfächern“, betonte LRin Palfrader bei der Vergabe und ergänzte: „Daher ist es essentiell, dass die Leselust bei den Schülerinnen und Schülern so früh wie möglich gefördert wird. Mein herzlicher Dank gilt allen Pädagoginnen und Pädagogen die sich besonders für die Förderung der Lesekompetenz einsetzten.“

Die Tiroler Schulbibliotheksoffensive wurde von der Landesregierung als Teil eines Maßnahmenpakets zur Förderung der Lesekompetenz gestartet. Für den Ausbau die besser Ausstattung Bibliotheken in Schulen von der ersten bis zur achten Schulstufe sowie den Polytechnischen Schulen investiert das Land Tirol heuer insgesamt 960.000,- Euro. „Ziel der Tiroler Schulbibliotheksoffensive ist die Anzahl und die Qualität der Tiroler Schulbibliotheken zu erhöhen sowie Schulbibliotheken vermehrt als Lesezentren, Orte der Begegnung, der Kommunikation, des Erzählens und Hörens weiterzuentwickeln“, erklärte LRin Palfrader.

Im Bezirk Innsbruck Land gehen Förderungen in der Höhe von insgesamt 28.000 Euro an die Volksschulen Am Unter Stadtplatz in Hall Tirol, Absam-Eichat, Navis, Scharnitz, Matrei am Brenner, Tulfes, Rum, Axams und Inzing.

Fotos: LRin Beate Palfrader mit den VertreterInnen der Volksschulen. Fotos: Land Tirol/Bernhard Aichner

Übergabe an die VS Inzing
Übergabe für die VS Scharnitz
Autor:

Georg Larcher aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.