Geburtstag
Pfaffenhofer Altbürgermeister Heinz Ladurner wurde 70

Viele Glückwünsche und Präsente für Alt-Bgm. Heinz Ladurner zum 70er
  • Viele Glückwünsche und Präsente für Alt-Bgm. Heinz Ladurner zum 70er
  • Foto: Gemeinde Pfaffenhofen
  • hochgeladen von Julia Scheiring

PFAFFENHOFEN. Es war ganz im Sinne des Jubilars und seiner Frau Maria, als auf Einladung von Bürgermeister Andreas Schmid eine kleine Abordnung der Gemeinde Pfaffenhofen und ehemalige Weggefährten und Vereinsfunktionäre zum 70. Geburtstag von Altbürgermeister Heinz Ladurner zu einem gemeinsamen Essen und einer kleinen Feier einfanden.

Dabei konnte auch Bezirkshauptmann Dr. Herbert Hauser persönlich seine Glückwünsche überbringen. Er hob in diesem Zusammenhang auch die besonders angenehme Zusammenarbeit mit der Bezirkshauptmannschaft und dem Jubilar hervor, der insgesamt über 21 Jahre hindurch das Amt des Bürgermeisters von Pfaffenhofen bekleidete.

Langjähriges Engagement für die Gemeinde

Heinz Ladurner trat bereits 1972 in den Gemeindedienst ein und wurde Gemeindesekretär der Gemeinde Pfaffenhofen. Er engagierte sich bald als Ersatzgemeinderat und später ab 1980 auch als Gemeinderat für die SPÖ-Pfaffenhofen und war von 1986 bis 1988 Vizebürgermeister, bevor seine Wahl zum Bürgermeister folgte. In seiner Amtszeit wurden neben vielen Infrastrukturmaßnahmen auch einige Großprojekte in Pfaffenhofen umgesetzt. So wurde das Launerhaus aktiviert und ein neuer Kindergarten und ein Mehrzwecksaal errichtet, die Friedhofserweiterung angegangen und vor allem durch den Neubau eines Hochbehälters, die Wasserversorgung von Pfaffenhofen optimiert.

Einsatz in allen Bereichen

Ladurner engagierte sich auch in den örtlichen Vereinen und Einrichtungen. So war er Gründungsobmann des Tennisclubs, den er maßgeblich mit aufbaute. Im ehemaligen Schiclub von Pfaffenhofen war der Jubilar auch als Funktionär tätig und bei der örtlichen Feuerwehr ist er heut noch aktiv dabei. Der SPÖ-Ortsgruppe Pfaffenhofen stand er jahrelang auch als Obmann vor.

Bürgermeister Andreas Schmid überbrachte auch im Namen der Gemeinde die besten Glückwünsche und ein persönliches Geschenk und bedankte sich bei Ladurner für seinen Einsatz für die Gemeinde und wünschte ihm weiterhin viel Energie, Freude und besonders Gesundheit bei seinen ambitionierten sportlichen Aktivitäten, sowie viel Zeit und Muße für die Familie.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen