Kommentar zur Jugendarbeit: Die Jugend lebt in der Gegenwart!

„Der Jugend gehört die Gegenwart, nicht die Zukunft“ ist ein Satz von Reingard Weissensteiner (Haus der Kinder in Telfs) der mich sehr beeindruckt hat. Sie trifft damit den Nagel auf den Kopf. Jetzt und hier ist Handlungsbedarf. Es braucht einen klaren Budgetposten (Was ist uns unsere Jugend wert?) und Fachleute! Und Vertrauen in die Kompetenz der Fachleute (kein Gemeinderat wird einen Architektenplan anzweifeln und sich als kompetenter einstufen, umbauen oder ablehnen). In so wichtigen Dingen wie Jugendbetreuung darf das „Ob oder Wie“ nicht die Entscheidung von Laien sein (in diesem Fall von Gemeinderäten oder Bürgermeistern - nichts für ungut!). Ein Ausschuss aus Fachleuten und Politik sollte die Budgetmittel zielgerichtet einsetzen und dem Gemeinderat lediglich Bericht erstatten. Nach dringend einzurichtenden Drogen- und Gewaltberatungsstellen wären Angebote von Schach-, und/oder Computerclubs, Theateraufführungen mit Bühnenbild, Musik, Tanz usw. und natürlich auch Sport (Schnupperbesuche bei den Telfer Vereinen mit Kontaktaufnahme) oder eine eigene Vereinsgründung (z.B. Wir gestalten unsere Gemeinde) denkbar. Und warum eigentlich nicht die Jugendlichen selbst befragen, was sie wollen und brauchen? Wir dürfen gespannt sein, was das neue Konzept unserer Jugend zu bieten hat.

Beitrag zum Kommentar:
Telfer Jugend liegt im Argen!

Autor:

Andrea Reinstadler aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.