09.09.2014, 06:41 Uhr

Fabelwesen im Anmarsch

Erst kürzlich wieder berichtete eine große, bekannte Tageszeitung, dass auf Island ein Straßenbau verlegt werden sollte, weil Elfen diese bewohnten. Schlussendlich wurde ein großer Stein dieser Straße an eine andere Stelle gebracht, um die Elfen und ihren Wohnort zu schützen. Vorangetrieben wurde dies von einer menschlichen Elfensprecherin.

Was dieser Artikel so herrlich zeigte, war, dass wir Menschen, egal welchen Alters, gleich welcher Bildung und Nationalität eine besondere Vorliebe für Fabelwesen und Märchen haben. Wie gerne lassen wir uns von der traumhaften Welt kleiner Naturwesen verzaubern? Wie sehr schenken Geschichten, in denen Elfen, Feen, Zauberer und Ähnliches vorkommen unserem Gesicht dieses ganz besondere Leuchten? Wir fühlen uns gleichsam in unserer Kindheit abgeholt und wie schon Peter Pan damals, sehnen wir uns danach in das unbegrenzte Reich kindlicher Fantasie einzutauchen.

Julius der Troll, von Martin Nyenstad schenkt uns genau dieses Gefühl von Lernen und Erleben auf anschauliche und durchaus kindliche Art und Weise wieder. Die Bücher der bereits siebenteiligen Serie bezaubern durch ihren skandinavischen Glauben an all die faszinierenden Wesen, wie Elfen, Trolle und Feen. So erlebt Julius der Troll spannende Zeiten im Zirkus, fliegt ins Weltall oder bereist das Mittelalter. Die Bücher sind allesamt äußerst wertvoll illustriert und bergen eine interessante Sammlung an kreativen Bastelmöglichkeiten. Für Familienaktivitäten ist dadurch auf alle Fälle gesorgt, nur können diese Trollebücher schlichtweg einfach mehr. Sie bieten reichliche Anregungen dafür, wie simpel Kinder vom Fernseher oder dem Computer weggelockt werden können und mit ihnen die Natur erlebt werden kann. Eine Reise ins Mittelalter, bei der der nahegelegene Wald als Kulisse dient, ist schnell organisiert und macht bestimmt nicht nur den Kindern großen Spaß.

Mit Julius dem Troll als Inspiration und Begleiter geht die Fantasie auf ihre spannende Reise und vermag es, so zu bezaubern und sei es allein den familiären oder gesellschaftlichen Sinn füreinander zu stärken.

Lasst uns eintauchen, in eine Welt voller Abenteuer: In die Welt von Julius dem Troll.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.