09.10.2016, 15:46 Uhr

Kunstmomente in Mieming

Künstlerin Christine Dablander gemeinsam mit dem Telfer Kulturreferenten und GV LSI Josef Federspiel.
MIEMING/ TELFS. Kürzlich stellte die Telfer Künstlerin Christine Dablander einige ihrer eindrucksvollen Werke im Wohn- und Pflegeheim Mieming aus. Neben Familienangehörigen und Freunden besuchten auch der Telfer Kulturreferent und GV LSI Josef Federspiel sowie Künstler Bernhard Witsch die Vernissage.

Die Malerei hat einen besonderen Stellenwert für Christine Dablander. Nach vielen Schicksalsschlägen und Enttäuschungen ermöglichte ihr die Kunst einen Neuanfang. Durch die intensive Auseinandersetzung mit der Malerei wie auch durch das künstlerische Schaffen konnte sie die Vergangenheit verarbeiten und sich entfalten. „Ich liebe die abstrakte Malerei, denn hier kann ich gegenstandslos und frei malen. Für mich ist die Kunst ein Naturspiel und die Natur eine Quelle der Inspiration. Daher nehme ich viele Materialien aus der Natur sowie dem Alltag“, so die Künstlerin. Ihr abwechslungsreicher Stil spiegelt sich nicht nur in ihren Werken wider. Spannend ist ebenso der Entstehungsprozess der Bilder. „Ich beschränke mich zunächst auf drei Farben und experimentiere mit verschiedenen Techniken. Ich trage willkürlich Farben auf die Leinwand, spachtle und schütte drauf los“, erklärt Christine Dablander ihren Arbeitsablauf. Beim Betrachten des Endergebnisses wird die leidenschaftliche Bindung der Künstlerin an ihre Werke deutlich. Dies beeindruckte auch bei dieser Ausstellung die Kunstliebhaber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.