Ein Kochkurs einmal anders….

AYURVEDA Einführung und Kochkurs -  mit Gemüse vom Bauernhof
59Bilder
  • AYURVEDA Einführung und Kochkurs - mit Gemüse vom Bauernhof
  • hochgeladen von Helmut Kronewitter

zuerst ein kleiner Spaziergang durch die Natur im Halleiner Raum

und dann zu den verschiedenen Bauernhöfen im Tennengau, die ihr frisches Gemüse und leckeren Sachen von ihrer eigenen Produktion anbieten.

Aber jetzt freut es mich, einen Kochkurs der ganz besonderen Art mit zu Erleben: Einen Ayurveda Kochkurs mit Einführung und gemeinsamen Kochen. Ein biologisch vegetarisch ayurvedisches Mahl von und mit Mag. Walpurgis Schwarzlmüller aus Taxach-Rif (Hallein).

Der Inhalt:
Zubereitung eines vollständigen ayurvedischen Menüs (alle sechs Geschmacksrichtungen enthaltend) mit Reis, Dhal bzw. Khicheri, Gemüse, Lassi, Chutney und Fladenbrot. Anschließend ein gemeinsames Abendessen der köstlichen, kunstvollen Zubereitung.
Nach einer liebevollen Begrüßung, wurde auch über Ayurveda erzählt.

Ayurveda ist die Wissenschaft vom langen Leben und stammt aus der uralten vedischen Hochkulturen Indiens und ist das älteste überlieferte Gesundheitssystem der Welt. Es wird bereits seit vielen Jahrtausenden in Indien praktiziert.

Im Ayurveda unterscheidet man drei grundlegende Funktionsprinzipien (Doshas) - Vata, Pitta und Kapha - die in der gesamten Natur wirken und die wir auch in unserem Körper und Geist wiederfinden. Für eine normale, gesunde Funktionsweise aller Organe ist es nötig, dass sich diese Doshas im Gleichgewicht befinden.

Dann hörte ich „Ghee“ und fragte sie was das ist, manche ältere Leute kennen das vielleicht, aber mir sagte das gar nichts. Also Ghee (gereinigtes Butterfett) ist das reine Fett der Butter. Im Ayurveda wird es wegen seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften besonders hoch geschätzt. Es hat einen angenehmen nussigen Geschmack und gleicht Pitta wie Vata aus. Als Fett zum Kochen und Braten ist es optimal geeignet aber auch für die Schönheit der Haut wurde mir gesagt oder auch bei Einschlafschwierigkeiten und Nervosität kann man die Fußsohlen vor dem Schlafengehen leicht mit Ghee einmassieren.

Dann hatte ich auf einmal großen Durst und wollte ein Glas kaltes Wasser, Walpurgis bot mir als Ersatz zum Probieren heisses Ingwerwasser an. Das selbstgemachte Ingwerwasser kurbelt nicht nur den Stoffwechsel an, sondern unterstützt auch das Immunsystem – wieder etwas dazu gelernt.

Danach ging es ans Zubereiten und später zum feierlichen Essen – siehe Bilder!!! Video folgt noch zu diesem Kochkurs!
Wer mehr zum Kochkurs wissen möchte schaue unter:
AYURVEDA Einführung und Kochkurse

Hiermit sage ich Danke für den lehrreichen Nachmittag und ich kann dies nur weiterempfehlen auch mal eine andere Art von Kochkurs zu erleben!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen