10.01.2018, 10:12 Uhr

Ein Nussknacker auf der Suche

Hamza spielte großartig die Rolle des Hieronymus.

60 Kinder der VS Burgfried begeisterten Schüler und Eltern

HALLEIN. Der alte Nussknacker Hieronymus taugt zu nichts mehr. Er ist in Lumpen gekleidet und soll zerhackt und verbrannt werden. Auf seiner Flucht trifft er auf verschiedene Tiere, die ihm allerdings auch keine neue Bleibe bieten können. Zu guter Letzt nehmen ihn Kinder auf, „restaurieren“ ihn und heißen ihn in ihrer Mitte herzlich willkommen.
„Hieronymus Nussknacker“ nach einem Buch von Ulrike Schrott und Alfons Eder war die diesjährige Aufführung der drei 2. Klassen der Volksschule Burgfried. 60 Schülerinnen und Schüler bereiteten sich seit einigen Wochen auf die Aufführungen vor. Sie sangen im Chor, gestalteten das Bühnenbild und konnten als Schauspieler begeistern. Vor allem der junge Hamza konnte als Nussknacker Hieronymus überzeugen und hatte einen riesigen Part zu bewältigen. "Lasst uns träumen, heut vom Frieden, reicht die Hände, fühlt die Wärme, die zu Herzen geht." Ein hochaktuelles Thema in unserer hektischen Zeit.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.