19.03.2017, 18:28 Uhr

Union Hallein nutzte Trainereffekt

In der ersten Runde konnte man gleich einen wichtigen Sieg einfahren.

Hallein:
Der typische Trainereffekt scheint nun auch bei der Union Hallein Einzug gehalten zu haben. Nach der sensationellen Verpflichtung des deutschen „Kulttrainers“ Werner Lorant, zeigten sich die Halleiner in der neuen Saison von einer ganz anderen Seite. Kaum hatte der Schiri „zum Sturm“ geblasen, legten die Salinenstädter auch schon volle Kanne los. Schon sehr früh in der dritten Minute konnte die Union durch ihren „Bomber“ Patrick Sparber in Führung gehen. Kaum war der Jubel leicht verhallt, legte Troger durch einen Elfmeter zum 2:0 nach. Kurz darauf das große Pech. Kapitän Andress musste verletzt vom Feld was die Mannschaft von Lorant etwas aus dem Tritt brachte. Die Gäste aus Hallwang rochen Lunte und konnten noch vor der Halbzeit zum 2:2 ausgleichen. In Hälfte zwei waren die Hausherren die klar bessere Mannschaft und Patrick Sparber zündete einmal mehr den Turbo und schoß die Union, für den Klassenerhalt so wichtigen, 4:2 Heimerfolg zum Auftakt gegen Hallwang.

Weiters:
Golling vs Altenmarkt 2:2
Puch vs Berndorf abgesagt
Bischofshofen vs Kuchl 1:0
Bergheim vs FC Hallein 3:0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.