23.11.2016, 10:28 Uhr

Spürnasen für Energiefresser

Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG, Roland Hermanseder, Direktor der HTL Hallein und Horst Ebner, Vorstand der Salzburg AG unterzeichnen die Kooperation für 2017-2020. (Foto: Salzburg AG)

Die Salzburg AG und HTL Hallein verlängern ihre erfolgreiche Partnerschaft.

HALLEIN/SALZBURG (tres). Seit fünf Jahren arbeiten die Salzburg AG und die HTL Hallein erfolgreich zusammen, nun wurde die Kooperation um weitere drei Jahre verlängert. Ziel ist die Bewusstseinsbildung zu Energieeffizienz bei Salzburgs Jugend.
Gemeinsame Projekte - wie die Visualisierung des Strom- und Wärmeverbrauchs der Schule, die mit dem österreichweiten Energy Globe ausgezeichnet wurde – bestätigen den Erfolg der Zusammenarbeit.

Was Hänschen nicht lernt ...

„Schon in der Jugend ist es wichtig einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie zu erlernen“, sagt Leonhard Schitter; Vorstandssprecher Salzburg AG und erklärt: „Die Salzburg AG unterstützt die HTL mit Knowhow, Energieberatung und Begleitung von Projekten auf dem Weg zur ‚energieeffizienten Schule‘.“

„Ein Vorzeigebeispiel aus der Kooperation ist die Visualisierung des Strom- und Wärmeverbrauchs der Schule, die im Jahr 2014 umgesetzt und mit dem Energy Globe ausgezeichnet wurde“, ergänzt Vorstandskollege Horst Ebner. Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit der Salzburg AG konnte der Energieverbrauch der HTL Hallein unter Mitarbeit der Schülerinnen und Schüler um ca. 25 % gesenkt werden.

Über Smart Grids gesteuert

„Neue Technologien und Innovationen im Bereich der Verbrauchsmessung bzw. Haustechnik brachten einen sehr großen Erfahrungszuwachs für die jungen, aufstrebenden Technikerinnen und Techniker. Wir bedanken uns sehr herzlich für die hervorragende Unterstützung unserer Schule“, erklärt Roland Hermanseder, Direktor der HTL Hallein.
Projektierung und Bau einer Photovoltaikanlage durch Schüler und die Frage, wie sich ein Gebäude wie das der HTL Hallein über Smart Grids steuern und optimieren lässt, sind aktuelle Projekte, die über das gesamte Schuljahr 2016/2017 laufen.

Schon seit 2005 setzt die Salzburg AG bei der Energieeffizienz und –beratung einen Schwerpunkt auf Schulprojekte und Kooperationen mit höheren Schulen. Die „Energiefresser“ in den Volksschulen und die „Lebensadern“ in den Oberstufen werden hervorragend angenommen und haben in den letzten elf Jahren insgesamt knapp 11.000 Schüler mit dem Thema Energieeffizienz vertraut gemacht. Auch 2017 können wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler mitmachen.

Weitere Infos und Anmeldung: Salzburg AG
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.