„Freiwillige des Jahres“ kommen aus Königstetten und Klosterneuburg

Forstdirektor der Stadt Wien Andreas Januskovecz, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Biosphärenpark Direktor Herbert Greisberger und LAbg. Bürgermeister Christoph Kainz gratulieren Evamaria Supper aus Königstetten zur Auszeichnung "Freiwillige des Jahres".
2Bilder
  • Forstdirektor der Stadt Wien Andreas Januskovecz, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Biosphärenpark Direktor Herbert Greisberger und LAbg. Bürgermeister Christoph Kainz gratulieren Evamaria Supper aus Königstetten zur Auszeichnung "Freiwillige des Jahres".
  • Foto: BPWW/N. Novak
  • hochgeladen von Bettina Talkner

KÖNIGSTETTEN / KLOSTERNEUBURG / PFAFFSTÄTTEN (red). Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Biosphärenpark Wienerwald Managements übergab LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf gemeinsam mit Andreas Januskovecz, Forstdirektor der Stadt Wien, die Auszeichnung „Freiwillige des Jahres“ an Vereine, Schulen und Einzelpersonen, für deren Einsatz zum Erhalt schützenswerter Naturjuwele im Biosphärenpark Wienerwald.

„Freiwillige des Jahres“

Im Biosphärenpark Wienerwald gibt es viele artenreiche Offenlandflächen, die durch Nutzungs-Aufgabe, Verbrachung, Verbuschung oder Verwaldung bedroht sind. Im Projekt „BiosphereVolunteer“ setzt sich das Biosphärenpark Wienerwald Management gemeinsam mit Freiwilligen für die Erhaltung und den Schutz dieser wertvollen Lebensräume ein. Erstmals wurden Freiwillige aus den Bereichen „Schule“, „Firma/Verein“ und „Privatperson“ für deren großes Engagement als „Freiwillige des Jahres“ ausgezeichnet.

„Groß ist die Verantwortung, die einzigartige Kulturlandschaft im Wienerwald zu erhalten. Ohne die Hilfe dieser engagierten Personen wäre der Erhalt der wertvollen Kulturlandschaft und ihrer besonderen Tier- und Pflanzenarten im Biosphärenpark Wienerwald nicht möglich“, so LH-Stellvertreter  Stephan Pernkopf.

„Auch für den Erhalt artenreicher Lebensräume in Wien ist die Mithilfe von Freiwilligen für die Pflege unerlässlich. Beim gemeinsamen arbeiten wird nicht nur die Fläche erhalten, sondern auch die besondere Tier und Pflanzenarten kennen und schätzen gelernt, die für eine Großstadt nicht üblich sind,“ ergänzt Andreas Januskovecz, Forstdirektor von Wien.

Siegerinnen aus dem Bezirk Tulln

Evamaria Supper aus Königstetten
Evamaria Supper ist seit vielen Jahren eine Stütze der Königstetter Umweltgruppe FUER und ist überhaupt jederzeit zur Hilfe bereit. Als gelernte Biologin -sie hat ihr Berufsleben als Biologielehrerin an einem Wiener Gymnasium verbracht - war ihr die Natur ihrer Wahlheimat Königstetten von Anfang an ein wichtiges Anliegen. Sie war und ist bei allen Aktivitäten der FUER im Einsatz, ob Workshops, Pflegeaktionen, Exkursionen oder Ferienspiele. Besonders aktiv hat sie sich immer bei umweltbildnerischen Terminen eingebracht, wo ihr besonders ihr warmherziger Zugang zu Kindern und Jugendlichen zugutegekommen ist. Sie versteht es, fachlich fundiert zu informieren ohne zu langweilen, wie zum Beispiel zuletzt beim Erstellen des "Landführerschein" in Zusammenarbeit mit der Volksschule Königstetten.

Johanna Saueregger aus Klosterneuburg
Johanna Saueregger aus Klosterneuburg hat Biologie studiert, sich der Familie und dem Interesse an Bachblüten und Kinesiologie gewidmet. Ihre Liebe zur Natur stellt sie u.a. mit zahlreichen wunderschönen Fotografien in mehreren Blogs, die sie selbst gestaltet, unter Beweis. Um aber auch tatkräftig im Naturschutz in ihrer Gemeinde Klosterneuburg tätig sein zu können und zur Erhaltung der Artenvielfalt der Wiesen beitragen zu können, nimmt sie, seit der Gründung der Naturschutzbund Ortsgruppe Klosterneuburg 2013, an deren Veranstaltungen und Pflegeaktionen als Kernteam-Mitarbeiterin teil. Nicht nur ihre tatkräftige Unterstützung bei jedem Pflegetermin, sondern auch ihr Einsatz in der Ortsgruppe macht Johanna Saueregger zu einer besonderen Naturschützerin. Unter anderem gestaltete sie den Folder der Ortsgruppe wesentlich mit, vertrat diese auf der Orchideenausstellung des Stiftes Klosterneuburg und wirkte bei vielen Layout-Gestaltungen von Plakaten sowie der Verfassung regelmäßiger Blogbeiträge für den Ortsgruppen Blog: https://nbklbg.wordpress.com/ mit. Ihre Motivation ist es, die Schönheit der Pflanzen und viele, auch noch so kleinen Lebewesen zu entdecken und wert zu schätzen. Ein besonderes Anliegen, das sie auch vermitteln kann.

Zur Sache

Biosphere Volunteer – Gemeinsam für die Natur Sind auch Sie neugierig geworden und möchten bei einem der Landschaftspflegetermine im Biosphärenpark Wienerwald mitmachen? Unter Anleitung von erfahrenen BiologInnen werden gemeinsam Büsche geschnitten, Zweige, Nadelstreu oder Schilf von den Flächen entfernt oder aus Schnittgut neue Verstecke für Smaragdeidechse & Co errichtet. “Ein Pflegetermin ist eine tolle Möglichkeit, gleichgesinnte NaturfreundInnen kennenzulernen sowie sich aktiv für den Naturschutz vor Ort einzusetzen“, ergänzt Biosphärenpark Direktor Herbert Greisberger. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Website des Biosphärenpark Wienerwald unter http://www.bpww.at.

Forstdirektor der Stadt Wien Andreas Januskovecz, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Biosphärenpark Direktor Herbert Greisberger und LAbg. Bürgermeister Christoph Kainz gratulieren Evamaria Supper aus Königstetten zur Auszeichnung "Freiwillige des Jahres".
Forstdirektor der Stadt Wien Andreas Januskovecz, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Biosphärenpark Direktor Herbert Greisberger und Bürgermeister Christoph Kainz gratulieren Johanna Saueregger aus Klosterneuburg zur Auszeichnung "Freiwillige des Jahres".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen