Energie und Klimaschutz
Judenau-Baumgarten setzt auf Klimaschutz und Artenvielfalt

Bürgermeister Georg Hagl und eNu-Regionsleiter Martin Ruhrhofer.
  • Bürgermeister Georg Hagl und eNu-Regionsleiter Martin Ruhrhofer.
  • Foto: Gemeinde Judenau-Baumgarten
  • hochgeladen von Katharina Gollner

JUDENAU-BAUMGARTEN (pa). Die Themen Energie und Klimaschutz nehmen in Judenau-Baumgarten seit jeher eine wichtige Priorität ein. Nun möchte die Gemeinde dem Klima-Bündnis beitreten und im Rahmen der Initiative „Wir für Bienen“ einen Schwerpunkt auf den Schutz der Artenvielfalt setzen.

Niederösterreichs Gemeinden sind Spitzenreiter im Klimabündnis innerhalb der europäischen Länder. 365 Klimabündnis-Gemeinden werden im ganzen Bundesland bei der kommunalen Klimaschutzarbeit unterstützt. Niederösterreich hat als erstes Bundesland den Klimaschutz 2007 in seiner Landesverfassung verankert. Teil des Klimabündnis-Netzwerkes ist das größte Bundesland bereits seit 1993. In Niederösterreich fiel der Startschuss zur Klimawende schon mit der Entscheidung gegen das Atomkraftwerk Zwentendorf, ist LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf überzeugt und hebt die Bedeutung der Gemeinden hervor:

„Wichtigste Verbündete sind dabei die Gemeinden. 76 Prozent aller Niederösterreicher leben momentan in einer Klimabündnis-Gemeinde. Insgesamt gibt es davon 365 in Niederösterreich - und damit mehr als in jedem anderen Bundesland.“

Judenau-Baumgarten wird teil des Klimabündnis

In den nächsten Jahren soll die Zahl der Klimabündnis-Gemeinden um weitere 135 anwachsen, denn so Pernkopf im Kampf für den Klimaschutz dürfe sich Niederösterreich nicht auf seinen Vorsprung ausruhen. Für die Gemeinde Judenau-Baumgarten, die erst vor wenigen Wochen als Bezirkssieger der PV-Liga 2019 herausging, ist der Beitritt zum Klima-Bündnis nun logischer nächster Schritt. Dazu Bürgermeister Georg Hagl:

„Schon bisher wurde bei verschiedenen Projekten in der Gemeinde größtes Augenmerk auf Klimaschutz, Regionalität und Nachhaltigkeit gelegt. Mit dem Beitritt zum größten kommunalen Klimaschutznetzwerk möchten wir diese Bemühungen noch stärker sichtbar nach außen tragen"

Noch in der letzten Gemeinderatssitzung dieses Jahres wird der Gemeinderat über den Beitritt zum Klimabündnis beraten.

Gemeinde setzt sich für den Erhalt der Artenvielfalt ein
Im Rahmen eines Arbeitsgespräches mit dem Regionsleiter NÖ-Mitte der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ, Martin Ruhrhofer, stand neben dem Beitritt zum Klimabündnis Niederösterreich, die Erarbeitung von Maßnahmen für den Erhalt der Bienen- und Artenvielfalt im Fokus. So soll in Judenau-Baumgarten im nächsten Frühjahr ein neues Insektenhotel aufgestellt werden und auf einer rund 1.000 Quadratmeter großen Fläche Wildblumensamen angesät werden, damit insbesondere Wildbienen auch in Zukunft in Judenau-Baumgarten eine Heimat finden. Zudem wird die Gemeinde in Kooperation mit einem Baumschulbetrieb jedem neuen Bürger einen eigenen Baum zur Verfügung

Hier finden Sie nähere Informationen zur Initiative „Wir für Bienen“.

Autor:

Katharina Gollner aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.