Gedichte und Musik in der Lourdesgrotte
Lange Nacht der Kirchen

Sologesang durch Chorleiterin Sabine Schuster aus Maria Gugging.
5Bilder
  • Sologesang durch Chorleiterin Sabine Schuster aus Maria Gugging.
  • Foto: Breitsprecher
  • hochgeladen von Victoria Breitsprecher

MARIA GUGGING. Auch die Lourdesgrotte im Wienerwald schloß sich der diesjährigen langen Nacht der Kirchen an. Für das musikalische Programm sorgten einerseits das Bläserquartett der Stadtkapelle Klosterneuburg, andererseits der Kirchenchor der Pfarre Maria Gugging unter der Leitung von Sabine Schuster aus Maria Gugging, mit Begleitung an der Gitarre durch Sabine Pruckenmoser aus Tulln. Weitere Abwechslung boten auf den musikalischen Rahmen gut abgestimmte Gedichte, vorgetragen durch Martina Lebersorger und Gabriela Peterka aus Wien. Der stimmungsvolle Abend endete mit dem Segen durch Pater Artur Kania. Trotz der Kühle des Wienerwaldes hielt das Wetter aus und so konnte der Abend von einem begeisterten Publikum genossen werden.

Zur Sache: Die lange Nacht der Kirchen fand dieses Jahr zum 15. Mal in ganz Österreich statt. Es nahmen alle 16 im Ökumenischen Rat vertretenen christlichen Kirchen in Österreich daran teil. Insgesamt gab es über 3000 Programmpunkte in etwa 800 Kirchen, Klöster und Pfarrzentren. Über 360.000 Besucher besuchten die Veranstaltungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen