22.10.2016, 18:30 Uhr

Teichabfischen in Sitzenberg

Heute am Samstag wurde der Schlossteich abgefischt. Zahlreiche freiwillige Helfer halfen mit, die Fische aus dem Teich zu bekommen.

Wie schon in den letzten Jahren waren dabei Andreas Schreiber und Sohn Julian an vorderster Stelle im Einsatz. Mit einem Netz wurden die Fische aus dem Wasser gefischt. Wichtig dabei ist der richtige Wasserstand im Becken wo die Fische herausgegangen werden. Da bei ständigen Zulauf am Abfluss der Wasserpegel geregelt werden muss, ist es wichtig nicht zu viel Wasser im Becken zu haben. Ist der Wasserstand zu hoch, könnten große Fische entwischen. Wäre zu wenig Waser drinnen ist das für die Karpfen zu gefährlich. Hauptsächlich Karpfen werden gefangen. Aber auch Barsche, Hechte und kleine Beifische wurden aussortiert. Die Karpfen werden in den Halteranlagen bis zum Verkauf im Advent an den Wochenenden gehalten.

Natürlich war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Bei den Verkaufshütten wurden Speisen und Getränke angeboten. Am Sportplatz gab es ebenfalls etwas zum Essen und zum Trinken. Bei dem herrlichen Wetter konnte man in der Sonne sitzen und die Köstlichkeiten genießen. Viele Besucher nützten die Gelegenheit und ließen sich die Sonnen in das Gesicht scheinen, während sie das Gebotene verkosteten. Am Nachmittag, das Ausfischen war längst beendet saßen die Menschen noch auf der Dammstraße und am Sportplatz in der Sonne.

Heuer wurden auf Grund der biologischen Halterung viel weniger Fische gefangen als in den vergangenen Jahren. Beim Fischmarkt sollte man sich also nicht allzu lange Zeit lassen, um einen Weihnachtskarpfen zu ergattern.

Quelle: www.oe-news.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.