06.09.2016, 21:55 Uhr

Ausstellung: Verfolgte Christen weltweit

Herbert Rechberger von Kirche in Not ( 3. V.r) und Josef Weber ( 2. V.r ) mit Kirchenwirtin Verena Weiser (3.v.l.) mit Besuchern der Ausstellung. (Foto: privat)
OLLERN (red). Bis 12. September 2016 ist noch die Ausstellung des Kath. Bildungswerkes Ollern im Gasthaus zur Kirchenwirtin in Ollern zu sehen.
In über 50 Ländern leiden Christen unter Diskriminierung, Vertreibung, Entführung, Zwangskonversion und Mord. Mehr als 100 Mio. Christenwerden weltweit diskriminiert.
Die Ausstellung welche gemeinsam mit „Kirche in Not“ getragen wird, möchte informieren und sensibilisieren.
Was können wir tun? Gebet, Information und konkrete Hilfe.
Regelmäßig für unsere verfolgten und bedrohten Mitchristen beten. Wir Christen sind überzeugt, dass das Gebet etwas bewirkt, dass es Mut, Kraft und Vertrauen gibt.Das Schicksal der bedrohten Christen darf nicht vergessen oder ignoriert werden. Mit zahlreichen Projekten hilft Kirche in Not vor Ort.
Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Gasthauses zur Kirchenwirtin frei zugänglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.