27.11.2017, 14:51 Uhr

Babywunschklinik in Tulln feiert Eröffnung

Peter Eisenschenk gratulierte Kathrin und Michael Sator zu ihrem tollen Projekt. (Foto: Mantsch)

Tulln ist jetzt "fruchtbarer Boden" dank Gynäkologen-Paar Sator.

TULLN. Kinderwunsch im Zentrum ist die neueste IVF-Klinik in Österreich. Paare, die ungewollt kinderlos sind, haben nun eine neue Gelegenheit für reproduktionsmedizinische Betreuung im einfühlsamen und familiären Ambiente. Im Sommer diesen Jahres war es nach drei Jahren Planung und Umbau endlich so weit: Das In-vitro Fertilisierungsspezialisten-Ehepaar Kathrin und Michael Sator öffnete die Pforten ihres Kinderwunschzentrums über dem Danubium am Tullner Stadtplatz.

Eröffnugsfeier

Am vergangenen Donnerstagabend wurde offiziell die Eröffnung des tollen Projekts gefeiert. Die Gynäkologen haben ihren Traum erfüllt und ein Zentrum errichtet, das auf dem neuesten Stand der Technik ist, um ihren Patientenpaaren Abklärung und Therapie auf höchstem Niveau bieten zu können. Kathrin und Michael Sator stehen seit über 20 Jahren ganzheitlich für das Thema Reproduktionsmedizin ein und bieten ihre Expertise mit größtmöglichem Einsatz für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch an. "Wir können alle reproduktionsmedizinischen Verfahren anbieten, die nach dem österreichischen Fortpflanzungsmedizingesetz möglich sind", sagte Michael Sator bei der Eröffnung stolz. Darüber hinaus kann durch die Kooperation mit dem Institut des österreichischen IVF-Pioniers Wilfried Feichtinger auch eine vollständige genetische Abklärung durchgeführt werden. "Kinderwunsch im Zentrum" hat außerdem bereits einen Vertrag mit dem IVF-Fonds, aus dem Patienten bei den Behandlungskosten unterstützt werden. Bürgermeister Peter Eisenschenk gratulierte dem Ehepaar zu ihrem gelungenen und hoch geschätztem Zentrum. Auch Christoph Kaufmann gratulierte und bezeichnete das Projekt als eine großartige und wichtige Investition mitten in der Stadt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.