08.01.2018, 10:20 Uhr

„Die Wiener“ beim 16. Tullnerfelder Neujahrskonzert

(Foto: Otto Sibera)

Das Tullnerfeld startete traditionell mit dem Neujahrskonzert im Berghotel Tulbingerkogel ins neue Jahr.

TULLNERFELD (red). „Der Ludwig Krenn“ präsentierte das 16. Tullnerfelder Neujahrskonzert. Das Konzert ging in Kooperation mit dem Tullnerfelder Kulturverein, MVM Donaukultur und mit dem Team rund um Frank Bläuel im Berghotel Tulbingerkogel über die Bühne.

300-jährige Instrumente

Diesmal war Günter Seifert mit seinem Quartett „Die Wiener“ zu Gast. Drei Wiener Geiger der Wiener Philharmoniker und ein „Baß Geiger“. Gründer und Primarius Günter Seifert und Milan Šetena spielten Melodie und die Oberstimmen, Michael Strasser die Viola und Josef Pitzek, langjähriger Solo Kontrabassist des Radio Symphonieorchesters Wien, sorgte für Bassfundament und rhythmische Basis. Der sinnliche Klang der Wiener Streicher, gepaart mit Musizierlust und Genauigkeit bei der Umsetzung des möglichst am Autograph orientierten Notentexts, machen „die Wiener“ zu authentischen Interpreten der Wiener Tanzmusik des 19. Jahrhunderts. Die Musikinstrumente sind bis zu dreihundert Jahre alt.
Durch das Programm führte in bewährter Manier Claus Bruckmann vom ORF. Der musikalische Bogen spannte sich von Mozart über Joseph Haydn, Franz Schubert, Josef Lanner, Johann Strauß Vater, Johannes Brahms, bis zu Johann Strauß Sohn.

Ohrenschmaus und Genuss

Menschen wie Günter Seifert verleihen Wien den Ruf als lebendige Weltstadt der Musik. Hier wirkte er ab 1972 an der Wiener Staatsoper und ab 1975 als Mitglied der Wiener Philharmoniker. Seit 2007 leitet der leidenschaftliche Geiger das neu gegründete Ensemble „Die Wiener“, mit dem er im Berghotel Tulbingerkogel musizierte. Den klangvollen Kunstgenuss verfeinerten ein Begrüßungssekt mit anschließendem Buffet und einem herrlichen Ausblick, den schon Adalbert Stifter schätzte.
Er und „Die Wiener“ sorgten für den Ohrenschmaus und Hotelier Frank Bläuel und sein Team für den kulinarischen Genuss. Legendär die süße Spezialität des Hauses: Erdbeere in Marzipanhülle.

Nächster Topevent im Berghotel:

Solokonzert von Hans Theessink zum 70iger. Sa. 3. März 2018

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.