07.09.2016, 15:46 Uhr

Ferienspiel geht in letzte Runde

(Foto: MG Muckendorf)
MUCKENDORF-WIPFING (red). Am Samstag, 3.9.2016 fand das große Ferienspiel der Gemeinde Muckendorf-Wipfing, das mit 38 verschiedenen Aktivitäten und 59 Terminen sicher eines der seit Jahren umfang- und abwechslungsreichsten Ferienspiele im Bezirk Tulln ist, mit dem Abschlussfest sein Ende.
Vizebürgermeister Harald Germann bedankte sich bei den Vereinen, Organisationen und Privatpersonen, die mit insgesamt ca. 90-100 Betreuerinnen und Betreuern zum großartigen Gelingen beigetragen haben. Die über 500 Anmeldungen von Kindern zwischen 5 und 14 Jahren zeigen auch, wie gut diese Angebote durch die Eltern in die Feriengestaltung eingebaut werden. Ein gegenseitiges Kennenlernen von Erwachsenen und der Dorfjugend und der zwanglose Kontakt mit Sportarten, Hobbys und handwerklichen Fähigkeiten bereichern alle Beteiligten seit 18 Jahren.

Auch Bürgermeister Hermann Grüssinger bedankte sich bei allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben und wünschte den Kindern ein gutes neues Schuljahr.
Ein besonderes Highlight war diesmal der Auftritt von Rudi „alias DAS LETZTE EINHORN“ Erbler und seiner Tochter Barbara, die um 18 Uhr auf der Holzplattform in der Au den Kindern und ihren Eltern Märchen erzählten, untermalt von Didgeridoo (Reinhart Buchegger) und Schlaginstrumenten (Walter Orleth).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.