31.03.2017, 16:48 Uhr

Krankenpfleger holt Gold bei Dudelsackpfeifen-Turnier

Landesrat Karl Wilfing mit Alfred Graf (Foto: UK Tulln)

Alfred Graf, diplomierter Gesundheits und Krankenpfleger im Universitätsklinikum Tulln gewinnt Goldmedaille im Dudelsackpfeifen in Edinburgh

TULLN (red). "Für viele Mitteleuropäer ist der Dudelsack als Musikinstrument absolut exotisch und noch dazu in unseren Breiten kaum öffentlich zu hören. Dass dies nur bedingt stimmt und absolut virtuose Könner mitten unter uns leben und spielen, beweist Gesundheits- und Krankenpfleger Alfred Graf vom Universitätsklinikum Tulln. Bei der kürzlich im schottischen Edinburgh stattgefundenen Clasp Competing League of Amateur Solo Piping im Scotts Guard Club belegte er unter 34 Teilnehmern in seinem Grad den sensationellen 1. Platz. Aus Österreich waren eine Teilnehmerin und eben Alfred Graf nach Edinburgh gereist um sich großer Konkurrenz zu stellen. Das insgesamt 5. Antreten von Graf, das bisher immer mit Bronze belohnt wurde, brachte Anfang 2017 die Goldmedaille. "Unsere Mitarbeiter leisten tagtäglich großartige Arbeit in den Spitälern – dass wir dann auch herausragende künstlerische Talente darunter haben, überrascht immer wieder. Herzliche Gratulation an Alfred Graf“, freut sich Landesrat Karl Wilfing.

In der Piobreached – Wertung, die bei Kennern als Königsklasse der Instrumentenbeherrschung bekannt ist, ist der Gewinner der erste Österreicher dem dieses herausfordernde Meisterstück gelang. Piobreached bedeutet eine mindestens 18 minütige durchgehende Demonstration der virtuosen Instrumentenbeherrschung. Als Preisrichter fungieren internationale Profis aus dem weltweiten Kreis der Topspieler.

Das Interesse von Graf am Dudelsackpfeifen begann im Frühjahr 2010, nach intensivem Training nahm er ab Mitte 2012 mit großem Erfolg an öffentlichen Veranstaltungen in Österreich und in Schottland teil.

Anläßlich des Geburtstages von Landeshauptmann Erwin Pröll trat Graf als Solokünstler im Dezember 2016 auf und erntete frenetischen Applaus und ein ganz persönliches Dankeschön des ob der ungewöhnlichen Klänge höchst erfreuten Jubilars.

Für die Zukunft plant der Künstler sich den Kenntnissen der Profis weiter anzunähern – und sich auf Augenhöhe mit Ihnen zu messen. Die nächsten Veranstaltungen mit Alfred Graf und der Band, den Caledonian Pipes und Drums werden in Niederösterreich und Burgenland stattfinden.
Neben diesen Auftritten, steht der umtriebige Dudelsackpfeifer auch für beeindruckende Soloauftritte als einer von knapp 80 österreichischen Dudelsackpfeifern zur Verfügung.

Über diesen Erfolg freuen sich die Leitung des Universitätsklinikums Tulln und die KollegInnen. „Ich freue mich, dass so ein außergewöhnlich talentierter Künstler als Mitarbeiter in unserem Universitätsklinikum tätig ist“ sagte die Pflegedirektion Eva Kainz.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.