08.11.2017, 12:00 Uhr

TAEKWONDO – Erfolgreiches POOMSAE(Formen)-Team bei Wiener LM

v.l.n.r: Julia Varivoda, Margit Angela Danek, Julia Nagl-Hätinger, Nicolas Walzl, Anika Gruber, Savo Kovacevic, Manuela Nagl-Hätinger, Amar Kahrimanovic, Coach Victoria Nagl, Coach Alexandra Gruber
Mit sieben Startern war der Taekwondo Club Tangun Tulln bei den Wiener Landesmeisterschaften 2017 vertreten. Diesmal alles nur Poomsae (Formenlauf) Sportler.
Durch diverse Umstellungen im Wiener Verband war die Wiener Landesmeisterschaft eher klein ausgefallen und nicht so gut besucht wie in den Jahren zuvor.

Die Tullner Taekwondoins unterstützen somit mit ihrer Teilnahme den Wiener TKD Verband und holten sich mit durchwegs guten Leistungen nicht nur fünf Medaillen sondern auch den dritten Platz in der Vereinswertung Poomsae.

Savo Kovacevic – Gold im Einzel:

Eher als Training für die kommende Staatsmeisterschaft kann man den Einsatz von Savo Kovacevic bei der Wiener LM sehen. Beim mehr als überschaubaren Starterfeld der Junioren männlich LK 1 holte der Tullner Vorzeigeathlet unangefochten den ersten Platz.
„Viel mehr freue ich mich, dass ich bei der Wiener LM als KAMPFRICHTER zum Einsatz komme! Ich habe seit Jänner 2017 die Ausbildung als Poomsae und als Kyorugi Kampfrichter, komme aber durch meine persönlichen Einsätze als Sportler, kaum dazu diese Ausbildung einzusetzen. Darum habe ich mich sehr gefreut, als der neue Präsident des Wiener TKD Verbandes, Ramin Rey mich ersucht hat auch als Kampfrichter tätig zu sein. Noch dazu gemeinsam mit meinem Großmeister und Vereinsobmann Didi Brandl im Team.“; so der zufriedene Kommentar von Savo Kovacevic.

Gut geschlagen haben sich auch die Nachwuchssportler des Tangun Tulln. Sie holten zweimal Silber. Allen Voran Julia Varivoda im Einzel der Kadetten weiblich LK 2. Die junge Sportlerin befindet sich weiterhin auf dem aufsteigenden Ast, und nur um wenige hundertstel trennten sie von ihrer Kontrahentin.
Die zweite Silberne holte das Poomsae Team Schüler LK 2. Mit Anika Gruber, und den Zwillingen Julia und Manuela Nagl-Hätinger. Die drei Mädels starteten auch in den Einzel bzw. Paarbewerben, wo sie es aber nicht auf einen Stockerlplatz schafften.

Ebenfalls knapp eine Medaille verfehlte Amar Kahrimanovic. Im Paar mit Julia Nagl-Hätinger gab es nur den vierten Platz und im Einzel musste sich der junge Tullner mit dem 5. Platz begnügen.

Zweimal Bronze gab es dann noch in der LK 1, jeweils im Einzel.
Hier holten Margit Angela Danek bei den Damen über 40 Jahre und Nicolas Walzl bei den Kadetten männlich je einen der begehrten Stockerlplätze.

Insgesamt reichte die Ausbeute um in der Vereinswertung Poomsae auf den dritten Platz zu kommen und damit der Pokalsammlung einen weiteren CUP hinzuzufügen.


ERGEBNISSE:


Savo KOVACEVIC
GOLD – Poomsae Junioren männlich LK 1

Julia VARIVODA
SILBER – Poomsae Kadetten weiblich LK 2

Anika GRUBER
SILBER – Poomsae Team Schüler LK 2

Julia NAGL-HÄTINGER
SIBLER – Poomsae Team Schüler LK 2
4. Platz – Poomsae Paar Schüler LK 2
6. Platz – Poomsae Einzel Schüler weiblich LK 2

Manuela NAGL-Hätinger
SILBER – Poomsae Team Schüler LK 2
7. Platz – Poomsae Einzel Schüler weiblich LK 2

Margit Angela DANEK
BRONZE – Poomsae Einzel weiblich bis 50 Jahre LK 1

Nicolas WALZL
BRONZE – Poomsae Einzel Kadetten männlich LK 1

Amar KAHRIMANOVIC
4. Platz – Poomsae Paar Schüler LK 2
5. Platz – Poomsae Einzel Schüler männlich LK 2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.