27.10.2016, 07:23 Uhr

Wirschaftspreis 2016 geht an Erber AG

Reinhold Mitterlehner, Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft; Heinz Flatnitzer, Vorstand HR & Corporate Communications ERBER AG; Franz Gasselsberger, Generaldirektor der Oberbank; Helmut Brandstätter, Chefredakteur, Herausgeber Kurier. (Foto: @feelimage/Felicitas Matern)

Erster Platz in der Kategorie „Internationale Unternehmen“

BEZIRK TULLN / GETZERSDORF / NÖ. Am Donnerstag, 20. Oktober 2016, wurde in der Wiener Hofburg im Rahmen der „Gala der Österreichischen Wirtschaft“ der „Hermes.Wirtschafts.Preis 2016“ vergeben. Die ERBER AG wurde dabei als herausragendes Wirtschaftsunternehmen in der Kategorie „Internationale Unternehmen“ ausgezeichnet.
Auf Basis ihrer Wachstumsstrategie, mit der bis dato eine Verdoppelung des Umsatzes alle 5-6 Jahre erzielt werden konnte, und dem damit einhergehenden erforderlichen Mitarbeiterwachstum – wurde die ERBER AG in der Kategorie „Internationale Unternehmen“ ausgezeichnet. (So konnte von 2014 auf 2015 der Nettoumsatz der Gruppe von rund 230 Mio. auf über 280 Mio. Euro gesteigert werden.)
Der Erfolg der ERBER Group (mit Holding Gesellschaft ERBER AG) ist das Ergebnis der engagierten Mitarbeiter. „Die ERBER Group verfolgt eine ambitionierte Wachstumsstrategie, die von einem effektiven und modernen Personalmanagement unterstützt wird. Als übergeordnete Zielsetzungen werden dabei die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber, die Implementierung von modernen Führungsinstrumenten, die Förderung der Internationalität sowie die Schaffung der Rahmenbedingungen für eine leistungsorientierte und faire Unternehmenskultur mit klaren Wertevorstellungen verfolgt.“, so Heinz Flatnitzer im Rahmen der Preisverleihung. Applaus erhielt Flatnitzer für die Ankündigung, dass die ERBER Group plant, in den kommenden 12 Monaten rund 150 neue Arbeitsplätze, davon alleine 50 Arbeitsplätze in Österreich, neu zu schaffen.

Global Player mit 1.400 Mitarbeitern

Mit diesem Preis erhält die Erfolgsgeschichte und das wirtschaftliche und wissenschaftliche Engagement der ERBER Group, die sich über die letzten 30 Jahre vom 3-Personen Betrieb zum Global Player mit rund 1.400 Mitarbeitern entwickelt hat, eine wertschätzende Auszeichnung für das großartige Unternehmertum in Österreich.

Zum Unternehmen

Die ERBER Group ist eine weltweit führende Firmengruppe im Bereich der Lebens- und Futtermittelsicherheit, mit Schwerpunkten auf natürlichen Futteradditiven, Futter- und Lebensmittelanalytik sowie Pflanzenschutz mit Sitz in Niederösterreich/Getzersdorf.
Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von über 280 Millionen Euro.
Die ERBER Group umfasst BIOMIN, ROMER LABS, SANPHAR, BIO-FERM und EFB. Inklusive Vertriebspartnern ist die ERBER Group in über 120 Ländern vertreten. Die internationale Ausrichtung, die firmeneigene Forschung und Entwicklung sind wichtige Erfolgsfaktoren für das jährliche Wachstum der ERBER Group.
Die Unternehmensgruppe versteht sich als Expertenorganisation und ist Weltmarktführer im ursprünglichen Kerngeschäft der Mykotoxin-Deaktivierung. Die leistungsstarke innerbetriebliche Forschung und Entwicklung bietet die Grundlage zur Entwicklung kundenorientierter und innovativer Lösungen, was insbesondere durch gemeinsame Projekte mit renommierten Universitäten und Forschungseinrichtungen unterstützt wird.
Das Unternehmen wurde 1983 als „BIOMIN GmbH“ von Erich und Margarete Erber in Pottenbrunn/Niederösterreich gegründet und ist bis heute in Familienhand.

Zum Preis:
Der Hermes.Wirtschafts.Preis ist die jährliche Auszeichnung für großartiges Unternehmertum in Österreich. Unter dem Vorsitz von Ministerialrat Dr. Theo Siegl – Leitbetriebe Austria Institut – hat eine unabhängige Jury die Auswertung vorgenommen und die Nominierten sowie Preisträger in den einzelnen Kategorien ermittelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.