Carpenters neuer "Halloween" Film nimmt Gestalt an - jedoch noch einiges offen

Manches oder mancher will einfach nicht sterben. Z. b. der Serienkiller Michael Myers, der seit seiner Schöpfung in „Halloween – die Nacht des Grauens“ im Jahr 1978, das Genre und die Klischees der Splatterfilme wie kein anderer geprägt hat. Als Stehaufmännchen, welches zur immer wiederkehrenden Ikone des Grauens wurde, überlebt er seit Jahrzenten jeden Versuch ihn endlich zur Strecke zu bringen.

Mittlerweile kann nicht nur die Figur des Myers, sondern auch das gesamte Franchise auf eine stattliche Vergangenheit zurückblicken. John Carpenter begründete die Reihe, die insgesamt sieben Fortsetzungen, ein Remake von Rob Zombie inkl. einem dazugehörigen Sequel hervorbrachte.

Wie jüngst bekannt wurde, will es John Carpenter ein weiteres Mal wissen und die Klinge des Küchenmessers wetzen. In diesem wird er wieder als ausführender Produzent, Ratgeber und eventuell auch als Komponist fungieren. Der Film, welcher für das Kinojahr 2018 vorgesehen ist, wäre somit der erste seit „Halloween 3“, bei dem der Meister des Horrors selbst mitbeteiligt ist.

Ein weiteres bekanntes Gesicht kündigte sich vor kurzem an. Jamie Lee Curties kehrt in ihre Paraderolle als Laurie Strode zurück, welche sie zum Star machte. Nach den ersten drei Filmen tauchte sie erst in „H20“ wieder auf und fand dann in „Ressurection“ ihr filmisches Ende, was aber in Filmen (insbesondere bei Halloween) noch nie so eine große Rolle gespielt hat.

Wie sich der Film gestalten könnte ist zwar noch nicht offiziell, jedoch lässt die personelle Aufstellung schon einige Schlüsse ziehen. So übernimmt der „Ananas Express“ Regisseur die Inszenierung und David Gordon Green schreibt mit am Drehbuch, der ja auch mit z. b. „Your Highness“, wie auch Green, eher im Comedy Genre angesiedelt ist. Ein weiterer Indikator, dass sich das nächste „Halloween“ eher im Parodie Genre von z. b. „Scream“ ansiedelt, ist die Besetzung für die Tochter Laurie Strode`s, die Schauspielerin Judy Greer, welche bisher Nebenrollen in Komödien wie „27 Dresses“ spielte. In jedem Fall versprach Carpenter im Vorfeld schon mal eine Revolution. Die Annahme wäre, dass dieser neue Teil die Handlungen nach „Halloween 3“ völlig außen vor lässt, da Laurie in keiner Fortsetzung eine Tochter hatte, die alt genug gewesen wäre um die neue Situation zu erklären.

Wie genau es aussehen wird, werden wir spätestens im Oktober 2018 erfahren, wenn der noch unbetitelte „Halloween“ in unsere Kinos kommt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen