Bezahlte Anzeige

Elisana, eine neue Oase für Komplementärmedizin, Entspannung und Wohlsein in Linz!

elisana Experten unter sich (v.l.): Dr. Ashish Bhalla, Dr.Christian F. Wolf, Dr. Jutta Flatscher und Dr. Martin Bischof
7Bilder
  • elisana Experten unter sich (v.l.): Dr. Ashish Bhalla, Dr.Christian F. Wolf, Dr. Jutta Flatscher und Dr. Martin Bischof
  • hochgeladen von Irmgard Kogler

Für alle, die ein ganzheitliches und umfassendes Programm zur Gesunderhaltung oder/und Begleitung zur Schulmedizin suchen ist elisana, das Zentrum für Gesundheit vom KH der Elisabethinen in Linz ein heißer Tipp.
Akupunktur, Yoga, Shiatsu, Klangmassage etc. gibt es ja vielerorts, aber man weiß oft nicht, wie seriös und gut ausgebildet die Therapeuten sind. Umso erfreulicher ist es, dass das Spital der Elisabetinen in Linz den Zug der Zeit, sprich das Bedürfnis der Bevölkerung nach ganzheitlicher Betreuung erkannt hat.

Traditionelle Medizin aus Indien und China

In der Vorwoche - am Tag der offenen Tür - im neuen und ausgeweiteten Standort im Gebäude des forteFortbildugnszentrunms in der Museumstraße 31, schnupperte ich hinein in die Atmosphäre, Angebote des elisana und tauschte mich mit den Ärzten und Therapeuten dort aus.
Ich war vom Wohlfühlklima in den stil-und geschmackvoll eingerichteten Räumen mit Liebe zum Detail etwa mit Wandmotiven aus Indien, die zu Ayurveda und Yoga passen, aber auch von der farblichen und heimeligen Gestaltung beeindruckt. Die Schwerpunkte TCM und Ayurveda werden von hochkompetenten Ärzten geleitet, die ein qualifiziertes Team anführen. Dr. Ashish Bhalla ist Allgemeinmediziner und renommierter Ayurveda-Arzt. Er arbeitet im so genannten yogAyur im elisana eng mit dem Yogalehrer und Meditationstherapeuten Dr. Christian F. Wolf sowie Ayurveda Spezialistinnen für Massage, Stirnguss, Ernährungsberatung etc. zusammen. Dr. Bhalla arbeitet mit seinen Sinnen und erkannte an den –zig Pulsen, die er mir fühlte, was in meinem Organismus aus der Balance geraten ist, ohne dass er mich vorher ausgefragt hatte.
Auch die Anästhesistin und TCM-Ärztin Dr. Jutta Flatscher machte einen sympathischen, offenen und kompetenten Eindruck. Sie ist auf Schmerztherapie, Akupunktur und Kräutermedizin spezialisiert.
Eine 5-Elemente-Ernährungsberaterin kochte auf und man durfte indische und chinesische Speisen verkosten.

Genüssliches Hineinschnuppern

Da ich etwas abgespannt vom Job zur Eröffnung hinkam, genoss ich die Shiatsu-Schnupperbehandlung besonders. Neben TCM und Ayurveda gibt es nämlich auch ein Angebot aus Körper- Energie und Bewusstseinsarbeit aus dem der Kunde wählen kann. Strömen, Tuina Massage, Klangmassage etc. durfte man ausprobieren.
Ich hatte das gute Gefühl, dass einen Ärzte und das gesamte Team liebevoll betreuen, einen nicht nur als „Migräne“ oder „Bandscheibenvorfall“ behandeln sondern als Ganzes sehen und die Selbstheilung anregen wollen, um das System wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Sollte mir der Alltag wieder einmal arge Nackenverspannungen und innere Unruhe bescheren, kenne ich nun eine Oase, wo ich auftanken kann. Denn Zeit und Zuwendung sind hier vorhanden, was im Medizinsystem heute ja nicht mehr selbstverständlich ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen