Gallneukirchen
Erste Wohnanlage im Bezirk mit eigenem Sonnenstrom

3Bilder

GALLNEUKIRCHEN. Eine Wohnanlage in Gallneukirchen mit mehr als 80 Wohnungen erzeugt ihren eigenen Sonnenstrom. Dieser wird direkt im Haus genutzt. Seit einem Jahr ist die Anlage, die vom „Verein Volksbankbau für Gemeinschaft und Infrastruktur“ gebaut wurde, nun in Betrieb. Über 4.800 Euro an Stromkosten sparten die Bewohner im ersten Jahr, die CO2-Reduktion beträgt mehr als 8 Tonnen.

Preis "Businessart"

Von den 35.000 kWh Sonnenstrom vom eigenen Dach werden 80 Prozent direkt im Haus verbraucht. „Damit sind wir deutlich wirtschaftlicher als jede Einfamilienhaus-Anlage“, ist Martin Danner, der Initiator und Planer, überzeugt. „Die Erzeugung entspricht dem Verbrauch von 12 unserer Haushalte.“
Dieser Ansatz hat auch die ÖGUT, die österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik überzeugt. Sie zeichnete den Verein mit dem Preis „Businessart“ aus.
20 Bewohner haben sich im Verein organisiert und gemeinsam die Anlage finanziert. Die Beteiligung betrug im Mittel 2.500 Euro, nun genießen sie die Erträge aus ihrer Anlage. Ihr Stromeinkauf hat sich um etwa 40 Prozent reduziert. Sogar der gemeinsam genutzte Pool wird im Sommer mit Sonnenstrom betrieben.

Stromtankstellen geplant

Als nächstes plant der Verein die Errichtung von Stromtankstellen für die Bewohner. Damit steht auch eigenen oder gemeinsamen Elektroautos nichts mehr im Weg. „Es ist noch Platz für viele Module auf unserem Dach. Damit könnten weitere Wohnungen versorgt werden, und auch für die zunehmende e-Mobilität wird Energie bereitgestellt“ so Markus Radhuber, der Vereinsobmann. „Ich glaube, unser Modell hat noch viel Potential. Ganz wichtig ist der Klimaschutz, dazu kommt eine dauernde Senkung der eigenen Energiekosten. Bei 25 Jahren erwarteter Laufzeit ist das ein Teil unserer Altersvorsorge. Und es ist schön, mit gemeinsam mit unseren Nachbarn einen Schritt in die Klimazukunft zu machen.“



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen