Photovoltaikanlage

Beiträge zum Thema Photovoltaikanlage

Die Photovoltaikanlage am Unternehmensstandort in Ulrichsberg ist seit kurzem in Betrieb.

Hermann Fleischlos
Eigenverbrauch an Wochenenden nun vollständig gedeckt

Hermann und Thomas Neuburger sind ständig auf der Suche nach nachhaltigen Lösungen. Von Beginn an agiert ihr Unternehmen CO2 neutral, zufrieden gibt man sich damit noch lange nicht. Bei der Planung des Ausbaus fiel die Entscheidung für eine Photovoltaikanlage. Seit kurzem ist sie nun in Betrieb. URLICHSBERG. Letztes Jahr wurde der Ausbau des Unternehmensstandortes in Ulrichsberg fertiggestellt. Während die Produktion, die Substratmischmaschine und die Pilzzuchthallen mit März 2020 erfolgreich...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Mitglieder der Initiative Eine Welt (IEW) Braunau freuen sich über den großen Erfolg.

Initiative Eine Welt Braunau
Ehrenamtlichkeit zahlt sich aus

Mit der letzten getätigten finanziellen Unterstützung der Initiative Eine Welt (IEW) Braunau, knackte das Projekt die fünf Millionen-Euro-Marke, die seit Gründung der Initiative überwiesen wurde. BRAUNAU. 45.000 Euro überwies die Initiative Eine Welt (IEW) Braunau Anfang Jänner an eine Blindenschule in Uganda. Mit dieser Summer knackte die Initiative fünf Millionen Euro, die an finanzieller Unterstützung seit Gründung von IEW für Projekte in aller Welt getätigt wurden. Internationale HilfeMit...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher

Kommentar zum umstrittenen Raumplanungsgesetz
Es geht um die Klimaziele

Der Politstreit Wien gegen Tirol rund um die Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Südafrika-Mutante des Coronavirus ist aktuell nicht der einzige Konfliktherd im Spannungsverhältnis Land gegen Bund. Nicht minder brisant ist das angespannte Verhältnis zwischen dem Burgenland und der Bundesregierung, nachdem der Ministerrat gegen das im Dezember des Vorjahres beschlossene Raumplanungsgesetz Einspruch erhoben hat. Dabei handelte es sich um eine äußerst seltene Vorgehensweise. Einspruchsfälle...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Fotovoltaikanlagen wurden trotz Vorauskasse nie errichtet.

Pirching am Traubenberg
Gegen Vorauskasse keine Fotovoltaikanlage

Polizisten forschten einen 55-Jährigen mit Verdacht auf gewerbsmäßigen Betrug aus. Der Mann dürfte für die Montage von Fotovoltaikanlagen Geld kassiert haben. Zu einer Gegenleistung soll es aber nie gekommen sein.   Der Südoststeirer soll mit zwei Kunden bereits im Feber bzw. im Juli 2020 einen Vertrag zur Errichtung einer Fotovoltaikanlage abgeschlossen haben. Die Kunden bezahlten die vereinbarte Summe von mehreren Tausend Euro. Zur Errichtung der Anlage soll es aber bis dato nicht gekommen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Anzeige
Bernhard Stöckl und Robert Leitinger vor ihrem innovativen Produkt: Der Leitinger Solarzaun eröffnet neue Dimensionen in der Photovoltaik.
24

Innovation von Leitinger im Vormarsch
Leitinger Solarzaun – gewinnbringender Einsatz in vielen Bereichen

Photovoltaikanlage, Schattenspender und Zaun in einem – der bifaciale Solarzaun  ist ein voller Gewinn für Privathaushalte wie für Betriebe. PINZGAU. Der AgrarPV der Firma Elektrotechnik Leitinger bietet viele Vorteile im Vergleich zu konventionellen Photovoltaikanlagen. Dabei wird eine hocheffiziente Solarzelle in einen Zaun integriert und diese kann von beiden Seiten Strom erzeugen - zu allen Tages- und Jahreszeiten. Der Wirkungsgrad auf der Vorderseite liegt bei 99 Prozent, auf der Rückseite...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Eike Krenslehner
Vizebürgermeister Wolfgang Germ (l.) und Gernot Bogensberger, Leiter Abt. Entsorgung, präsentierten die Eckpunkte der abgeschlossenen Vorprojektierung des Photovoltaik-Parks auf der ehemaligen Mülldeponie.
2

Sonnenenergie von stillgelegter Mülldeponie

Ab 2024 soll ein Photovoltaik-Park auf der stillgelegten Mülldeponie Hörtendorf Strom für 5.000 Haushalte in Klagenfurt liefern.  Seit zwölf Jahren ist die Hausmülldeponie Hörtendorf mittlerweile stillgelegt. Bis 2030 muss sie endgültig verschlossen und abgedichtet sein. Im Zuge dessen plant die Stadt Klagenfurt im Sinne ihrer Smart City Strategie als Nachnutzung auf der etwas zehn Hektar großen Fläche der Mülldeponie eine Dachkonstruktion mit zahlreichen Photovoltaik-Paneelen zu erreichten....

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Nicole Fischer
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
Den Klimaschutz nicht verdrängen

Können wir es uns leisten, den Klimaschutz „auf später“ zu verschieben oder gar hintanzustellen? Die klare Antwort lautet: Nein! Umso bedenklicher ist es, dass in den Köpfen vieler dennoch dieser Glaube omnipräsent ist. Im Zuge der Corona-Pandemie haben sich die Prioritäten und auch die öffentliche Aufmerksamkeit mehr oder minder ausschließlich auf das Thema Corona zugespitzt. Was angesichts der enormen Auswirkungen und Herausforderungen, mit denen die Welt seit rund einem Jahr konfrontiert...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Fassaden bieten ein großes Potential für soziale Photovoltaik

Der Künstler Hundertwasser setzte sich für das Recht ein, seine Fassade um sein Fenster frei zu gestalten. Er träumte von bunten Fassaden und einer bunteren Stadt. Ich träume eher von Fensterläden aus Photovoltaik Modulen, ohne der oft aufwändigen Zustimmung von Hausbesitzern. Es gibt ja die Möglichkeit in Wien die Montage eines außenliegenden Sonnenschutzes fördern zu lassen und ob diese auch noch Strom erzeugen kann, ist der Förderstelle eigentlich egal. Laut Auskunft der Wiener MA 50, sollte...

  • Baden
  • Thomas Reis
Fragen rund um Photovoltaik-Anlagen werden online beantwortet.

Online Info-Abend
Alles rund um Photovoltaik-Anlagen

Am 15. Februar um 18 Uhr startet die erste Online-Veranstaltung der Photovoltaik Initiative der Kärntner Klima- und Energie-Modellregionen. ROSENTAL. Der erste Informationsabend der Veranstaltungsreihe wird sich den häufigsten Fragen sowie den verschiedenen Mythen rund um Photovoltaik-Anlagen widmen und diese versuchen durch Fakten aufzuklären. Wann ist die Erzeugung meines eigenen Sonnenstroms sinnvoll? Wieviel Kosten kann ich durch die Anlage einsparen? Welche Förderungen kann ich für die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
Immer mehr Hausdächer sind mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Damit noch mehr Privathaushalte und landwirtschaftliche Betriebe die Kraft der Sonne nutzen, werden die Förderungen ab heute, 1. Februar 2021, noch attraktiver gemacht: Die förderbare Leistung pro Anlage wird von bisher drei Kilowatt auf fünf erhöht, wie LH-Stv. H. Schellhorn bestätigt.

Bauen & Wohnen
Förderungen für Photovoltaik-Anlagen verbessert

Immer mehr Hausdächer sind mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Sie wandeln Sonnenlicht in umweltfreundlichen elektrischen Strom um, der keine Treibhausgase produziert. Damit noch mehr Privathaushalte und landwirtschaftliche Betriebe die Kraft der Sonne nutzen, werden die Förderungen ab heute, 1. Februar 2021, noch attraktiver gemacht: Die förderbare Leistung pro Anlage wird von bisher drei Kilowatt auf fünf erhöht. SALZBURG. „Somit fördert das Land nun größere Flächen, um noch mehr Strom aus...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
2

Wirtschaft
Lenzing errichtet riesige Photovoltaik-Anlage

Die Lenzing Gruppe plant auf einer Fläche von rund 55.000 Quadratmetern die größte Photovoltaik-Freiflächenanlage Oberösterreichs. LENZING. Der Spatenstich soll im Sommer 2021 erfolgen. Nach der voraussichtlichen Inbetriebnahme im zweiten Halbjahr 2021 wird sich die Leistung der Anlage auf 5,5 MWpeak belaufen. Die rund 16.000 Module werden knapp 5.500 Megawattstunden pro Jahr erzeugen. Dies entspricht dem Jahresstrombedarf von mehr als 1.700 Haushalten. Die Photovoltaik-Anlage ist für Lenzing...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Niederösterreich soll bis zum Jahr 2030 klimaneutral sein. Um dieses Ziel zu erreichen wurden Maßnahmen bis 2025 präsentiert.
1 3

Klima- und Energieprogramm NÖ
353 Maßnahmen für klimaneutrale Zukunft

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und LHStv. Stephan Pernkopf haben am Dienstag, 19. Jänner 2021, die Energie- und Klimaziele für Niederösterreich bis zum Jahr 2025 vorgestellt.  NIEDERÖSTERREICH (red.) Fossile Brennstoffe und PKWs mit Verbrennungsmotoren sollen in Niederösterreich bald der Vergangenheit angehören, um eine klimafreundliche Zukunft zu garantieren. Eine erste Etappe auf diesem Weg ist bis zum Jahr 2025 zu absolvieren. Welche Maßnahmen zur Erreichung gesetzt werden, hat...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Hier entsteht die neue Photovoltaikanlage in der Mülldeponie Karlschacht.
1

Photovoltaikanlage im Karlschacht
Sonnenstrom für 620 Haushalte

Die zwei weststeirischen Stadtwerke Voitsberg und Köflach errichten im Sommer 2021 eine Photovoltaikanlage im Bereich der Mülldeponie Karlschacht in Köflach. KÖFLACH. Im Sinne des Klimaschutzes muss bis 2030 der Anteil der erneuerbaren Energieträger (Wasser, Wind und Sonne) an der Stromerzeugung bei mindestens 60 Prozent liegen – ein ehrgeiziges Ziel. Die regionalen Energieversorger sind daher gefordert, die richtigen Schritte zu setzen. Einer davon befindet sich in der Umsetzungsphase: Der Bau...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
"Sonnenpionier" Alois Waldhör, Bürgermeister Anton Hüttmayr und Landtagsabgeordneter Gottfried Hirz bei der ersten Photovoltaikanlage am Dach der Turnhalle 2011 (v.l.).
2

Energiesparmeister Puchkirchen
Gemeinde ist Vorreiter

Puchkirchen setzt auf Regionalität und Nachhaltigkeit mit dem Ziel vollständiger Energieautonomie. PUCHKIRCHEN. Die Gemeinde hat früher als viele andere Gemeinden auf Energiesparen und Photovoltaik gesetzt. Möglich wurde das auch durch eine Bürgerbeteiligung. Einsparpotentiale aufspürenPuchkirchen ist Teil der Energie-Regatta-Region des Regionalentwicklungsvereines Attersee-Attergau. Durch das Energie-Monitoring erhält die Gemeinde eine genaue Analyse ihres Verbrauches und kann damit...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
Die Biomasseheizwerke in Ternitz (Bild) und Zwettl wurden bereits mit Photovoltaikmodulen ausgestattet.
3

Sonnenstrom und Naturwärme
Klosterneuburgs Biomasseheizwerk erhält Photovoltaik-Anlage

EVN rüstet elf Biomasseheizwerke mit Photovoltaikanlagen aus, darunter jenes in Klosterneuburg – fünf weitere stehen kurz vor der Umsetzung KLOSTERNEUBURG/NÖ. Schon jetzt leisten die rund 80 Biomasseheizwerke der EVN einen wichtigen Beitrag für die Energiewende: Sie verwandeln Biomasse aus der Region in nachhaltige Naturwärme für die Region. Von nun an kommt bei einigen Biomasseheizwerken ein weiterer Nutzen dazu: Auf dem Dach von elf Anlagen und den jeweils angrenzenden Biomasselagern wurden...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Stadtrat Stefan Maier (l.) und SPÖ-Projektverantwortlicher Peter Schobesberger setzen auf noch mehr "Sonnenstrom".

Mehr "Sonnenstrom" für Vöcklabruck
Erste Bürgerkraftwerke der Stadt

Photovoltaik-Anlagen auf Hallenbad und Seniorenheim Vöcklabruck. VÖCKLABRUCK. Konkret werden die beiden Photovoltaik-Anlagen auf dem Hallenbad und Seniorenheim mit 113 kWp und 116 kWp grünen Strom für mehr als 80 Haushalte produzieren. Die Forderung der SPÖ Vöcklabruck, diese als Bürgerkraftwerke zu finanzieren, konnte mit der Firma Helios als Partner durchgesetzt werden. Eine zeitgerechte Information an alle, die sich an der „Vöcklabrucker Energiewende“ beteiligen möchten, soll Anfang 2021...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Karl Erhart (Leiter der Straßenmeisterei Weitra), Landtagsabgeordnete Margit Göll (i.V. LH Johanna Mikl-Leitner), Jochen Lintner (Leiter-Stv. der NÖ Straßenbauabteilung Waidhofen/T.)

Weitra
Photovoltaikanlage der Straßenmeisterei in Betrieb genommen

Abgeordnete zum NÖ Landtag Margit Göll nimmt am 21. Dezember 2020 die neue Photovoltaikanlage in der Straßenmeisterei Weitra offiziell in Betrieb. WEITRA. Die erste Photovoltaikanlage im NÖ Straßendienst wurde Jahr 2012 gebaut. Mit der Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage hier in der Straßenmeisterei Weitra werden aktuell insgesamt 57 Photovoltaikanlagen in der Gruppe Straße betrieben. Die damit erzeugte Strommenge entspricht im Mittel rund 36 Prozent des Jahresverbrauches dieser Standorte...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Hier könnte ein Photovoltaik-Park entstehen: Sicht von Koblhof Richtung EVN-Standort.
3

Jahresrückblick März 2020
Hipp: "Rennen um Photovoltaik-Parks hat begonnen"

Glaubt man Energieversorgern und Bauernvertretern, werden Photovoltaik-Parks emporschießen. BEZIRK ZWETTL. Die EVN beschäftigt sich gerade in ganz Niederösterreich intensiv mit möglichen Standorten für Photovoltaik-(PV-)Anlagen. Denn die Ziele der Bundesregierung mit einem Zubau von elf Terrawattstunden (TWh) Strom aus PV bis 2030 bedeuten eine Verzehnfachung der installierten PV-Anlagen in Österreich. Die NÖ Landesregierung hat sich im Energie- und Klimafahrplan das Ziel gesetzt, die derzeit...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Symbolfoto: PV-Anlage auf dem Dach der FF geplant.

Photovoltaik in Michelbach
Feuerwehr "heizt" Kindern ein

Plan: Michelbacher wollen Photovoltaik-Anlage um 25.000 Euro errichten MICHELBACH. Die Sonne scheint, die Strahlen, besser gesagt deren Energie wird eingefangen: und zwar künftig durch jene Photovoltaik-Anlage, die auf dem Dach des Feuerwehrhauses errichtet werden soll. 25.000 Euro soll das Projekt, das durch Bundesmittel bedeckt ist – wie VP-Bürgermeister Hermann Rothbauer mitteilt – kosten. Zusammengearbeitet wird bei solchen Themen mit Matthias Zawichowski, seines Zeichens Geschäftsführer...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
Bürgermeister Stadler und Geschäftsführer Sadler bei der Anlieferung der Photovoltaikanlage.

St. Pölten
Solarenergie für städtisches Wohnhaus

Als erstes Wohnobjekt der Immobilien St. Pölten GmbH wird das Haus in der Leopold Figl Straße 2 mit seinen 28 Haushalten künftig mit Solarenergie betrieben. ST. PÖLTEN (pa). Die Photovoltaikanlage, die auf dem Flachdach des Hauses errichtet wird, soll eine Jahresleistung von mehr als 30.000 kWh/Jahr erbringen und somit den Energieverbrauch für die Liftanlage und die Hausbeleuchtung abdecken. Damit wird nicht nur ein Beitrag für die Umwelt geleistet, es werden sich auch die Anschaffungskosten in...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Die Kläranlage wird innerhalb von drei Jahren modernisiert.

Kläranlage Frauenkirchen
Fünf Millionen werden investiert

Nach dem nunmehr über 30-jährigen Betrieb muss die Kläranlage in Frauenkirchen mit einer Investition von ca fünf Millionen Euro auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. FRAUENKIRCHEN. Bezüglich der biologischen und hydraulischen Belastung wird die Anlage von derzeit 7 000 auf 10 000 Einwohnergleichwerten erweitert werden. Bgm Josef Ziniel: “Das bis jetzt „einstraßige System“ wird bezüglich der Ausfallssicherheit mit einem 2. Belebungsbecken ergänzt. Die Reinigungsqualität soll in...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Kraft der Sonne für FH Burgenland: Georg Pehm (Geschäftsführer der FH Burgenland), Martin Wieger (Geschäftsleitung Energy3000), Martin Mühl (Leitung Infrastruktur FH Burgenland), Gerald Goger (Geschäftsführer Landesimmobilien Burgenland), Thomas Horvath (Elektro Horvath), LHStv. Astrid Eisenkopf, Michael Gerbavsits (Vorstandsvorsitzender Energie Burgenland)
2

Fachhochschule Burgenland
Photovoltaik-Anlage und E-Tanksäulen

Am Campus 1 der Fachhoschschule Burgenland in Eisenstadt wurden in den vergangenen Wochen 1.800 m2 Photovoltaik-Module verlegt. Diese liefern ab sofort grünen Strom für das Heizen, Kühlen und Lüften an der Fachhochschule (FH). EISENSTADT. Die Installation einer Photovoltaik-Anlage am Flachdach des Hauptgebäudes sowie auf dem Trapezdach eines Nebengebäudes (Fahrradständer) wird mit der Montage der letzten PV-Elemente nun abgeschlossen. Die Gesamtfläche zur Nutzung von Sonnenenergie macht etwa...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
"Die nun in Auftrag gegebene Studie soll die besten Standorte für Freiflächen aufzeigen und damit die Errichtung dort weiter vorantreiben“, erläutert Gebi Mair.
1 1

Photovoltaik
Photovoltaik-Potenzial auf versiegelten Freiflächen

TIROL. Eine von den Tiroler Grünen eingebrachte Landtagsinitiative wurde kürzlich von der Landesregierung aufgegriffen und steht bereits kurz vor ihrer Ausführung. Es geht um die die Erstellung einer Studie zum Photovoltaik-Potenzial auf versiegelten Freiflächen und zur Mehrfachnutzung auf landwirtschaftlichen Flächen.  Photovoltaik nicht nur auf HausdächernÜber die Umsetzung der Initiative freut sich besonders der Grünen Politiker Gebi Mair. Durch die Studie erhofft er sich, dass Photovoltaik...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Auf dem Dach des Wifi wird eine neue Photovoltaikanlage gebaut, die umweltfreundliche Energie erzeugt und zu Schulzwecken dient.

Mehrwert
UMFRAG - Sonnenkraft vom Dach mit neuer Photovoltaikanlage

Die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach überzeugt durch Mehrwert, denn  Anlage erzeugt umweltfreundliche Energie und dient zu Schulzwecken.  SALZBURG. Die Menschen sind auf der Suche nach Unabhängigkeit und Sicherheit und wollen sich auch im Bereich der Energie selbst versorgen. Man wolle das Eigenheim autark mit Strom versorgen oder kostengünstig und umweltfreundlich heizen und kühlen, erklärt Matthias Fischbacher, Geschäftsführer der DAfi GmbH in Eben, die mit der Errichtung der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.