Grüner Strom

Beiträge zum Thema Grüner Strom

Lassee soll ein Sonnenkraftwerk erhalten
2

Marktgemeinde Lassee
Strom für 86 Haushalte durch Sonnenkraftwerk geplant

LASSEE. In der Marktgemeinde soll auf 10 gemeindeeigenen Dächern eine Photovoltaikanlage errichtet werden. Die Gesamtleistung von 320 kWp (Kilowattpeak) entspricht dem Haushaltsverbrauch von 86 Familien. Das Besondere an dem Projekt ist, daß sich die Bürgerinnen und Bürger an den Photovoltaik-Anlagen beteiligen können und somit selbst einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Dies ist ab einem Beitrag von 140 Euro möglich. „Klimaschutz bewegt uns in der Gemeinde seit jeher. Diesen Vorsprung...

  • Gänserndorf
  • Jens Meerkötter
3

Eine der größten Anlagen Österreichs
Laakirchen Papier stellt Ökostrom her

Eine der größten Photovoltaikanlagen Österreichs befindet sich auf den Dächern der Laakirchen Papier AG. LAAKIRCHEN. Ressourcenschonung durch den Einsatz von Recyclingpapier, die kontinuierliche Optimierung des Produktionsprozesses sowie der Einsatz erneuerbarer Energien stehen im Fokus der umweltfreundlichen Wertschöpfungskette der Papierfabrik Laakirchen. CEO Thomas Welt: „Unsere Produkte bestehen zu 100 Prozent aus Recyclingpapier. Und neben unserem Wasserkraftwerk liefern nun auch unsere...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Den Auftrag hat mit dem Hopfgartner Apparatehersteller APL ein Tiroler Unternehmen abgewickelt.
6

Schwertransport
Spezialtanks für MPREIS-Wasserstoff

"Tiroler Expertise für Wasserstoff-Pionierprojekt" - unter diesem Motto könnte man den Fortschritt bei der MPREIS-Wasserstoffanlage in Völs stellen. Den Auftrag für die Spezialtanks hat mit dem Hopfgartner Apparatehersteller APL ein Tiroler Unternehmen abgewickelt. Die Arbeiten zur Errichtung der ersten Wasserstoffanlage des Tiroler Lebensmittelhändlers MPREIS in Völs schreiten planmäßig voran. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für Herbst 2021 geplant. Vor kurzem  wurden die dazu...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
eww Anlagentechnik Geschäftsführer Kurt Leeb.

Sonnenstrom
eww plant Energiegewinnung zu verdreifachen

Rund 500 Photovoltaikanlagen habe MEA Solar, die PV-Sparte der eww Anlagentechnik, im Vorjahr errichtet – diese produzieren Jahresenergie für 4.000 Haushalte. Die Energiegewinnung soll in den nächsten drei Jahren verdreifacht werden. WELS. Sonnenstrom zu nutzen reduziert nicht nur Kosten, sondern trägt auch zum Klimaschutz bei. Gerade mit den aktuellen Förderungen biete sich die Installation an und der Betrieb sei laut der eww Gruppe nicht kompliziert sowie auch für alle möglich. Denn mit...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
PV-Anlage auf den Dächern der HAI in Ranshofen.
2

Green Energy
HAI verfolgt konsequente Grün-Strom-Strategie

Der Ranshofener Aluminium-Experte Hammerer Aluminium Industries (HAI) konnte seine CO2-Bilanz bereits wesentlich verbessern. RANSHOFEN. Durch den Einkauf von 100% CO2-neutral erzeugtem Strom aus erneuerbaren Energiequellen setzt HAI auf die grüne Energiewende. An den beiden größten Standorten der HAI-Gruppe, im österreichischen Ranshofen und im deutschen Soest, setzt HAI bereits seit zwei Jahren ausschließlich auf „grünen Strom“. Mit dieser Umstellung konnten 2020 allein an den beiden...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Auf dem Dach der Autobahnmeisterei Klagenfurt mit tausend Quadratmetern Photovoltaik-Modulen: Bundesministerin Leonore Gewessler und Asfinag-Vorstand Hartwig Hufnagl
6

Europa-Premiere
„Grüne“ Autobahnmeisterei in Klagenfurt

Die „Asfinag“ nahm in Klagenfurt intelligentes Stromnetz in Betrieb. Der Standort wird von Photovoltaik und Batterie-Kraftwerk mit erneuerbarer Energie versorgt. Es handelt sich um das erste energie-autarke Projekt dieser Art in Europa. KLAGENFURT. Die „Asfinag“ ist für die Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich verantwortlich. Seit Jahren setzt sie auf erneuerbare und klimafreundliche Energie für den Eigenbedarf. Der nächste große Schritt in Sachen Klimaschutz wurde in Klagenfurt gesetzt....

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Photovoltaik am Dach der Produktionshallen der HAI in Ranshofen.

Unternehmen mit Vorbildwirkung
Energiesparen mit grünem Strom

Im Bezirk Braunau gibt es immer mehr Betriebe, die besonders energiesparend produzieren. BEZIRK BRAUNAU. Einer dieser Vorzeigebetriebe ist HSR Heutrocknung, mit Sitz in Straßwalchen und Produktionsstandort in Lengau. Für die energiesparende und klimafreundliche Trocknung von Heu erhielt das Unternehmen erst kürzlich den „GreenTech Award“. „In Europa verwenden bereits mehr als 1.000 Landwirte unsere Systeme zur effizienten Heutrocknung. Mit wissenschaftlich dokumentierten Spitzenwerten beim...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
„Von der Straßenbeleuchtung über unsere Abwasserpumpwerke bis hin zum Kindergarten und dem Gemeindeamt wird ab heuer alles klimafreundlich und nachhaltig versorgt“, freuen sich v.l.: Helmut Bacher, Heinz Leitl, Birgit Leimer, Bürgermeister Christian Kolarik, Vizebürgermeisterin Linda Oberlininger, Hannes Ömer und Peter Prack.

Angewandter Klimaschutz in Kronstorf
Mit „grünem Strom“ ins neue Jahr

Die gemeindeeigenen Gebäude und Infrastruktureinrichtungen von Kronstorf werden mit Beginn 2021 erstmals zu 100 Prozent mit zertifiziertem Ökostrom nach Umweltzeichen-Richtlinie UZ 46 versorgt.  KRONSTORF. „Von der Straßenbeleuchtung über unsere Abwasserpumpwerke bis hin zum Kindergarten und dem Gemeindeamt wird ab heuer alles klimafreundlich und nachhaltig versorgt. Einstimmig hat der Gemeinderat diese Umstellung beschlossen“, freut sich Bürgermeister Christian Kolarik mit den...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Auf Rang 13 im Österreichvergleich kann das EW Schattwald etliche größere Stromanbieter hinter sich lassen - darunter auch die Stadtwerke Wörgl.
2

Stromanbieter Check
Top-Bewertung für das EW Schattwald

SCHATTWALD (eha). Ein großer Erfolg für das Elektrizitätswerk Schattwald: Im Stromanbieter Ranking von GLOBAL 2000 und dem WWF Österreich liegt das Unternehmen aus dem Tannheimer Tal österreichweit auf Rang 13. Tirolweit belegt der heimische Energieversorger sogar den ersten Platz. Erstmals haben die Umweltschutzorganisationen GLOBAL 2000 und WWF Österreich alle 148 Stromanbieter auf dem österreichischen Markt untersucht und auf ihre Ausrichtung zu einer naturverträglichen Energiewende...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
In einer Bauzeit von etwas mehr als einem Jahr erneuerte die Kelag das Gailkraftwerk Schütt.
5

Generation Klimaschutz
„Grüner Strom“ aus der Kelag-Wasserkraft

Generation Klimaschutz: Kelag-Strom aus Wasserkraft hat in Kärnten eine lange Tradition. KÄRNTEN. Der Kärntner Energieversorger Kelag erzeugt im Jahr beachtliche 3.360 Gigawattstunden aus erneuerbarer Energie (siehe „Zur Sache“ unten). Der überwiegende Anteil der Erzeugung von „grünem Strom“ entstammt Wasserkraftwerken, die in Kärnten eine lange Tradition haben. „Das Speicherkraftwerk Forstsee, das in den 1920er Jahren in Betrieb gegangen ist, war das erste dieser Art in Kärnten“, erzählt...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Neue Gesellschaft kann Photovoltaik-Anlagen auf stadteigenen Gebäuden in Klagenfurt errichten. Gewinne aus dem Stromverkauf werden in Dachsanierungen investiert.

Neugründung
KDSG Klagenfurt Dachstrom GmbH gegründet

Gesellschaft kann Photovoltaik-Anlagen auf stadteigenen Gebäuden errichten. Gewinne aus dem Stromverkauf werden in Dachsanierungen investiert. KLAGENFURT. In Klagenfurt will man geeignete Dach- und Freiflächen von stadteigenen Gebäuden für die Produktion von "grünem Strom" nutzen. Im Stadtsenat wurde daher heute – auf Antrag von Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz – die Gründung der KDSG Klagenfurt Dachstrom GmbH beschlossen. An der Gesellschaft hält die Stadt 26 Prozent und die Energie...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
60 Solarmodule wurden auf der Rettungsstation Favoriten montiert.
1 3

Solarstrom in der Grenzackerstraße
Grüner Strom für Favoritner Blaulicht

Die Favoritner Rettungsstation hat seit kurzem eine Photovoltaik-Anlage. FAVORITEN. Auf dem Dach der Rettungsstation in der Grenzackerstraße wurde vor kurzem eine Photovoltaik-Anlage montiert. Die 60 Module erzeugen jährlich mehr als 17.500 Kilowattstunden Strom aus erneuerbarer Energie. Damit könnte man rund neun Haushalte ein Jahr lang versorgen. Die Anlage liefert immerhin beinahe die Hälfte des Stroms, der von der Rettungsstation benötigt wird. Das entspricht einer CO2-Einsparung von rund...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
4

Grüner Strom
RT-CAD Tiefenböck GmbH speist ab sofort Solarstrom ins Netz

Kunststoffspezialist RT-CAD Tiefenböck hat seit Anfang des Jahres eine 520kWp-Aufdach-PV-Anlage – und das ohne Investitionskosten getätigt zu haben. UTTENDORF. Dank des innovativen Models der HyRes GmbH wird seit Februar günstig grüner Sonnenstrom produziert und ins Netz eingespeist. Innerhalb von weniger als drei Monaten wurde die Photovoltaikanlage am Firmenstandort Uttendorf realisiert. Dank der frühsommerlichen Temperaturen generiert sie bereits beachtliche Erträge. An einem einzigen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Projektleiter Markus Keller errichtet Photovoltaikanlage am Dach der Autobahnmeisterei

ASFINAG
Photovoltaikanlage versorgt Autobahnmeisterei in Klagenfurt mit grünem Strom

Die ASFINAG am Standort Klagenfurt wird ab sofort mit grünem Strom versorgt. Mithilfe einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Autobahnmeisterei kann der gesamte Standort mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Damit setzt die ASFINAG ein Zeichen für den Umweltschutz. KLAGENFURT. Die Autobahnmeisterei bemüht sich schon seit Jahren um den Einsatz von erneuerbarer Energie für den Eigenbedarf. Nun soll künftig ihr Standort in Klagenfurt sowie die angeschlossene Verkehrsmanagementzentrale...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior
Schwarzer Strom bei der Opernredoute 2020...
Video

Schwarzer Strom für Opernredoute

Zu wenig Kabel für Ökostrom?2019 wurde das umstrittene Grazer Murkraftwerk in Betrieb genommen. Für die Opernredoute 2020 waren aber leider anscheinend zu wenig Kabel verfügbar. Deshalb musste auch zusätzlich "schwarzer" Strom verwendet werden. (Siehe beigefügtes Video) Gibt es wirklich keine Lösung?Irgendwie schon schade, dass es hier leider keine dem Zeitgeist entsprechende Lösung gibt. Immerhin ist die Grazer Opernredoute eine offiziell ausgezeichnete nachhaltige Veranstaltung (Sonderpreis...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Auf 1.900 Meter Seehöhe produzieren neun Windräder im Tauernwindpark, auch Windpark Oberzeiring genannt, „grünen“ Strom
4

Lokalaugenschein
Eine Gemeinde im Aufwind

Was in Kärnten umstritten ist, entwickelte sich in der steirischen Gemeinde Pölstal zu einer Erfolgsgeschichte: Auf 1.900 Meter Seehöhe produzieren neun Windräder „grünen“ Strom. KÄRNTEN. Land und Bund setzen sich ehrgeizige Ziele: Bis 2030 soll in Österreich zu hundert Prozent erneuerbare Energie zum Einsatz kommen. Der Energie-Masterplan 2025 sieht in Kärnten unter anderem fünfzig Windräder mit einer jeweiligen Jahresleistung von fünf Gigawattstunden vor. Eine Mammutaufgabe Kärntens...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Klimaschutz wird in der Ökoregion Kaindorf groß geschrieben: unlängst beteiligten sich 600 Schüler in der Ökoregion Kaindorf und deren Eltern an der Europäischen Mobilitätswoche, in der sie für alltägliche Strecken möglichst auf das Auto verzichteten.

Nachhaltigkeit im Fokus
Klimaschutzbäume für die ersten 200 Besucher

Rund 300 nachhaltige Projekte konnten seit 2007 bereits in der Ökoregion Kaindorf umgesetzt werden. Unlängst fand der Friday for Future-Aktionstag in der Baumschule Loidl statt. Viele engagierte Menschen aus der Ökoregion Kaindorf haben seit 2007 nicht weniger als 300 nachhaltige Projekte umgesetzt – unter anderem die erste Plastiksackerl-freie Region Österreichs und das europaweite Humus-Aufbauprogramm, das die Umwelt schont und CO2 in großen Mengen im Boden speichert. Anlässlich des...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Photovoltaikanlage, die auf dem Dach des Produktionsgebäudes angebracht wurde, erstreckt sich über eine Fläche von 12.000 m².

Umweltfreundlicher Solarstrom
B&R hat größte Eigenverbrauchsanlage Österreichs

EGGELSBERG. Bereits im Mai 2018 ging bei dem Automatisierungsspezialisten B&R der erste Teil der eigenen Photovoltaikanlage in Betrieb. Mittlerweile wurde die Anlage so weit ausgebaut, dass sie die größte Eigenverbrauchsanlage Österreichs ist. Die Leistung wurde von einem Megawatt auf 1,5 Megawatt erhöht. Über das Jahr verteilt erbringt die Anlage somit 1.500 Megawatt pro Stunde an klimaneutralem Sonnenstrom. Vergleichbar ist diese Leistung mit dem jährlichen Verbrauch von 430...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Stadträtin Katharina Spanring am Dach des Betriebsgebäudes des Wasserwerkes vor der neuen Photovoltaik-Anlage.

Villach
Neue PV-Anlage am Wasserwerk der Stadt

PV-Anlage deckt 30 Prozent des Energiebedarfs des Gebäudes ab.  Die Leistung beträgt 29,7 kWP. VILLACH. Eine neue PV-Anlage blitzt vom Dach des städtischen Wasserwerks. Mit einer Leistung von knapp 30 kWP (kiloWattpeak) liefert diese 30 Prozent des Energiebedarfs des Gebäudes.  Ausbaufähig Derzeit umfasst die Anlage 110 Module, kann aber künftig ausgebaut werden. „Mit der neuen PV-Anlage forcieren wir die nachhaltige Nutzung unserer Ressourcen und erzeugen einen Teil der benötigten Energie auf...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
2

Rad Hrinkow
Grüner Strom für's grüne Team

STEYR. Auf dem Dach des Hrinkow-Hauptquartiers in der Steyrer Haratzmüllerstraße, wird ab sofort grüner Strom für's grüne Team produziert. "Nach etwas über einem Jahr Projektlaufzeit, die vor allem der schwierigen Förderungssituation in Österreich zuzuschreiben ist, freuen wir uns, dass die Anlage nun den Betrieb aufnimmt und grünen Strom produziert", so Top Real Chef Wolfgang Schober. Leistungsoptimierung Herkömmliche PV-Anlagen verlieren durch die Verschattung einzelner Module stark an...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
E-Auto-Offensive: Vorstand Manfred Freitag, Bernd Neuner (Kelag-E-Mobilität) und Landesrätin Sara Schaar (von links)
9

Elektro-Mobilität
Kelag fährt auf Elektro-Autos ab

Am E-Mobility-Day der Kelag drehte sich am vergangenen Freitag in Klagenfurt alles um das Thema Elektro-Mobiliät. KÄRNTEN. „Unser Unternehmen erzeugt Strom ausschließlich aus Wasserkraft und Ökoenergie. Wir liefern unseren Kunden zu hundert Prozent ,grünen‘ Strom – auch für ihre E-Fahrzeuge“, betonte Kelag-Vorstand Manfred Freitag am vergangenen Freitag. Im Kompetenzzentrum E-Mobilität in der Kirchengasse in Klagenfurt veranstaltete die Kelag ihren E-Mobility-Day. 50 E-Autos im Fuhrpark Im...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal

Kraftwerk Asten-Abwinden reinigt die Donau und schützt die Umwelt

Beim Kraftwerk Abwinden-Asten sind Umweltschutzmaßnahmen ein wichtiges Zukunftsthema. ASTEN (bks). „Jedes Wasserkraftwerk hat drei Vorteile für Mensch und Umwelt", so Florian Seidl von der Verbund AG. Erstens erhalte man zuverlässige Elektrizität aus erneuerbarer Quelle ohne Schadstoff-Ausstoß. „Gerade an der aus Hochwasserschutzgründen hart regulierten Donau sind Kraftwerke eine Gelegenheit für begleitende Umweltschutzmaßnahmen", nennt Seidl als zweiten Vorteil. Aus diesem Grund sei der...

  • Enns
  • Bianca Karr-Sajtarevic
Gemeinsam eröffnen sie den Windpark Handalm: Renate Götschl, Landeshauptmann-Stellvertreter und Eigentümervertreter Michael Schickhofer, Christian Purrer (Vorstandssprecher Energie Steiermark), Bundesrat Ernst Gödl (Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer),  Martin Graf (Vorstandsdirektor Energie Steiermark), v.l.
6

Windpark auf der Handalm eröffnet

13 Windräder auf der Handalm liefern ab sofort grünen Strom für 21.000 Haushalte. Die Eröffnung fand heute mit viel Prominenz statt, schließlich hat Renate Götschl dort gleichzeitig die Patenschaft für das 100. Windrad in der Steiermark übernommen. DEUTSCHLANDSBERG. Imposant stehen sie da, die 13 Windräder auf der Handalm hoch über Deutschlandsberg, die schon von weitem die Kontur des Bergrückens dominieren. Ab dem Gasthaus Almwirt in Trahütten ging es per Schuttle-Bus zum Ort des Geschehens,...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
60 Meter über Grund und voll dem Wind ausgesetzt, wurden als letzte Montageschritte die drei 26 Meter langen Rotorblätter an die Kanzel-Nabe angedockt
20

Zweite Windturbine am Plöckenpass fertiggestellt

Größer, stärker und moderner als ihre bereits 20-jährige Schwester ist die neue Windturbine der AAE. PLÖCKENPASS (jost). In der südwestlichsten Ecke Kärntens, am Plöckenpass auf 1.400 Metern Seehöhe, unmittelbar vor der Staatsgrenze zu Italien, wurden kürzlich die Montagearbeiten für das bereits zweite Windkraftwerk am Berg erfolgreich abgeschlossen. Somit drehen sich dort kärntenweit nach wie vor die einzigen beiden Windräder im Gebirgswind, um nachhaltige und saubere elektrische Energie zu...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Hans Jost
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.