Dachstuhl in Brand
Joggerin entdeckte Brand eines Wohnhauses

Brand eines Wohnhauses in Vorderweißenbach
9Bilder
  • Brand eines Wohnhauses in Vorderweißenbach
  • Foto: TEAM FOTOKERSCHI.AT / FEUERWEHR ALTENSCHLAG
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Am 19. Juni 2021, um 7 Uhr früh, bemerkte eine 39-jährige Joggerin aus dem Bezirk Rohrbach, dass bei einem Haus im Gemeindegebiet von Vorderweißenbach der Dachstuhl brannte. Sie alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

VORDERWEISSENBACH. Laut Meldung der Polizei konnte der 85-jährige Bewohner rechtzeitig verständigt und in Sicherheit gebracht werden. Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter Helmut Atzmüller wurde umgehend Alarmstufe 2 ausgelöst und mit der Brandbekämpfung sowie dem Schützen des Nachbarobjekts und des angrenzenden Waldes begonnen. Der Dachstuhlbrand konnte von der Feuerwehr rasch unter Kontrolle gebracht werden. Mit Unterstützung eines Hubrettungsgerätes wurden letzte Glutnester abgelöscht. Durch den umsichtigen Umgang mit dem Löschwasser, welches aus einem nahe gelegenen Bach zur Einsatzstelle gebracht wurde, konnte zumindest ein größerer Wasserschaden am Objekt verhindert werden.

Brandursache unklar, keine Verletzten

Die Brandursache ist bisher noch ungeklärt, die Erhebungen laufen. An dem Gebäude entstand schwerer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz standen rund 180 Mann der Feuerwehren Afiesl, Ahorn, Altenschlag, Amesschlag/L., Bernhardschlag, Haslach, Helfenberg, Rohrbach, Schönegg, St. Peter/Wimberg, Piberschlag und Vorderweißenbach sowie Abschnitts-Feuerwehrkommandant BR Ing. Karlheinz Pillinger, das Rote Kreuz Helfenberg und die Polizei Bad Leonfelden.

Anzeige
Die LINZ AG ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Vorbild, wenn es um Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Innovationskraft geht.
Video 3

Zukunft leben mit der LINZ AG

Die LINZ AG sorgt mit ihren umfassenden Dienstleistungen dafür, dass die Lebensqualität in Linz und Umgebung konstant auf höchstem Niveau liegt – und dass das auch in Zukunft so bleibt. Über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der LINZ AG 365 Tage im Jahr im Einsatz, damit es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt und 116 Umlandgemeinden an nichts fehlt. Das Unternehmen sichert die Grundversorgung der Menschen in der Region und stellt wesentliche Infrastruktur für den Alltag...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen