Kulturentwicklungsplan: Dritter Teil des Workshops

Der Workshop wird vom Linzer Institut für qualitative Analysen (LIqA)begleitet.
  • Der Workshop wird vom Linzer Institut für qualitative Analysen (LIqA)begleitet.
  • Foto: Gemeinde Gallneukirchen
  • hochgeladen von Gernot Fohler

GALLNEUKIRCHEN. Am Freitag, 19. Jänner, von 17 bis 21 Uhr geht der dritte Teil des Workshops Kulturentwicklungsplan der Stadtgemeinde Gallneukirchen in der Gusenhalle über die Bühne. Alle Gallneukirchner sind eingeladen mitzumachen. Der Kulturentwicklungsplan soll die küstlerische und kulturelle Arbeit in Gallneukirchen für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre leiten. "In Österreich beziehungweise im deutschsprachigem Raum gibt es kaum Kommunen gibt, die ein solches Unterfangen angehen", ist Vizebürgermeister und Kulturausschussobmann Josef Wall-Strasser (SPÖ) stolz. Anregungen zu Kunst- und Kulturthemen können auch unter der Adresse kep@gallneukirchen.ooe.gv.at deponiert oder bei einer offenen Sprechstunde am 18. Januar, um 17 Uhr im Gasthaus Landerl werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen