Oberneukirchen steigt auf

6Bilder

OBERNEUKIRCHEN. Mit der Verpflichtung von Trainer Markus Erbschwendtner ging es seit Jahresbeginn 2016 ständig bergauf. Im Vorjahr platzierte sich Union Oberneukirchen schon auf Platz drei der Endtabelle der 2. Klasse Nordwest. In dieser Saison lief es noch besser. Oberneukirchen wurde mit keiner einzigen Niederlage Herbstmeister. Im Frühjahr konnte das Team diese tolle Serie fortsetzen und blieb 23 Meisterschaftsspiele in Serie ohne Niederlage. Erst in den Spielen gegen Haslach und Altenfelden setzte es Niederlagen. Allerdings hatte die Mannschaft davor schon zehn Punkte Vorsprung und nach dem 3:0 Heimsieg gegen Kleinzell stand der Meistertitel bereits vor Pfingsten fest. Das wurde gefeiert.

Viele Eigenbauspieler

Das Geheimnis des Erfolgs sind die Eigenbauspieler. Das Trainerteam Michael Erbschwendtner sowie Erwin und Peter Wolfesberger hat gute Arbeit geleistet. Das spiegelt sich auch bei den Leistungen der Reservemannschaft wider.
Nach den Meistertiteln im Jahr 2007 und 2008 wurde also wieder der Aufstieg in die 1. Klasse geschafft. Dazu meint Sektionsleiter Christian Pammer: "Es liegt eine großartige Saison hinter uns. Ich bedanke mich bei allen, die sportlich dafür so viel beigetragen haben." Bereits im Juli startet Oberneukirchen mit den Vorbereitungen für die 1. Klasse.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen