29.06.2017, 00:06 Uhr

Verein Niere OÖ - Passau, Schiff Ahoi und im Garten der Geheimnisse

Vereinsausflug nach Passau mit Donauschifffahrt und im Garten der Geheimnisse am 25.6.2017

Am Sonntag um 7:30 Uhr starteten wir in Linz bei noch strahlendem Sonnenschein unseren diesjährigen Vereinsausflug mit einem Bus der Firma KARL-Tours. Nachdem in der Raststation Voralpenkreuz und in Wels die restlichen Teilnehmer eingestiegen sind, ging die Fahrt für 51 gut gelaunte Teilnehmer in die Drei-Flüsse-Stadt Passau.


Bei der Schiffsanlegestelle der Donauschifffahrt Wurm + Köck stiegen wir aus und folgten unserem „Stadtführer“ Christian Meindl zum Dom St. Stephan, der im 17. Jahrhundert von italienischen Barockmeistern erschaffen wurde. Leider konnten wir die größte Orgel Europas im Passauer Dom nicht besichtigen, da Messen gefeiert wurden, aber wir durften einer Mozart-Messe lauschen, die wir im Innenhof noch hören konnten. Elisabeth Arbeithuber trug ein Dankgebet vor und erinnerte dabei an den letzten Vereinsausflug 2001 nach Passau. Dabei gedachten wir auch unserer verstorbenen Vereinsmitlieder und bedankten uns für die Organspender.

Anschließend gelangten wir nach einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt zur Schiffsanlegestelle, wo um 12:00 Uhr das Schiff „Sissi“ ablegte und uns in einer schönen, fast zweieinhalb-stündigen Fahrt über Engelhartszell nach Schlögen brachte. An Bord wurden wir mit Getränken und einem guten Mittagessen gestärkt. Leider hat sich der Sonnenschein verabschiedet und es begann leicht zu regnen, aber das hat an unserer guten Stimmung nichts geändert. Die Landschaft entlang der Donau ist wunderschön und wir konnten auch viele Radfahrer entlang des Ufers beobachten.

In Schlögen wartete bereits der Bus auf uns und weiter gings nach Stroheim im Eferdinger Becken zum „Garten der Geheimnisse“. Der Besitzer begrüßte uns mit einem guten Kaffee und einer noch besseren Himbeerschnitte. Er erzählte uns, wie er neben seiner Tätigkeit als Informatiklehrer den Garten mit vielen tausend, eigenhändig eingepflanzten Blumen und Pflanzen zu einem einzigartigen Kraftplatz gestaltet, um sich in der Ruhe der Natur zu entspannen und gleichzeitig Energien aufzuladen. Anschließend bewunderten wir bei einem Rundgang durch die 20.000 m² große Anlage die farbenprächtige Vielfalt der Gartenanlage.

Um 17:00 Uhr brachte uns Chauffeur Felix wieder sicher nach Hause.

Ein herzliches Dankeschön an Christian Meindl für die Stadtführung, an Christian Deimel und unseren Obmann Rudi Brettbacher für die Organisation und an unseren Verein für die großzügige finanzielle Unterstützung, ohne die dieser wunderschöne Ausflug nicht möglich gewesen wäre.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.