07.04.2017, 08:56 Uhr

Altenberg setzt stark auf Bürgerbeteiligung

(Foto: Grafik: two in box)

Das Altenberger Zentrum bekommt in den nächsten Jahren ein ganz neues Gesicht.

ALTENBERG (fog). Das Ottensheimer Architekturbüro "Two in Box – Architekten ZT GmH" gewann vor Kurzem den Wettbewerb für das neue Amtsgebäude in Altenberg. Wesentlich für die Jury war die Einbindung des bestehenden Café Poke auf dem Marktplatz. Bürgermeister Ferdinand Kaineder (ÖVP) ist jedenfalls mit dem Entwurf zufrieden: "Das Amtsgebäude bekommt ein pfiffiges Erscheinungsbild, eine gute Aufteilung der Räume und das alte Gebäude ist gut integriert."
Jetzt geht es die vertiefte Planung bzw. werden Gespräche mit Gemeindeamtmitarbeitern und den Pächtern des "Poke" geführt. Das Projekt wurde auch beim Land OÖ wegen Förderungen eingereicht. "Baubeginn ist dann voraussichtlich im Jahr 2018", so der Ortschef.

Das neue Amtsgebäude mit Bürgerservice, Postpartner-Büro, Kaffeehaus und einer Geschäftsfläche ist ein wichtiger Faktor für den ebenfalls neuen Marktplatz, der in Altenberg entstehen soll. Für die Gestaltung wurde das Wiener Architekturbüro nonconform beauftragt. In den kommenden Wochen und Monaten wird ein Bürgerbeteiligungsprozess gestartet. Die Wünsche der Bürger bzw. Anrainer hinsichtlich Verkehr, Parkplätzen und Ruhezonen sollen laut Kaineder in das Konzept einfließen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.