07.10.2014, 13:48 Uhr

Befragung im Seniorenheim verlief positiv

Ob das Seniorenheim um- oder neugebaut wird, soll sich in den nächsten Monaten zeigen. (Foto: Wolfgang Reisinger)
FELDKIRCHEN (reis). Die neuen Eigentümer des Seniorenwohnheimes St. Teresa stellten sich Fragen on Bewohnern und deren Angehörigen. Seit 1. März haben die Franziskanerinnen mit 74 Prozent Anteilen die Heimleitung in Bad Mühllacken übernommen. In der neuen Betriebsführungsgesellschaft sind die früheren Eigentümer, die Marienschwestern mit 26 Prozent vertreten.
Obwohl das Seniorenwohnheim als „alt“ eingestuft wird, brachten Umfragen unter Heimbewohnern und deren Angehörigen Spitzenwerte. Gelobt wurde der freundliche und kompetente Umgang des Fachpersonals mit den Menschen im Heim. Die Bewohner fühlen sich wohl im Haus. Ein paar kritische Töne kamen von Angehörigen, die Besucherzimmer und Gemeinschaftsräume forderten.

Zukunftsprojekte
Eine große Herausforderung des 1980 eröffneten Heimes stellt das Alter dar. Ob Um- oder Neubau, das wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Die Gespräche mit dem Land laufen. Der nächste Schritt wäre dann ein EU-weiter Architektenwettbewerb. „Die Bauarbeiten sollen auf jeden Fall so durchgeführt werden, dass alle Bewohner während der Bauzeit in Bad Mühllacken bleiben können“, vesprachen Günther Jakobi und Schwester Elsbeth Berghammer von der Geschäftsführung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.