03.11.2017, 09:57 Uhr

Ortskerne mit Dorfentwicklungsvereinen beleben

Das ehemalige Gasthaus Glaser (gelb), das angrenzende graue Gebäude plus ein relativ großes Grundstück sollen belebt werden.

Leerstehende Gebäude gibt es am Marktplatz Oberneukirchen als auch in Waxenberg und Traberg.

OBERNEUKIRCHEN. 540 Ideen und Anregungen ergab die groß angelegte Bürgerbefragung im Vorjahr, welche die Gemeinde gemeinsam mit der BezirksRundschau durchführte.
Es war das Pilotprojekt der oö-weiten Aktion "Wir gestalten Gemeinde". Bei der Befragung kristallisierte sich heraus, dass den Bürgern die Themen Ortskernbelebung und die Schaffung von Bauland am wichtigsten sind. Bei der Ortskernbelebung hat sich inzwischen einiges getan. Leerstehende Gebäude in den Zentren Oberneukirchen, Waxenberg und Traberg wurden entweder von der Gemeinde oder den ansässigen Ortsentwicklungsvereinen angekauft und sollen belebt werden.
Es handelt sich dabei um die Alte Post (Kommunehaus), Marktplatz 43 in Oberneukirchen, das ehemalige Gasthaus Glaser in Waxenberg und das ehemalige Gasthaus Hartl in Traberg. Personen oder Unternehmen, die Räumlichkeiten benötigen, zum Beispiel Nahversorger, Gastronomie, Arzt- oder Gesundheitspraxen, Wohnungen, etc. können ihren Bedarf bei der Gemeinde anmelden (Tel. 07212/7055-17).

Vier Dorfentwicklungsvereine

Bemerkenswert sind in der Marktgemeinde die Ortsentwicklungsvereine "Oberneukirchen Aktiv", "Waxenberg Aktiv", "Traberg Aktiv" und "Herzhaftes Höf". Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl hob es beim Gemeindetag hervor. "Oberneukirchen ist die einzige Gemeinde in Oberösterreich mit vier Dorfentwicklungsvereinen. Das ist beeindruckend." Als letzter dieser Vereine wurde "Oberneukirchen Aktiv" erst im Juni 2016 gegründet. Obmann Gerhard Rammerstorfer wies beim Gemeindetag auf die neue Weihnachtsbeleuchtung hin und sogar ein Weihnachtsbaum wird am Marktplatz aufgestellt. Dazu ist ein Festakt am 2. Dezember, um 16 Uhr geplant.
"Traberg Aktiv" ist bei der Entwicklung des Leerstands Gasthaus Hartl in Geschäfts- und Wohnflächen schon in der Umsetzungsphase. ",Wir gestalten Gemeinde' hat uns einen zusätzlichen Schub bei der Ortsentwicklung gegeben", hält Bürgermeister Josef Rathgeb fest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.